ARCHOS 50 Saphir

Wenn man draußen unterwegs ist, will man heutzutage auf sein Smartphone kaum noch verzichten, obwohl es manchmal echt besser wäre.
Daher wird der Markt der Outdoor-Geräte auch hier immer Größer.
Wir hatte von dem französischen Hersteller ARCHOS das Outdoorsmartphone 50 Saphir im Test und berichten euch darüber.

ARCHOS 50 Saphir

Facts

Thema Info
Hardware CPU : MTK6737VWT Quad-core 1.5GHz
GPU : Mali-T720
RAM : 2GB, DDR3
Internal Storage : 16 GB
Expandable Storage : Micro SD card, up to 128GB
Screen Diagonal Size : 5-inch
Resolution : 1280 x 720 (HD)
Technology Type : IPS ; Gorilla Glass 4
Software Operating System : Android 6.0 Marshmallow
Application Store : Google Play
Internet browser : Chrome
Voice Assistant : Google Now
Google Apps preinstalled : Gmail, Calendar, Hangouts, Maps, Play Music, Play Movies
ARCHOS Apps preinstalled : ARCHOS Video & ARCHOS Files
Email Compatibilities : POP/IMAP/ Exchange Active Synch/ SMTP/Push Mail
Wireless Technologies SIM Placement and Type : 2 Nano SIM
LTE frequencies : 800/ 1800 / 2100 / 2600 MHz
GSM / GPRS / EDGE freqs : 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
3G/ WCDMA freqs : 900 / 2100 MHz
Data Rates : 50Mbps, DC-HSPA+ 42Mbps / 11Mbps
SMS/MMS : Yes
Wifi : Yes, 802.11 b/g/n
Wifi Direct : Yes
Bluetooth : Yes, Bluetooth 4.0 Smart Ready
GPS : Yes
FM Radio : Yes
SAR / DAS : Head: 0.551W/Kg, Body 0.804W/Kg
Camera Back camera : 13 MP* AF + Flash LED
Front Camera : 5 MP*
Video Encoding : 1080p
Power Removable : No
Battery Size : 5000 mAh
Battery Type : Li-Ion
Battery Weight : 72g
Battery Life : 2G Standby/740h 3G Standby/550h – 2Gtalking/37h 3Gtalking/27h
Charging Adaptor : 9V/2.5A, Micro USB /Pump Express
Multimedia Video Playback : H.264 up to 1080p resolution – 35 fps/ AVI/MP4/3GP
Audio Playback : MP3, WAV (PCM/ADPCM), AAC, AAC+ 5.1, OGG Vorbis
Image viewing : JPEG, BMP, PNG, GIF
Alert Type : Vibration, MP3, MAV ringtones
uPnP /DNLA : Yes, via Video and Media Server applications
Ports and Sensors Loudspeakers : Yes
Audio out : 3.5 mm Jack
Microphone : Yes
Light and Proximity : Yes
USB : Micro USB V2.0
USB OTG : Yes
3D-G sensor : Yes
What´s in the box ARCHOS 50 Saphir
USB charger
USB Cable
Hands-free kit
Quick Start Guide
Warranty Booklet
Preis UVP: 229,99 € beim Hersteller oder auf amazon*

* = amazon Partnerlink
Herstellerbeschreibung

Ein Smartphone für Abenteurer.
Robust, Off-road Design und eine, jedem Abenteuer gewachsene Ausstattung: ARCHOS 50 Saphir!

Verarbeitung

Die Verarbeitung des 50 Saphir ist angesichts des doch günstigen Preises sehr gut. Das Smartphone besteht aus einer widerstandsfähigen Hülle welche die Stürze abfängt. Das Display ist sauber eingearbeitet und steht minimal zurück wodurch der Schutz hier etwas höher ist.

Praxistest

Das Smartphone 50 Saphir wurde hauptsächlich im Alltag genutzt, so wie man nun mal ein Smartphone im Gebrauch hat. Aber auch beim Sport und gelegentlichen Ausflügen war das Gerät immer am Mann.

