Regenjacken / Ponchos & Westen Testbericht

Bergans of Norway Letto V2 3L W Jacket

Bergans of Norway Letto V2 3L W JacketWer gerne in der Natur unterwegs ist, gerät das ein oder andere Mal in schlechte Wetterbedingungen.
Wir wollen dem Wind und dem Regen trotzen und freuen uns, dass der Hersteller Bergans of Norway uns die Jacke Letto V2 3L zur Verfügung gestellt hat.
Das neu überarbeitete und verbesserste Modell soll durch sein geringes Gewicht und Packmaß, sowie durch die bewährten Dermizax®-Membrantechnologie zum Schutz vor Wind und Wetter punkten.
Wir trauen uns ins stürmische Nass und testen sie für Euch.

Bergans of Norway Letto V2 3L W Jacket

Facts

Thema Info
Material 3-lagiges Dermizax®: 100 % Polyester
Größen Damen: XS-XL
Herren: S-XXL
Farben Navy, Dark Green Oasis / Green Oasis, Forest Frost / Misty Forest, Brick
Gewicht 350 Gramm (Größe M
Preis 250,00 €


Bergans of Norway Letto V2 3L W Jacket

Erster Eindruck und Verarbeitung der Bergans of Norway Letto V2 3L W Jacket

Schon mein erster Eindruck der Hardshelljacke ist sehr positiv. Die Jacke wirkt auf den ersten Blick bereits sehr hochwertig.
Die Jacke besteht aus 100% Polyester. Bergans of Norway setzt bei der Letto auf die Dermizax®-Membran, eine wasserdichte, winddichte und atmungsaktive Membran des japanischen Herstellers Toray, welche eine Wassersäule von mindestens 20.000mm erreicht. Das Besondere der nicht ganz so populären Dermizax® ist die hohe Atmungsaktivität, die durch die Kombination von hydrophilen (wasserliebenden) und hydrophoben (wasserabstoßenden) Molekülbausteinen erreicht wird, ganz ohne Poren.

Schaut man sich die Jacke von Innen an, stellt man fest, dass alle Nähte verschweißt sind. So dürften auch hier Wind und Wetter abgehalten werden. Es sind keine Verarbeitungsfehler oder sonstige Mängel erkennbar. Der wertige Eindruck bleibt auch nach genauerem Hinsehen.
Die Letto ist durch einen Einwege-Zipper zu öffnen und zu schließen. Unter beiden Armen befindet sich zudem, je ein langer Belüftungsreißverschluss (bei Gr. M ca. 36 cm lang). Auf der Front der Jacke befindet sich auf jeder Seite noch eine Tasche, welche mittels Reißverschluss geschlossen wird. Alle Reißverschlüsse sind passend zu einer Allwetterjacke wasserabweißend gewählt. Die Reißverschlüsse laufen flüssig, aber im Vergleich zu „normalen“ Reißschlüssen ein wenig schwerer. Zur leichteren Bedienung sind sie mit Zipphilfen in Jackenfarbe versehen.

Der Schnitt der Jacke ist gerade und ausreichend lang, sodass ich mich mit einer Größe von 170 cm in der Größe M sehr wohl fühle. Ich trage die Farbvariante Forest Frost / Misty Forest und bin vom ersten Moment an begeistert von der Farbkombination und dem modernen Design.

Praxistest

Der Schnitt ist in meinen Augen sehr gelungen. Unter der Jacke ist bei mir noch Platz um noch mehrere dünne Schichten oder einen dicken Fleece drunter zu tragen, was sie für mich letztendlich vielseitig einsatzbar macht.
Die Jacke ist ausreichend lang geschnitten, was mir persönlich sehr wichtig ist, da mir manche Outdoorjacken häufig zu kurz sind. Die Jacke rutscht somit nicht ständig nach oben und sitzt so wie sie soll. Die Letto kann am unteren Bund noch mit einem elastischen Gummizug gerafft und mittels Kordelstopper individuell fixiert werden. Die seitlichen Taschen der Jacke sind so angebracht, dass ich selbst mit getragenem Wanderrucksack und Hüftgurt noch rankomme.
Die Passform ist so gewählt, dass sie mich in der Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Das Material der Letto aus dreilagiger Dermizax-Membrane ist zudem noch elastisch und gewährleistet einen großen Bewegungsspielraum. An den Ellenbogen sind noch zusätzliche Nähte eingearbeitet, die den Armen mehr Bewegungsmöglichkeiten einräumen. Ob beim Klettersteigen gehen oder beim Wandern mit Stöcken, die Letto macht alle Bewegungen ohne Probleme mit. Die Letto ist mit ihrem Gewicht von 350 Gramm ohnehin ein Leichtgewicht, sodass man sie beim Tragen kaum bemerkt.

