Kamik Waterbug 5G

Wenns draußen stürmt und schneit und eisig kalt ist oder fast noch schlimmer nasskalt ist und die Kinder trotzdem raus wollen oder sollen, dann sind warme trockene Füße das A und O und ein absolutes Muss.
Kamik hat sich wetterfesten Outdoorschuhen verschrieben und macht da für die Kleinen keinerlei Abstriche im Anspruch oder in der Verarbeitung.

Hier wurden die Waterbug 5G von Kamik durch den Winter getestet.

Kamik Waterbug 5G

Facts

Thema Info
Material Obermaterial: 600 denier Nylon | Gore-Tex® Komfort wasserdichte Bootie Konstruktion
Größen 1-7( EU-Gr. 17-24), 8-13(EU-Gr.18-31)
Farben BLK, BLU, CHA, DNA, BER, PUR, ROS
Preis UVP: 95,00 €
Gewicht 790 g/Paar
Kältebeständig bis -40°C
Höhe 23,5 cm
HerstellerbeschreibungUnser Zylex® Futter hält die Füße warm, trocken und behaglich bei eisigem Wetter. Das 3-Lagen-System transportiert Feuchtigkeit ab, hält die Körperwärme am und Kälte weg vom Fuß. Hergestellt in Kanada – wo die Menschen wissen, was Winter ist!
Einstellen und nachregulieren bis es passt: Unser patentierter Knopf an der elastischen Schnürung unterstützt zusätzlich und macht es leicht, bequem und behaglich zu laufen.
Die Gore-Tex-Membran lässt Wasser abperlen, während gleichzeitig Feuchtigkeit abdampfen kann. Dies ist durch Poren möglich, die 20.000 Mal kleiner sind als Wassertropfen. So können Füße entspannt atmen, weil sie wissen, dass Regen und Schnee ihnen nichts anhaben kann.
Hergestellt unter höchsten Standards, die gleichbleibende Qualität, Komfort und Haltbarkeit garantieren.
Unsere NiteRays sind reflektierende Einfassungen und Patches, die erlauben, dass man auch mit Einsetzen der Dunkelkeit noch sicher Arbeiten oder Spielen kann.


Verarbeitung

Die Kamik-Schuhe scheinen fast als wären sie für die Ewigkeit konstruiert. Die Nähte sind aus festem Garn und sauber vernäht. Die Klebestellen halten auch nachdem mehrfach Schneematsch mit und ohne Salz daran getrocknet ist.
Der Filzinnenschuh ist robust und verzieht sich nicht. Die Gummizüge zur Weitenregulierung des Schaftes sind ausreichend dick und die Stopper stabil.

Praxistest

Die Boots wurden von unseren Kindern zum Schlittenfahren, Schneeburgen bauen und für nicht allzu lange Winterwanderungen getragen.
Die “Fußschale”, insbesondere der Vorderfußbereich ist gummiert und somit wasserdicht. Darüber hinaus ist dieses Material aber auch absolut unempfindlich gegen Beschädigungen und vor allem auch Schnee- und Salzränder. Diese können hier einfach abgewischt werden. Eine Beeinträchtigung des Material entsteht durch diese Teils aggressiven Salze nicht.
Die Sohle vorne ein Stück hochgezogen, damit sie sich durch Anstoßen nicht vom Schuh lost. Das Profil ist grob und griffig und sorgt für guten Halt im Schnee und auch mal leicht überfrorenen Passagen.

Für guten Halt am Fuß sorgt ein breites Klettband, welches von einem Knöchel zum anderen über den Spann fixiert wird.
NiteRays sind kleine Reflektorstreifen oberhalb der Ferse sorgen auch bei Einbruch der Dunkelheit auf dem Nachhauseweg noch für ein Mindestmaß an Erkennbarkeit.

Damit auch bei einem “Bad” im Schnee oder aber beim Schlittenfahren der Schnee außerhalb des Schuhes bleibt, ist dieser zum einen mit seinen 23 cm recht hoch. Zum anderen kann er in der Weite ganz individuell mittels Gummizug und Kordelstopper eingestellt werden. Damit dies auch mit Kinderhänden in Handschuhen möglich ist ein Kunststoffgriffstück am Gummizug angebracht. Sehr praktisch und stört überhaupt nicht.

Das Obermaterial besteht aus Gore-Tex-Material bzw. mit einer entsprechenden Membran, die zwar das Gewebe wasserdicht aber dennoch atmungsaktiv macht. So entstehen auch trotz heißem Toben im Schnee keine feuchten Füße, was über kurz oder lang zum Auskühlen der Füße und einem unangenehmen Gefühl führen würde.
Das Außenmaterial/ Gewebe ist robust und beschädigungs- und verschmutzungsunemfpindlich. Der gummierte Schuhbereich kann einfach mit einem feuchten Lappen bei Bedarf abgewischt werden.

Das Herzstück des Schuhs ist sicherlich mit der Innenschuh. Er besteht aus einem dicken Filz und ist zum Trocknen herausnehmbar. Bei ganz eisigen Temperaturen kann er auf der Heizung auch ein wenig vorgewärmt werden. Auf der Außenseite ist er beschichtet um die Kälte draußen und die Wärme drin zu halten.

Wie alle Schuhe dieser Art, liegt die kniffligste Stelle am Rist des Fußes. Dadurch, dass keine Schnürung geöffnet werden kann muss der Fuß um diesen Knick herum kommen. Deswegen dürfen die Schuhe nicht zu eng sein bzw. zu klein, sonst schafft man das nicht. Auch gehört für die Kinder oder bei den Kleinen für die Eltern ein wenig Übung dazu trotzdem hinein zu kommen. So meinte unsere Tochter anfänglich, dass ihr die Schuhe zu klein seien und sie nicht hinein käme. Mit einem anderen Paar Socken ging es dann und sie passten noch einen ganzen Winter hervorragend.

Fazit

Die Waterbug 5G sind hoch, warm, bequem und wasserdicht. Sie sind damit bestens geeignet um aus einem Wintertag draußen ein Vergnügen zu Machen. Der herausnehmbare Filzinnnschuh ermöglicht eine vollständige Trocknung.
Einzig der Einstieg um den Knick herum ist etwas gewöhnungsbedürftig. Für 95 Euro sind sie als Kinderschuhe alles andere als günstig. Allerdings hat man mit einem weinen Kind mit nasskalten Füßen auch keine Freude. Da die Schuhe so robust sind können sie auch gut weiter vererbt werden, so dass sich der Preis dann doch rechnet.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

So liebe Eltern. Was haltet ihr denn von dem Kamik Waterbug? Wäre der was für eure Kids? Wir freuen uns über eure Kommentare


Hinterlasse einen Kommentar und diskutiere mit