Kamera

Auf das Betriebssystem Android 6.0 wollen wir hier nicht näher eingehen, da dies sicherlich den meisten bekannt und schon länger verfügbar ist.
Einzig die Tatsache dass die vorhandene Kamera-App „Kamera“ ab und an etwas zicken macht, sollte hier erwähnt werden. Die App öffnet sich ohne Probleme und man kann auch Bilder machen. Diese werden dann auch in dem kleinen Vorschaufenster unten rechts angezeigt. Möchte man aber die Bilder dann über die Gallerie anschauen, dann sieht man hier nur schwarze Bilder. Erst nach einem Neustart klappt es dann wieder. Ob es jetzt direkt an der Hardware oder an der App liegt, können wir leider nicht beurteilen, weshalb wir eine andere Kamera-App installiert haben, die gut funktionierte (Camera ZOOM FX).
Ansonsten macht die Kamera mit ihren 13 Megapixeln eigentlich gute Bilder. Klar, der Standard bei den Smartphonekameras liegt zwischenzeitlich deutlich höher, aber für ein Bild so zwischendurch ist diese ganz ok.
Was uns dann aber auch gleich zu einem Nachteil bringt. Weil eigentlich will ich ja mein Outdoorsmartphone schon gerne überall hin mitnehmen, es hält ja immerhin einiges aus. Und dann wäre es schon besser, wenn die Kamera das ein oder andere Pixel mehr hätte. So könnte man sich bei der ein oder anderen Wanderung dann seine übliche Kleinbild oder gar DSLR-Kamera sparen und nur mit dem Smartphone Bilder machen.
Was wir allerdings sehr vermisst haben, ist die Kamerataste. Kennt man diese doch von den meisten Smartphones an der Seite, so fehlt diese hier komplett. Dies bedeutet, dass man sein Gerät erst mal entsperren muss um dann die Kamera-App zu starten. Dass ist leider etwas unpraktisch und für das schnelle Bild unterwegs nicht von Vorteil.
Hier ein paar Testbilder

Wie man sieht, sind die Farben manchmal etwas blass und nicht so kontrastreich wie man es sich vorstellt. Die Bilder sind alle unbearbeitet, so dass man die Qualität besser erkennt. Sicherlich kann man bei dem ein oder anderen Bild über die Nachbearbeitung noch etwas erreichen, würde aber den Aufwand erhöhen.
Für das ein oder andere Bild von Unterwegs dürfte die Qualität jedoch ausreichend sein, je nachdem wie hoch natürlich die eigenen Ansprüche sind.

Stürze und Wasser

Das 50 Saphir liegt ansonsten gut in der Hand. Ich persönlich mag dünne Smartphones nicht, weil ich da immer das Gefühl habe, ich hätte es nicht richtig in der Hand. Dies ist bei dem ARCHOS anders. Es liegt fest in der Hand und das Gehäuse selber ist sehr griffig. Und selbst wenn es einem mal aus der Hand fällt, sei´s drum. Es hält Stürze aus bis zu 1m Höhe aus und falls es dann auch noch ins Wasser fällt, ist dies auch kein Drama. Immerhin ist es nach IP68 bis zu 30 Minuten wasserbeständig. Nur direkt auf das Display knallen sollte auch wohl das 50 Saphir nicht. Zumindest während unserer Testphase ist das ARCHOS das ein oder andere Mal unsanft auf dem Erdboden gelandet, aber nie direkt auf dem Display.
Bei anderen Smarpthones, welche wir schon im Test hatten, hat das Display nicht überlebt. Dies ist und bleibt nun einmal die Schwachstelle.

Damit man die Wasserdichtigkeit erreicht, sind alle Öffnungen mit Gummiabdeckungen verschlossen, die ihre Arbeit auch gut verrichten. Lediglich im Bereich des USB-Anschlusses ist diese Kappe aber etwas lästig. Diese muss man schon sehr weit weg biegen, so dass der USB-Stecker auch richtig sitzt. Hat man hier mal ein Kabel mit einer dickeren Ummantelung, dann könnte es schon mal knapp werden. Zudem hat man immer ein wenig Angst, dass die Halterung der Gummikappe irgendwann mal abreist.

USB-Anschluss unten am Gerät

Unser Testgerät wurde auch unterwegs mal in einer Pfütze versenkt, was im Grunde ja nichts ausmacht. Aber es hat sich gezeigt, dass dann an den Abdeckungen für USB & Co. der Schmutz gerne in den Ritzen hängen bleibt. Daher sollte man das Gerät am besten zu Hause nochmals in sauberem Wasser spülen.
Auch stellte sich heraus, dass der Sound des Lautsprechers unter dem Schlammbad gelitten hat, bzw. es hatte sich in den Ritzen vermutlich Feuchtigkeit angesammelt. Am besten, wenn das Smartphone mal nass geworden ist, auf der Heizung oder in der Sonne trocknen lassen. Ansonsten macht das Musik hören keinen Spaß. Die Klangqualität ist ansonsten sehr gut, daran gibt es nix zu meckern.

