TRACEABILITY – TATONKA legt seine Karten auf den Tisch

TATONKA macht ernst und sich selbst transparent. Mit dem neuen TRACEABILITY-Programm lassen sich online ab sofort alle Herstellungs- und Transportschritte jedes einzelnen Produktes nachverfolgen

by Hannah


Der Dasinger Outdoor-Hersteller TATONKA hat sich Nachhaltigkeit und Transparenz groß auf die Fahne geschrieben. Damit alle Interessierten sich selbst davon überzeugen können, lädt das Unternehmen im Rahmen des OPEN FACTORY-Programms seit 2011 dazu ein, die eigene SA8000-zertifizierte Fabrik in Vietnam zu besichtigen. Jeden Freitag öffnet das Werk seine Türen für Besucher.
Jetzt geht TATONKA noch einen Schritt weiter und macht sämtliche Stufen des Herstellungs- und Transportprozesses transparent:

Auf der TATONKA TRACEABILITY-Website können alle Besitzer:innen eines TATONKA-Produktes anhand der Seriennummer auf dem Etikett die Herkunft der einzelnen Material-Komponenten bis hin zum Nähfaden und den kompletten Herstellungs- und Transportweg sowie die jeweiligen Transportmittel nachverfolgen. Alle Produkte aus allen Warengruppen ab dem Jahr 2016 sind so einsehbar.
Nach Eingabe der Seriennummer zeigt eine Weltkarte mit ausführlichem Index detailliert auf, von welchen Lieferanten die jeweils verwendeten Materialien stammen und welche Nachhaltigkeitszertifikate die Hersteller vorweisen können. Die Adresse ist ebenso offengelegt wie der Beginn der Geschäftsbeziehung.

Von den Lieferanten aus machen sich die Materialien auf den Weg zum TATONKA Werk in Vietnam. Auch hier ist ersichtlich, welchen Strecke sie mit welchem Transportmittel zurückgelegt haben. Die Herstellung erfolgt im TATONKA Werk Mountech, danach tritt das fertige Produkt seine in allen Etappen nachvollziehbare Reise an den Zielort an, wobei wieder Transportweg und Transportmittel aufgezeigt werden, und zwar für jede einzelne Produktlieferung.
Bei TATONKA liegen sämtliche Schritte vom Materialeinkauf über die Fertigung bis zum Transport der fertigen Produkte in eigener Hand und werden effizient gesteuert. Die Konsolidierung von Transportwegen, sowohl bei Lieferungen verschiedener Materialhersteller an ein Zentrallager und der Bestückung von zwei Fertigungen aus diesem Zentrallager als auch beim zentralen Export aller gefertigten Produkte in einem Container, reduziert den Ressourcenverbrauch und senkt CO2-Emissionen.
Mit dem TRACEABILITY-Programm geht das Familienunternehmen TATONKA einen weiteren Schritt in Richtung größtmögliche Nachhaltigkeit und lässt sich dabei bereitwillig auf die Finger schauen.

Mehr Info zum TATONKA TRACEABILITY-Programm gibt es hier.

Der Inhalt dieser Pressemitteilung wurde uns von dem jeweiligen Unternehmen zur Verfügung gestellt. Für den Inhalt ist die Presseabteilung des Unternehmens verantwortlich.
Wir veröffentlichen die Pressemitteilung genau so, wie sie an uns übermittelt wurde.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar