Pressemitteilung

Tannheimer Tal – Presselunch in Stuttgart am 04.12.2019

Auch dieses Jahr war es soweit.
Wie immer in der vorweihnachtlichen Zeit, zu Beginn der Wintersaison 2020, lud die Toc Agentur für Kommunikation unter der Leitung von Thomas Ammer zum Presselunch nach Stuttgart ein.

Tannheimer Tal - Presselunch in Stuttgart am 04.12.2019

BP Cooking bietet einen kleinen aber feinen Rahmen für den Presselunch. Die Küche ist hervorragend, das Ambiente ideal. Ob man sich nun an einem der locker verstreuten Stehtische zu einem angeregten Gespräch mit einem der Gäste oder der Organisatoren einfindet oder ob man komfortabel an der langen Tafel Platz nimmt, spielt keine Rolle. Der Raum ist so gemütlich und stilvoll eingerichtet und nicht zu groß dimensioniert, so dass man überall den Vorträgen lauschen kann. Kulinarisch wurde man mit einem sehr gut ausgewählten 4-Gänge-Menü begleitend zur Vorstellung verwöhnt.
Aber nun zum Kern des Lunchs: das Tannheimer Tal!

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Tannheimer Tal selbst, Michael Keller, gab sich die Ehre einer ausgewählten Gruppe von Pressevertretern, Vertretern von Printmedien oder Websites SEIN Tannheimer Tal vorzustellen und näher zu bringen.

Bei der Präsentation des Tannheimer Tales wurde zwar schwerpunktmäßig auf die Wintersaison abgehoben aber selbstverständlich blieben auch die Angebote für die grüne Jahreszeiten nicht unerwähnt.

Anfahrt zum Tannheimer Tal

Das Tannheimer Tal liegt für Süddeutschland ideal. Gerade die Region Stuttgart bezeichnet das Tannheimer Tal gern als ihr zweites Wohnzimmer. Mit der Autobahn (so sie denn frei ist) ist man in 2 Stunden dort, komfortabel auf geräumter Fahrbahn.
Das Tannheimer Tal liegt hinter der ersten „richtigen“ Alpenkette und gehört somit zu den ersten Anlaufadressen für Berghungrige, die über das Allgäu hinaus wollen. Die Zufahrt über zwei Seiten ermöglicht jedem die für ihn günstigere Anreiseroute und gleichzeitig eine Ausweichmöglichkeit, sofern eine der Zufahrten einmal gesperrt sein sollte.

Wer aus dem Alpenvorland anreist hat im gesamten Allgäu das Problem, dass die Ost-West-Verbindungen nur über Bundes- und Landstraßen verfügbar sind. Entsprechend länger aber dafür auch landschaftlich schöner anzusehen, gestaltet sich hier die Anfahrt auch über eine kürzere Strecke.

Das Tal – für jeden was dabei

Mit ersten Bildern der frisch verschneiten Gipfel wuchs die Vorfreude auf die Wintersaison im schönsten Hochtal Europas. Allerdings betreiben nur ca. 50% der Gäste im Winter auch Abfahrtski, die übrigen sind Winterwanderer, Langläufer, Genießer der winterlichen Angebote.
Zum Glück hat das Tannheimer Tal für jeden etwas und einfach eine ganze Menge zu bieten, so dass alle immer gerne wieder kommen.
In Zahlen bedeutet das, dass das Tal mit 6 Skigebieten, 140 Loipenkilometern und 81 km geräumten Winterwanderwegen aufwartet. Trotzdem ist es gelungen, dass es weiterhin nicht überladen wirkt.
Es sind keine riesigen Skigebiete und die Winterwanderwege werden mit einer entsprechend kleinen Raupe präpariert, dass der Wanderer nicht auf einer Autobahn geht.
Durch das gute Wegenetz mit 16 Routen und 81 km garantiert präparierten Wegen haben die Gäste auch im Winter die Möglichkeit einige der Gipfel zu erklimmen und neben dem Gipfelkreuz die traumhafte Aussicht zu genießen. Auch wartet dort das größte Gipfelbuch der Alpen auf den Wanderer, bei dem er gegebenenfalls seinen Eintrag mit einer Leiter anbringen muss, wenn er denn oben stehen möchte.

