Elektro & Energie Kopfhörer Testbericht

AfterShokz Trekz Titanium Kopfhörer

Beim Sport oder wenn man draußen unterwegs ist, lässt man sich gerne durch Musik beschallen. Leider vergisst man aber ab einer gewissen Lautstärke seine Umgebung, bzw. nimmt diese nicht mehr wahr, weil die Umgebungsgeräusche einfach nicht mehr vorhanden sind.
Dass es dann hier und da zu Unfällen führen kann, liegt auf der Hand.
AfterShokz, bekannt für seine Kopfhörer mit patentierter Knochenleit-Technologie, bietet mit dem Trekz Titanium einen Kopfhörer mit welchem es möglich ist, Musik zu hören, ohne seine Umgebung völlig auzublenden.
Wir hatten ihn im Test.

Lieferumfang AfterShokz Trekz Titanium

Facts

Thema Info
Lautsprechertyp Knochenleit-Technologie
Frequenzbereich 20Hz~20KHz
Empfindlichkeit 100 ± 3dB
Mikrofon -40dB ± 3dB
Bluetooth-Version v4.1
Kompatible Profile A2DP, AVRCP, HSP, HFP
Drahtloser Bereich 10m
Akku Wiederaufbarer Lithium-Ionen-Akku
Spielzeit 6 Stunden
Stand by 10 Tage
Ladezeit 1,5 Stunden
Gewicht 36 g
Preis UVP 149,95 €*
verfügbare Farben Slate, Pink, Ocean, Ivy

* = amazon Partnerlink
HerstellerbeschreibungDie leichten und komfortablen Trekz Titanium Wireless Stereo-Kopfhörer sind die sicherste Alternative zu traditionellen Sport-Kopfhörer und Ohrhörer. Die Knochenleit-Technologie, ein offenes Ohrdesign und eine Reihe von praktischen Features sorgen für ein erstklassiges Musikerlebnis und eine kristallklare Bedienung ohne Kompromisse. Entworfen mit Athleten, ist Trekz Titanium schwitzfest, sicher und erlaubt Ihnen, Ihre Umgebung zu hören – egal wo man sie trägt.

Verarbeitung

Die Verarbeitung der Trekz Titanium ist sehr gut und wertig, was man bei dem Kaufpreis auch erwartet.
Alles in allem machen die Kopfhörer einen stabilen eindruck, so dass es hier vorerst mal nichts zu beanstanden gibt.

Praxistest

Die Kopfhörer wurden bei diversen Spaziergängen im Wald, aber auch bei der ein oder anderen kleinen Wanderung getestet. Aber auch bei der ein oder anderen Biketour, wurden die Trekz mitgenommen.
Der große Vorteil an dieser Art von Kopfhörern ist definitiv, dass man seine Umgebungsgeräusche weiterhin gut wahrnehmen kann, da die Kopfhörer selber nicht auf den Ohren sitzen, sondern im Grunde vor der Ohrmuschel. Klingt ungewohnt, trägt sich ungewohnt, ist aber bequem und funktioniert.
Doch vor vorne.

Verbindung via Bluetooth

Zunächst muss man die AfterShokz mit seinem Smartphone via Bluetooth verbinden, was in der Regel sehr schnell geht. Hierzu als erstes die Kopfhörer über den „+-Button“ einschalten. Dann ebenfalls den „+-Button“ für 5 Sekunden gedrückt halten um die Kopfhörer in den Pairingmodus zu bringen. Im Anschluss am Smartphone Bluetooth aktivieren und warten bis die Kopfhörer auftauchen. Dann auf Verbinden klicken und fertig. Mittels Sprachansage auf den Kopfhörern wird ein erfolgtes Pairing quittiert.
Dann Musik einschalten und los gehts.

