Rab Alpha Flux Jacket WMs

Wir haben schon zahlreiche Midlayer getestet. Hier reiht sich eine weitere der Marke Rab ein.

Die Alpha Flux Jacket WMs soll sowohl als Midlayer als auch als äußere Schicht getragen werden können. Wir haben es getestet.

Rab Alpha Flux Jacket WMs

Facts

Thema Info
Material Polartec® Alpha ™ „Direct“ 90 Isolierung
Außenstoff: 100% Polyester
Einsatzstreifen: 94% Polyester, 6% Elasthan
Futter: 100% Polyester
Größen UK 8-16
Farben beluga, coral
Gewicht 280 g
Preis UVP: 159,95 €
HerstellerbeschreibungDie Frauen-Alpha-Flux-Jacke ist eine leicht isolierte, sehr atmungsaktive, mittlere oder äußere Schicht, die mit Polartec® Alpha ™ ‚Direct‘-Technologie und Stretchvlies für ganzjährige aktive Anwendung entwickelt wurde.
Die Damen-Jacke ist eine neue, superweiche, atmungsaktive und langlebige Jacke aus gewebtem Stoff. Unser Thermic-lux ™ Stretchvlies wurde dann in strategischen Bereichen des Körpers hinzugefügt, um Bewegungsfreiheit zu ermöglichen und das Gewicht zu halten. Das Ergebnis ist ein ideales Dämmstück, das mit Polartec® Alpha ™ „Direct“ 90 Isolierung hergestellt wurde, perfekt für die Bewältigung veränderbarer Bedingungen vom Frühjahr bis zum Spätherbst.
Getragen als äußere Schicht hält die Alpha Flux Jacke Ihre Körpertemperatur im Gleichgewicht, wenn Sie ein gewisses Maß an Wärme bei der Arbeit in den Bergen benötigen. Es dient auch tadellos als warme, schnell trocknende Mittelschicht in windigeren, kühleren Bedingungen.

Verarbeitung

Die Reißverschlüsse laufen gut und haken nicht. Das Innenfutter bleibt auch nach mehreren Waschgängen weich und flauschig. Das Gesamtgewebe ist weich, farb- und formstabil.

Praxistest

Die Jacke wurde ganz unterschiedlich eingesetzt. Sie war bei einem mehrtägigen Wanderritt dabei und durfte auch an den Atlantik in Nordfrankreich.
Beim Wanderritt überzeugte die Jacke durch ihr kleines Packmaß und ihre hoch atmungsaktive und weiche Textur. Gerade bei unterschiedlichen Temperaturverhältnissen war die temperaturregulierende Wirkung des Gewebes.

Der Schnitt ist figurbetont. Die gesamte Jacke, abgesehen von Bereichen links und rechts an den Arminnenseiten und an der Taille unter den Armen ist mit einem weichen luftigen Futter versehen. Es ist sehr flauschig und kann Körperwärme speichern. Durch die Luftdurchlässigkeit kann es aber auch überschüssige Wärme an die Außenluft abgeben, so dass es nicht zum Hitzestau kommt.
Die Einsätze, die nicht gefüttert sind, sind hoch elastisch, so dass die Jacke sich der Körperkontur und allen Bewegungen anpassen kann.
Der Rücken ist etwas länger geschnitten, er reicht bis ca. zur Mitte des Gesäß. Die Ärmel sind auf der äußeren Seite ebenfalls gefüttert. Mit einem Top oder Halbarmshirt darunter, sofern figurbetont geschnitten, ist die Weite der Jacke top. Wird allerdings ein Longsleeve darunter getragen, egal welche Dicke oder Weite, stoppte das Gewebe des Longsleeve an der Fütterung der Ärmel. Dies war ein wenig umständlich bis alles richtig saß und ist auch nicht mit dem hervorragenden Gefühl zu vergleichen, das sich einstellt, wenn man es mit einem Halbarmshirt trägt.
Die Verlängerung an den Ärmelenden, welche die Daumenlöcher beinhalten sind ebenfalls aus dem elastischen und dünnen Material. So passen sie gegebenenfalls auch unter einen Handschuh oder drücken auch nicht, weil man eine Stockschlaufe darüber trägt.

Die beiden RV-Eingriffstaschen sind auffallend lang und senkrecht angeordnet. So können diese auch geöffnet und benutzt werden, wenn der Hüftgurt eines Rucksacks geschlossen ist.
Der Frontreißverschloss ist leichtgängig und ist mit einem kleinen, weichen Kinnschutz versehen. Geschlossen geht der Kragen bis unterhalb der Unterlippe.

Die Kapuze ist bis oberhalb der Ohren ebenfalls gefüttert. Der Rest besteht aus dem hochelastischen Gewebe. Die Kapuze ist helmtauglich.
Farblich ist die Jacke mit Kontrasten zwischen den verschiedenen Geweben und farbigen Reißverschlüssen versehen. Je nach Farbwahl erinnert die Farbkombi etwas an die 80-er und 90-er Jahre.
Die Jacke ist tatsächlich hoch winddicht und trotzdem hoch atmungsaktiv.

Gerade am Meer war sie Dauerbekleidungsstück. Bei einem Wetterwechsel wie an der Nordsee, reger Wechsel von Sonne, starkem Wind, Regen und Wärme bei ca. 15-20 Grad, war die Jacke ideal. Immer winddicht und wenn die Sonne raus kam, ausreichend atmungsaktiv, damit kein Stau entsteht, war sie über ein Top getragen DAS Kleidungsstück des Urlaubs.
Hier wurde die Jacke überwiegend als äußerste Bekleidungsschicht getragen. Da sie figurbetont ist, kann sie jedoch auch unter den meisten Jacken als Midlayer getragen werden, sofern die Hardshelljacke nicht zu kurz geschnitten ist.

Pro / Contra

Mit Stretcheinsätzen gibt es keine Verbiegung des Körpers, die sie nicht mitmachen kann.

Lediglich die stoppende Wirkung des Futters in den Ärmeln ist bei einem Longsleeve nicht ganz so komfortabel. Wenn man aber erst einmal drin ist, ist es wie oben beschrieben.

Fazit

Die Alpha Flux Jacket WMs von Rab für 160 Euro ist zwar nicht gerade günstig. Allerdings erhält man dafür eine sehr weiche, anschmiegsame, atmungsaktive, winddichte und toll warm und flauschig gefütterte Jacke, die sowohl als Midlayer oder äußerste Schicht getragen werden kann. Reinschlüpfen und nicht ausziehen wollen.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen. Und was ist deine Meinung zu dem Midlayer von Rab? Hinterlasse einfach einen Kommentar


Hinterlasse einen Kommentar

Rab Alpha Flux Jacket WMs

by Marion Lesezeit: 3 min
0