Ich habe die Letto bei der ein oder anderen Wander- und Trekkingtour bei kälteren Temperaturen mit mehreren Schichten darunter, aber auch einfach über ein dünnes Merinoshirt als Regenschutz bei wärmeren Temperaturen getragen.
Den Klimakomfort der Letto empfinde ich als sehr positiv. Auch bei schweißtreibenden, langen Aufstiegen war der Feuchtigkeitstransport nach außen immer gewährleistet. Es entstand kein dampfiges oder stickiges Gefühl unter der Jacke. Zudem kann durch die geschickten und großen Belüftungsöffnungen unter den Armen noch nachgeholfen werden.

Die Letto musste im Testzeitraum einige Regenschauer mitmachen und auch dabei hat sie mich sehr begeistert. Bei kleineren Schauern oder leichtem Nieselregen perlt das Wasser nur so ab. Man muss wirklich eine lange Zeit dem Wasser ausgesetzt sein, bis der Stoff wirklich „nass“ aussieht. Meist ist das im Bereich der Rucksackträger, im Bereich der Armbeugen oder der Schultern der Fall. Und selbst dann ist darunter noch keineswegs an Feuchtigkeit zu bemerken. Auch die bereits oben erwähnten wasserdichten Reißverschlüsse sind hier keine Schwachstelle und lassen kein Wasser rein.
Die Kapuze kann noch mittels eines elastischen Gummibandes auf den Jackenträger eingestellt werden ums o möglichst gut vor Wettereinflüssen geschützt zu sein. Im Bereich der Stirn befindet sich an der Kapuze ein verstärkter Bereich, der eine Art Schild oder Dach ergibt. Dadurch wird vermieden, dass der Regen ins Gesicht tropft und das funktioniert dank der individuellen Einstellung auf die Kopfgröße sehr gut.
Die Armabschlüsse können mittels Klettverschluss an die Größe des Handgelenks angepasst werden, so dass das Wasser nicht an der Hand entlang in den Ärmel laufen kann. Ich bin von der Wasserdichtigkeit wirklich begeistert und die Letto macht hier einen tollen Job.
Genauso entfaltet die Letto aber ihre Fähigkeiten wenn´s mal windig wird. Hat man die letzten schweißtreibenden Meter zum Gipfel geschafft, ist man mit der Letto am zugigen Gipfel gut geschützt.

Pro / Contra

Pro

  • Gelungener Schnitt
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten an den Jackenträger
  • Wasser- und winddicht bei gleichzeitiger Atmungsaktivität
  • Gelungenes Design

Contra

  • -/-

Fazit

Die 3-lagige Hardshelljacke Letto V2 3L von Bergans of Norway ist eine funktionale und atmungsaktive Jacke, die mich bei allen meinen Abenteuern zuverlässig vor Wind und Wetter schützt. Die gute Passform für ausreichend Bewegungsfreiheit und die durchdachten Details machen sie zu einem guten Begleiter bei vielen Outdooraktivitäten. Klare Empfehlung für ein hochwertiges Produkt.


Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.
Bergans of Norway Letto V2 3L W Jacket

Marion D.

Marion ist gerne Draußen und immer auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. In ihrer Heimat genießt sie die Natur beim Joggen und beim Radeln im Wald.
Auf Reisen mit dem Bulli durch Europa hält sie gerne in den Bergen zum Wandern und Klettersteig gehen, oder am Meer zum Kitesurfen an.

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar

1 × 3 =