Nordisk Mos Daunenschuhe

Was tun, wenn Schuhe gerade nicht angesagt sind (Innenzelt, Hütte, etc.) und man aber trotzdem kalte Füße hat? Da sind Daunenschuhe, -slipper, -stiefel, oder – socken ein willkommenes Zubehör, das einem nicht nur den Abend versüßen, sondern auch die Nacht retten kann. Denn eiskalte Füße machen auch die schönste Outdoorübernachtung zu nichte.

Nordisk Mos Daunenschuhe

Facts

Thema Info
Material 100% Daune (Innenmaterial); 100% Polyamid (Außenmaterial)
Größen XS,S, M, L
Farben red, orange, green, blue
Preis 29,95 €
Gewicht 135 g das Paar (Größe L)
HerstellerbeschreibungDie Mos Down Shoes von Nordisk sind warme Daunen Haus-/Hütten- oder Schlafsackschuhe, die die Füße auch bei extremen Temperaturen warm halten. Die Schuhe sind langlebig, leicht und gut komprimierbar. Die Mos Down Shoes wurden aus demselben Material hergestellt wie die Nordisk Schlafsäcke: der blaue Schuh aus 22 x 20 Denier Rip-Stop Nylon wie der Gormsson Schlafsack, der rote aus 40 Denier Rip-Stop Nylon wie der Puk Schlafsack und der orange aus Black Yarn Material.

Verarbeitung

Die Nähte der Schuhe sind sauber geschlossen. Der Gummizug ist angenehm abgefüttert.
Die Sohle ist mit einer Antirutsch-Beschichtung ausgestattet.

Praxistest

Die Daunenslipper werden in einem Netztbeutel mit Reißverschluss verkauft. Die Belüftung und vollständige Trocknung ist sehr wichtig, weil Daunen ihre natürlichen sehr guten Eigenschaften bei Nässe schnell verlieren oder gar schimmeln. So sorgfältig verstaut findet der Transportbeutel in einer großen Tasche ebenso Platz wie fest gezurrt in/an einem Rucksack.

Die Verarbeitung ist detailliert.
Eine Lasche an der Ferse erleichtert das Anziehen. Schwarzes weiches Fellfutter kleidet den Innenraum komplett aus. Der Schuh ist vollständig mit Daunen isoliert, abgesehen von der Sohle. Einzelne Abteilungen/ Abnäher verhindern das Zusammenrutschen und Verklumpen der Daunen.
Eine Verstärkung der Sohlenkante verhindert, dass das das dünne Obermaterial beschädigt oder aufgerissen wird. Die Sohle ist mit gummierten Nordisk-Symbolen (Eisbär) überzogen um sie rutschfest zu machen. Dadurch können sie bei trockenem Boden auch in der Hütte oder im Zelt/ Wohnwagen getragen werden. Da die Sohle aber recht dünn und eben nicht mit Daune gefüttert ist, ist dies die kühlste Stelle der Schuhe.
Die Daunenslipper wurden auch beim Winterzelten in einem Zweimann-Iglu-Zelt sowie bei einer Igluübernachtung in Südtirol getestet. Während der Nacht wurden sie bei eisigen Temperaturen von -7 bis -10 Grad als Daunen“socken“ im Schlafsack getragen ohne einzuschnüren. Die Sohle ist so weich, dass diese beim Schlafen nicht stört. Auch bei einer Übernachtung bei -10 Grad ganz im Freien mit Schlafsack durften sie mit und waren eine große Hilfe. Denn alles, was da mit raus genommen wurde, war in null-komma-nix eiskalt. Um die einzelnen Teile dann wieder anzuwärmen brauchte es eine Weile. Da war es gut, dass die Füße bis dahin nicht schon total ausgekühlt waren.
Bei der Igluübernachtung wurden die Slipper von unseren Kindern getragen. Gerade in der Phase um den Schlafsack warm zu bekommen (Iglutemperaturen bei -3 Grad, Zeltinnentemperatur -5 Grad!), sind sie eine willkommene Überbrückungsmöglichkeit bis der eisige Schlafsack mal warm ist. Gerade Frauen haben das Problem, dass bis dahin gerne die Füße schon so kalt sind, dass sie lange brauchen oder sie tatsächlich gar nicht mehr warm bekommen. Dies ist oft nicht ein Problem des Schlafsacks sondern der Durchblutung.
Die Isolierung der Daunenfütterung war wirklich sehr gut. So wie bei allen Daunenprodukten sollten sie vor Nässe geschützt und sehr ausgiebig getrocknet und möglichst selten gewaschen.
Die Daunenslipper wurden in Größe M+ bestellt, damit auf jeden Fall genug Platz auch für warme Socken ist (Schuhgröße regulär 39,5-40). Die Größenabstimmung kann natürlich nicht exakt sein bei der Einteilung. Daher waren sie ziemlich groß. Viel Halt darf man nicht erwarten, aber das hat man in keinem Hüttenschuh.
Der Einsatz der Daunenschuhe ist nicht nur auf strengen Winter schränkt, sondern man kann sie immer einsetzen, wenn’s kühl bis kalt an den Füßen wird wie z.B. abends im Zelt oder Wohnwagen beim Campen.

Pro / Contra

Die superleichten, weichen und warmen Daunenschuhe sind mollig warm und schützen vor der Kälte Tag und Nacht.
Wenn man etwas nicht als perfekt ansehen möchte, dann ist es die etwas dünnere Sohle. Allerdings sind sie so natürlich auch sehr weich und leicht.

Fazit

Die Daunenschuhe Mos von Nordisk für 30 Euro sind eine der leichtesten und wärmsten Hüttenschuhe für Eisfüße oder für alle, die ihre Outdooraktivitäten einfach gar nicht nach den Außentemperaturen richten wollen. Weich und kuschelig, ultraleicht und warm und das zu einem wirklich fairen Preis.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Daunenschuhe im Schlafsack. Was ist deine Meinung dazu?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.