Akkulaufzeit

ARCHOS gibt an, dass der 5000mAh starke Akku für 2 Tage halten soll. Nun, dass kommt logischerweise auch immer darauf an, wie stark man das Handy nutzt und welche Apps im Hintergrund laufen. Grundsätzlich kann man aber festhalten, dass das Gerät locker zwei Tage bei normaler Nutzung übersteht (also Mails checken, Facebook und Co, Bilder machen, Videos anschauen). Spätestens am Abend des zweiten Tages sollte man aber sicherheitshalber nachladen, je nachdem wo man sich befindet und wann die nächste Steckdose in Reichweite ist.
Den Akku selber kann mal leider nicht wechseln, was aber bei vielen Outdoorgeräten auch der Fall ist.

Display / SIM-Karten

Das 5″ große Display bietet mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln eine gute Auflösung. Es könnte etwas mehr entspiegelter sein, so dass man auch bei starker Sonneneinstrahlung Apps und Co gut erkennen kann (Beispielsweise bei der Navigation).
Ganz praktisch ist auch, dass man hier 2 Nano-SIM-Karten verwenden kann und somit Beruflich und Privat mit einem Gerät erreichbar ist.
Nutzt man aber eine 2. SIM-Karte, kann keine Micro-SD-Karte mehr verwendet werden, da dieser Slot dann von der SIM-Karte benutzt wird.

Bedienung

Dadurch, dass das 50 Saphir ja wasserdicht ist, ist der Druckpunkt der seitlichen Tasten etwas höher, liegen diese doch unter einer Gummierung. Man gewöhnt sich aber sehr schnell dran und dann ist es auch kein Problem. Einen Fingerabdruckscanner sucht man leider vergebens, dieser würde die Bedienbarkeit aber weitaus erhöhen. Auch das bekannten Doppeltippen auf das Display zum aktivieren geht leider nicht. Ehrlich gesagt vermisse ich persönlich diese Funktion nicht, hat dies doch bei dem ein oder anderen privaten Handy schon mal zu vielen Bildern geführt. Daher nutze ich diese Funktion nicht mehr. Entsperren bzw. aktivieren geht daher nur über den seitlichen Knopf.
Der Sensor für das Umgebungslicht funktioniert gut, stellt das Display auf die entsprechende Helligkeit teilweise extrem ruckartig um. Daher entweder die Helligkeit direkt einstellen, oder einfach akzeptieren. Im Grunde ist es auch nicht schlimm und kommt nicht so oft vor.
Ansonsten ist die Bedienung gut, der Touchscreen reagiert sehr gut. Lediglich wenn er mal sehr nass ist, z.B. im Regen kann es gelegentlich zu Verzögerungen kommen.

Pro / Contra

Pro Contra
gute und stabile Vearbeitung seitliche Fototaste fehlt
lange Akkulaufzeit USB-Anschluss etwas fummelig aufgrund der Gummiabdeckung
gute Lautstärke des Lautsprechers
liegt gut in der Hand

Fazit

Das 50 Saphir von ARCHOS ist ein günstiges Outdoorsmartphone, welches einiges mitmacht und sich gut bedienen lässt. In Sachen Fotoqualität könnte man hier sicherlich noch eine Schippe drauf legen, für den ein oder anderen täglichen Schnapschuss reicht es aber durchaus und die Bilder sind auch soweit in Ordnung, wenn da nicht das fehlen der Fototaste wäre. Die sollte man dringend nachlegen, weil dadurch die Bedienbarkeit definitiv dazu gewinnt.
Ansonsten hat man mit dem 50 Saphir einen treuen Begleiter für seine Outdooraktivitäten dabei, der nicht so schnell schlapp macht.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Nutzt du selber auch ein Outdoorsmartphone und falls ja, welches? Wäre das ARCHOS 50 Saphir denn was für dich?


Hinterlasse einen Kommentar

ARCHOS 50 Saphir

by Lefdi Lesezeit: 7 min
0