KEEN Galleo Waterproof Boot

Beim Wandern oder Trekking kommt es auf mehrere Komponenten an, damit es ein gelungener und schmerzfreier Ausflug wird. Neben dem Rücken – je nach Rucksackgewicht – sind mit Sicherheit die Füße die Körperstelle, die am meisten strapaziert wird. Deshalb sollte man bei der Auswahl der Schuhe besondere Sorgfalt walten lassen. Hier kommt es natürlich auf das Einsatzgebiet an.
Ob Wald- und Forstwege oder aber auch Felskletterei oder aber einfach viele Wurzeln und Steine. Aber auch die Fußform, Vorlieben und Tourenlänge sind Aspekte, die berücksichtigt werden sollten.

Hier wurde der Damenwanderstiefel Galleo Waterproof Boot von KEEN bei Wanderungen eingesetzt.

KEEN Galleo Waterproof Boot

Facts

Thema Info
Material Obermaterial: Leder | Futter: Textilgewebe
Größen 35-42
Farben oceania/night, zinfandel/magnet, cascade/desert
Gewicht 533 g pro Schuh
Preis UVP: 179,95 €
HerstellerbeschreibungDieser klassische Damen Wanderschuh bietet lang anhaltenden Komfort mit verbesserter Dämpfung und Stabilitätsplatte über die gesamte Schuhlänge. Extra Halt bietet eine Fersenfixierung. Hergestellt in Europa aus den weltweit besten Materialien.
Sonstiges: Wasserdicht, Hergestellt in Europa


Verarbeitung

Die Nähte sind sauber verarbeitet und kratzen oder drücken nicht. Die Sohle ist sauber verklebt und löst sich nicht ab. Das Innenfutter färbt auch nach schweißtreibenden Touren nicht ab.

Praxistest

Die Galleo Waterproof Boots von KEEN wurden hier etwas zweckentfremdet für einen Wanderritt über mehrere Tage in den südtiroler Alpen mit vielen kürzeren Marschetappen und gut warmen Temperaturen aber auch bei ganz normalen Bergtouren in den Allgäuer Alpen getragen.

Typisch für KEEN-Schuhe ist die recht breite Schuhform. Das muss man mögen und die passende Fußform haben sonst sind die Schuhe schnell zu weit. Dadurch ginge der ganze Halt und die Passform verloren. Also bei schmalen Füßen wäre anprobieren sicher ein Muss. Andererseits ist bei einem solchen Schuh auch Platz für etwas dickere Socken, sollte es mal kalt sein, oder sollte FRAU gepolsterte Socken vorziehen. Auch wenn die Füße bei großer Anstrengung oder Hitze anschwellen ist ein weiterer Schuh sehr angenehm.

Der Stiefel ist ein hochgeschnittener Damenwanderstiefel. Er verfügt über zwei (bzw. 3 wenn man die im „Knick“ mitzählt) Metallösen entlang des Knöchels. Der Schaft sorgt für guten Halt und Stabilität für den Knöchel. Im hinteren Bereich ist er ziemlich tief ausgeschnitten. Dies könnte dem häufig tieferen Wadenmuskelansatz der Damen geschuldet sein. Es ist jedenfalls angenehm, denn auch die Testperson hat einen solch tieferen Wadenansatz.

Die rund gearbeiteten Schnürsenkel haben einen guten Grip und lassen sich leicht schnüren. Trotzdem, zumindest mit Doppelknoten, löst sich der Knoten nicht während des Wandern von selbst. Die Metallösen ermöglichen eine leichte und sichere Schnürung. „Zu viel“ Zug auf eine Öse gibt es hier nicht. Die letzte Öse, bevor es in den Schaft übergeht, ist an einem Gurtband befestigt, welches um die Ferse führt. So kann gerade für lange und steile Abstiege gezielt der Schuh eng geschnürt und in sich stabilisiert werden. Gerade beim Wanderritt, wo der Fuß einen Großteil des Tages in einer bestimmten, leicht angewinkelten Position war, war eine individuelle Schnürung wichtig, um die Blutzirkulation aufrecht zu erhalten und trotzdem guten Halt zu haben.

