Pressemitteilung

Kooperationsabkommen von REV Ocean und dem norwegischen Wollbekleidungshersteller Aclima

PresseNews Kooperationsabkommen von REV Ocean und dem norwegischen Wollbekleidungshersteller Aclima: Neue, nachhaltige Lösungen in der Textilindustrie

Ein Schritt in die richtige Richtung, das ist das Kooperationsabkommen der beiden norwegischen Firmen REV Ocean und Aclima. Denn beide sind sich einig: Neue, innovative und nachhaltige Lösungen müssen her, um die Ozeane und die Natur zu schützen.

Kooperationsabkommen von REV Ocean und dem norwegischen Wollbekleidungshersteller Aclima

REV Ocean und Aclima kooperieren für neue, nachhaltige Lösungen in der Textilindustrie. Foto:Aclima

REV Ocean ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das im Jahr 2017 mit dem übergreifenden Ziel gegründet wurde: den Ozean wieder gesunden zu lassen. Die norwegische Firma hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Lösungen für die vielschichtigen Probleme der Ozeane zu entwickeln. Dies soll anhand von wissenschaftlich basierten Strategien geschehen, welche die Plastikverschmutzung, den Klimawandel und die Umweltauswirkungen nicht nachhaltiger Fischerei im Fokus haben.
Derzeit baut das Unternehmen ein neues, hochmodernes Forschungsschiff mit nachhaltigen Ambitionen und Fähigkeiten. Das Nachhaltigkeitsprogramm von REV Ocean umfasst alle Aspekte des Schiffsbetriebs, einschließlich Baumaterialien, Energie, Abfall, Kleidung, Lebensmittel usw. Letztendlich ist das Ziel, so nachhaltig wie möglich zu sein und lediglich innovative Naturprodukte zu verwenden.
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Aclima soll untersucht werden, wie Plastik aus dem Meer auf neue Weise für Kleidung verwendet werden kann und welche Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung in Rohstoffen wie Algen und Fischhaut stecken. Über die Forschungszwecke hinaus ist eine Zusammenarbeit mit dem REV Ocean-Netzwerk geplant, hieraus soll eine limitierte Kleidungslinie aus Wolle entstehen.
Das REV Ocean Schiff wird überwiegend in Gebieten mit extremen Wetterbedingungen unterwegs sein und ist auf nachhaltig produzierte, qualitativ hochwertige Kleidungsstücke angewiesen. Dies bietet die einzigartige Möglichkeit, Funktionalität und Materialien auf „Herz und Nieren“ zu testen. „Wir haben hohe Erwartungen an unsere Zusammenarbeit,
um das Fachwissen beider Unternehmen zum Wohle der Umwelt und der Zukunft zu nutzen. Bei Aclima basiert unser Geschäft auf Naturfasern, und der Fokus auf Nachhaltigkeit ist daher ganz natürlich. Zugleich wollen wir eine treibende Kraft in der Entwicklung sein. Das weltweit führende Fachwissen von REV Ocean wird bei dieser
Arbeit unglaublich wichtig sein”, sagt Ole Magnus Halvorsen, Marketing Manager von Aclima. Um neue und nachhaltige Lösungen zu finden und umzusetzen, müssen die Kräfte auf vielen verschiedenen Ebenen gebündelt werden. Beide Unternehmen sind sich darüber im Klaren, dass die globalen Herausforderungen in Bezug auf die Ozeane und die Umwelt nicht durch Einzelmaßnahmen allein gelöst werden können. Diese Zusammenarbeit wird eine wichtige Triebkraft sein, um zu zeigen, wie Unternehmen zusammenarbeiten können, um sich für neue Lösungen bzgl. der Probleme der Ozeane einzusetzen. Nina Jensen, CEO von REV Ocean, sagt: „Die Zusammenarbeit mit Aclima ist ein gutes Beispiel dafür, dass REV Ocean seine Mission in die Praxis umsetzt. Unser Hauptziel ist es, ‘von der Neugier zum Verständnis zu Lösungen’ zu gelangen, und wir freuen uns, dass nun echte nachhaltige Produkte zur Verfügung stehen, die unser Team nutzen kann, während wir gleichzeitig innovative Lösungen entwickeln. Dass wir auch andere Unternehmen ermutigen können, dasselbe zu tun, ist ein positiver Nebeneffekt.“

Der Inhalt dieser Pressemitteilung wurde uns von dem jeweiligen Unternehmen zur Verfügung gestellt. Für den Inhalt ist die Presseabteilung des Unternehmens verantwortlich.
Wir veröffentlichen die Pressemitteilung genau so, wie sie an uns übermittelt wurde.
Kooperationsabkommen von REV Ocean und dem norwegischen Wollbekleidungshersteller Aclima

Hannah

Seit Hannah ihre Liebe zum Outdoorsport entdeckt hat, verbringt sie ihre Freizeit am liebsten draußen - sei es beim Laufen, Wandern, Klettern, Kite-Surfen, Ski-Fahren oder für eine kleine Outdoor-Yoga-Session.
Besonders das Laufen begeistert sie und so legt sie Sommer wie Winter etwa 100 km pro Monat zurück.

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar

zwölf + 6 =