Auch für die Schneeschuhwanderer besteht die Möglichkeit sich von geschulten Führern durch die unberührte Natur führen zu lassen. Hier gelangt man zu wirklich einsamen Orten und kann die Natur nochmals ganz anders erleben.
Bei Langläufern ist das Tannheimer Tal eine angesagte Adresse. Ob gemütlich und entspannt oder ambitioniert sportlich- hier kommt jeder auf seine Kosten. Die Routen sind von leichten Strecken bis zur Wettkampfstrecke kategorisiert. So finden sich immer auch Gleichgesinnte.
Hierzu wird in der Woche 12.-15.02.2020 unter dem Motto „Läuft bei uns“ der Beweis erbracht, dass Langlauf nicht langweilig ist. Ein buntes Rahmenprogramm und viele Angebote begleiten den Besucher.

Bergbahnen inklusive

Um den Wanderern und Skifahrern gleichermaßen ein Schmankerl anbieten zu können, besteht vom 13.-30.01 und nochmals vom 16.-19.03.2020 die Möglichkeit mit der Gästecard während des Aufenthalts die Bergbahnen kostenlos zu nutzen. Auch im Sommer bieten zwischenzeitlich viele Unterkünfte diesen Service an.

Ballonfestival

Die Vielfältigkeit zeigt sich auch im traditionellen Ballonfestival. Vom 11.-25.01.2020 findet das 25. Internationale Ballonfestival mit Teilnehmern aus aller Welt statt. Für Gäste besteht die Möglichkeit für 250 Euro pro Person eine dieser ca. 1 ½ stündigen Fahrten mitzuerleben. Das Panorama, Richtung Süden über unendliche Gipfel und Richtung Norden über die sanften Hügel- und Seenlandschaften des Allgäus, ist unbeschreiblich und eine solche Fahrt sicherlich ein unvergessliches Erlebnis.

Ski-Trail

Auch der Ski-Trail vom 16.-19.01.2020 in Bad Hindelang findet bereits das 24. mal statt. Hier haben die Teilnehmer 5 verschiedene Strecken zum Abschluss beim Seenlauf zur Auswahl. Zum Ausgleich kann die ganze Woche Yoga betrieben werden.

Wenn der Sommer kommt…..

Im Mai finden im Tannheimer Tal die sogenannten Traildays für Trailrunner statt.
Außerdem ist das Tal eine Destination für Radrennfahrer. Auch für Mountainbiker stehen 70 km offiziell freigegebene Strecken zur Verfügung. Da allerdings die Wanderer hier die Nase vorn haben käme es bei einem stärkeren Ausbau eventuell zu Interessenskollisionen. So wurde hier ein Schwerpunkt auf den Rennradsport gelegt.
Mit dem ehemaligen Profi Marcel Wüst hat das Tannheimer Tal nicht nur einen berühmten und professionellen, sondern vor allem einen motivierten, ambitionierten und mit guter Laune ansteckenden Fahrtechniktrainer und Tourenguide. Aber nicht nur hoch ehrgeizige Rennfahrer, sondern auch Genuss- und Freizeitradler können bei ihm und mit ihm den Rennradsport neu erleben. So wundert es nicht, dass hier jährlich der Radmarathon stattfindet und zwischen dem 30.05.-06.06. und vom 29.06.-04.07.2020 die Rennradwochen abgehalten werden.

Aber natürlich kommen die Wanderer im Sommer erst recht auf ihre Kosten. Unendliche Möglichkeiten mit ganzen unterschiedlichem Tourencharme und Schwierigkeitsgraden warten hier erklommen zu werden.

Neu und gerade in der Wegefertigstellung ist die Grenzgängertour. Hier wird es 6 Etappen geben, die einen auf den Grenzen wandeln lassen. Wir sind gespannt und können es kaum erwarten!

Kulinarisches und Unterkunft

Wer tagsüber unterwegs war, der freut sich auf gutes Essen und eine tolle Unterkunft. Hier bietet das Tannheimer Tal wirklich für jeden Geldbeutel und jeden Wunsch etwas an. Ob es nun der zünftige Kaiserschmarn auf einer gemütlich urigen Hütte ist oder ob es eine 3 oder gar 4 Hauben-Küche sein darf, jeder findet hier genau das Richtige.
Bei den Unterkünften ist es ebenso. Über den Sommer fanden Renovierungsarbeiten in vielen der „besten Häuser am Platz“ statt. Hier ging es nicht um Expansion sondern darum das Gute zu erhalten oder gar noch besser zu machen. Aber auch neue Unterkünfte laden zu einem Aufenthalt ein.

Hinterlasse einen Kommentar