Das Obermaterial besteht aus wasserabweisendem Nubukleder und einem Textilfutter im Schaftbereich. Mit Imprägnierung sind die Schuhe wasserdicht, ein MUSS für einen zuverlässigen Wanderschuh. Denn wenn es schon schlechtes Wetter in den Bergen hat, dann sollte man nicht zusätzlich dauerhaft nasse Füße haben. Und sollte es trocken sein, wäre es ebenso ärgerlich, dass die kleinste Bach- oder Pfützendurchquerung einem den ganzen Tag feuchte Socken beschert. Zumal nasse Füße nicht nur unangenehm sondern äußerst förderlich für Blasenbildung sind.

Die Polsterung am Schaft ist gut und ausreichend, aber nicht störend voluminös. Die Ferse ist tief in den Schuh eingebettet. Dies ist bei prägnanten Fersen sicher gut und angenehm und entlastet die Ferse. Bei nicht so dominanten Fersen könnte der Halt etwas leiden, wenn sie „im Leeren“ hängt. Der Schuh ist im Fersenbereich ausgesprochen stabil gearbeitet. Hier ist kein verwackeln möglich. Zudem ist die Ferse bei Kontakten mit dem Fels gut geschützt.
Mit 533 g pro Schuh ist auch dieses Keenmodell eher ein Leichtgewicht. Bei kurzen Touren ist dies nicht so ausschlaggebend. Wenn man aber die 10 Stunden-Grenze überschreitet, so merkt man in den Gelenken hauptsächlich jedes Gramm. Ein Grund warum ich meinen wirklich guten aber leider auch schweren hochalpinen Bergstiefeln immer untreuer werde.

Die Innensohle ist herausnehmbar. Das ist absolut praktisch, hygienisch und dient nebenbei auch der wesentlich schnelleren Trocknung der Schuh, damit sie am nächsten Tag wieder trocken und frisch zum Einsatz kommen können. Wandern ohne an den Füßen zu schwitzen ist nahezu unmöglich, daher ist eine atmungsaktive und Feuchtigkeit transportierende/ ableitende Innensohle wichtig.

Die Zehenkappe ist auch bei diesem Stiefelmodell, wie bei fast allen Wanderschuhen und vor allem bei nahezu allen KEEN-Schuhen, deutlich und weit hochgezogen. Nicht nur Stöße von vorne sondern gerade beim Abfußen auch von oben (hängen bleiben an Felskanten etc.) werden so zuverlässig abgefangen. Zudem wird das Material geschont. Die Kappe ist ausrobustem Kunststoff/ Gummierung und die Verbindung mit dem Leder ist lückenlos.

Das Profil ist nicht übertrieben tief. Die Stollen liegen relativ weit auseinander, so dass der Schmutz auch wieder abfallen kann. Die Anordnung der Stollen und ihre Breite sorgen neben komfortablem Gehen auch für einen guten Halt auf dem Untergrund. Einzig auf nassen Steinen war der Halt nicht ganz so gut. Dies liegt aber meist weniger am Profil als an der Gummimischung der Sohle. Manchmal muss aber auch die oberste Schicht erst entsprechend abgenutzt sein, damit der Schuh einen besseren Grip hat.
Die Verklebung der Sohle am Schuh ist lückenlos und fest.

Die Dämpfung des Schuhs ist gut. Auch bei tiefen Bergabstufen, bei denen hart aufgefußt werden musste, kamen die Stöße abgedämpft beim Fuß,- Knie- und Hüftgelenk an.

Pro / Contra

Der Schuh ist wasserdicht, sehr bequem, bietet guten Halt sowohl durch die Schnürung als auch durch den hohen Schaft. Das Gewicht ist überzeugend gering.
Das Modell ist für schmale Füße vermutlich weniger geeignet.

Fazit

Der Galleo Waterproof Boot von KEEN für 180 Euro ist ein gelungener Damenwanderschuh, der durch Komfort sowohl im Tragegefühl, der Dämpfung, der Wasserdichte und auch beim Gewicht überzeugt.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Marion

Zuständig für die Bereiche Campen, Wandern, Klettern, Reiten und Laufen

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar

KEEN Galleo Waterproof Boot

by Marion Lesezeit: 4 min
0