Die Bedienung

Die AfterShokz Kopfhörer verfügen über 3 Tasten mit den nachfolgenden Funktionen

Funktionen Button A

Aktion Funktion
Play/Pause Musik Einfacher Klick
Zum nächsten Song springen Doppelklick während Musik läuft
Gespräch annehmen/beenden Einfacher Klick
Anklopfen/den aktuellen Anrufer auf Halten stellen Einfacher Klick um zwischen den Anrufern zu wählen
Anklopfen/aktuellen Anruf beenden Drücken und für 2 Sekunden halten
Anruf ablehnen Drücken und für 2 Sekunden halten
Sprachwahl aktivieren Drücken und für 2 Sekunden halten
Wahlwiederholung Doppelklick

Funktionen Button B und C

Aktion Funktion
Power on/off Powerbutton B drücken und für 2 Sekunden halten
Mute Button B und C gleichzeitig für 2 Sekunden halten während eines Anrufes
Equalizer wechseln Button B und C gleichzeitig für 2 Sekunden halten während die Musik läuft
Batteriestatus prüfen Button B oder C drücken während die Musik pausiert
Lautstärke einstellen Button B oder C drücken für die gewünschte Lautstärke

Der Klang

Wie man schon Eingangs gelesen hat, sitzen die AfterShokz Trekz Titanium nicht direkt auf den Ohren, sondern vor den Ohrmuscheln. Allein schon anhand dieser Tatsache darf man keine klanglichen Wunder erwarten.
Die Höhen sind klar und deutlich zu vernehmen. Auch die Mitteltöne sind ganz passabel. Einzig im Bereich der Tiefen fehlt das gewisse Etwas. Aber das kann bei dieser Art von Kopfhörern auch nicht auftauchen.
Insgesamt ist die Musik aber gut wahrzunehmen und dank der Tatsache dass man seine Umgebung dennoch wahrnehmen kann, ist das auch in Punkto Sicherheit ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.

Der Sitz

Der Kopfhörer sitzt angenehm und drückt nicht, weshalb man ihn relativ lange tragen kann. Je nach sportlicher Betätigung kann der Bügel hinten dann aber schon mal bis ins Genick rutschen und so z.B. beim Joggen immer wieder durch ein Trikot oder eine Jacke nach oben „gehauen“ werden.
Dadurch können natürlich auch die Kopfhörer selber leicht rutschen. Jedoch aber nur soweit, wie es die Bügel über den Ohren erlauben. Durch dies wird der Sitz noch etwas besser fixiert.

Ein weiterer Vorteil gegenüber den sogenannten In-Ear-Kopfhörern ist, dass diese ja gerne im Gehörgang drücken wenn man sie länger trägt. Dies kann einem bei den AfterShokz Trekz Titanium nicht passieren, da diese im Grunde mit dem Ohr gar nicht in Berührung kommen.

Pro / Contra

Pro Contra
Umgebungsgeräusche sind wahrnehmbar wenig Bässe
Drücken nicht unangenehm im Gehörgang, da sie vor der Ohrmuschel sitzen nicht unbedingt günstig

Fazit

Praktisch und vor allem mal was anderes, dass sind die AfterShokz Trekz Titanium. Vor allem in Bezug auf die Sicherheit punkten diese hier voll, nimmt man doch die Umgebungsgeräusche noch gut wahr.
Klanglich sind die Kopfhörer im Bereich der Höhen sehr gut, die Bässe sind aber recht schwach, was aber an der Technologie selber liegt. Man kann die AfterShokz Trekz Titanium nicht mit den üblichen Kopfhörern vergleichen, die direkt im Gehörgang oder auf dem Ohr sitzen.
Preislich sind sie auch nicht ganz ohne, aber für ein Paar Sportkopfhörer muss man eh ein wenig tiefer in die Tasche greifen, so dass die AfterShokz Trekz Titanium mit knapp 150 € auf einem üblichen Niveau sind.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Jetzt würden uns mal deine Meinung zu den AfterShokz Trekz Titanium interessieren. Wäre das was für dich, oder was hast du denn draußen so dabei?


Lefdi

Zuständig für die Bereiche Campen, Wandern und Biken.

PayPal-Kaffeespende an den Autor

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar

AfterShokz Trekz Titanium Kopfhörer

by Lefdi Lesezeit: 4 min
0