Kompressionssocken Laufen Laufsocken Testbericht

CEP Run ultralight Socks Women – schwere Beine sind passé

CEP Run ultralight Socks Women - schwere Beine sind passéEin erleichtertes Laufen, mit weniger Anstrengung und erhöhten Leistungen verspricht der Hersteller CEP mit den neuen Ultralight Socks für Damen. Sie verbessern die Durchblutung der Muskulatur und ermöglichen eine deutlich schnellere Regenerationsphase.

Weitere Beschreibungen des Herstellers zur Funktion:

Genieße den perfekten Sitz, der Blasen vorbeugt. Eine enge Passform und das Hightech-Mischgewebe machen es möglich.
Profitiere vom Feel-Good-Effekt dank der gesteigerten Durchblutung, die für einen besseren Nährstofftransport zu den Muskeln sorgt.
Die medi compression der Ultralight Socks für Damen verringert Muskelvibrationen und verleiht dir mehr Kraft und Energie.

Sowie sehr leichtes und atmungsaktives Material der Socken, die trotzdem eine gute Kompression, Passform und Sicherheit geben sollen.
Dadurch soll man sich auch leichtfüßiger vom Boden abstoßen können und mit weniger Energie aufwand längere Strecken überwinden können.
Für mich werden das die ersten Kompressionssocken, die ich testen werde und bin schon sehr gespannt wie groß der Unterschied wohl sein wird.

CEP Run ultralight Socks Women - schwere Beine sind passé

Facts

Thema Info
Material  81 % Polyamid, 19 % Elasthan
Größen II, III, IV (für die Größenauswahl, ist die Länge der Fußsohle und der Wadenumfang erforderlich, es gint aber eine ausführliche und gut verständliche Tabelle)
Farben Schwarz, grau, blau und pink
Sportarten Ausdauersport und Laufsport
Reinigung Dürfen bei 30° in der Wachmaschine gewaschen werden
Preis  54,95 €

Erster Eindruck und Verarbeitung der CEP Run ultralight Socks

Also die Farbe pink ist wirklich pink, aber wem es gefällt, wird begeistert sein, tolle kräftige Farbe.
Das Material fühlt sich sehr weich und angenehm an, aber auch sehr strapazierfähig. Bei mehrfachem Dehnen springen die Socken immer wieder in die Ausgangsform zurück.
Die Polsterungen an Verse und Zehen ist schön herausgearbeitet und lässt auf eine gute Abfederung hoffen. Das Design der Socken finde auch sehr ansprechend.

Praxistest

Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwierig sein kann Kompressionssocken anzuziehen 😉. Eine kleine Herausforderung, wenn man das nicht gewohnt ist, aber es wird von Mal zu Mal etwas leichter.
Sie sitzen sehr gut am Bein und ein Verrutschen ist kaum möglich, durch das sich perfekt anpassende Material. Am Fuß selber fühlen sich die Socken sehr angenehm an und hier hat man auch mehr Freiheit im Zehenbereich.

Mein Testbereich umfasste das Joggen auf Wald und Wiesenstrecken, sowie Schotterwegen. Ich selbst habe des Öfteren mit brennenden Sohlen nach dem Laufen zu kämpfen und habe die Hoffnung, dass dies mit der guten Polsterung der Fußsohlen besser wird. Auch gegen Anfang und Ende meiner Laufstrecken sind es oft die “schweren” Beine, die einem das Laufen erschweren.

Nun zum 1. Lauftest: es war wirklich überraschend gut! Ich dachte mich würden die sehr engen, hohen Strümpfe eher stören, da es zu Anfang ein sehr ungewohntes Gefühl war. Doch während dem Laufen hat mich das überhaupt nicht mehr gestört und ich habe wirklich das Gefühl gehabt, dass meine Beine leichter vorzuführen sind.
Also die Aussage des Herstellers: “leichtfüßiger vom Boden abstoßen”, kann ich bestätigen. Auch waren nach dem Laufen meine Beine gefühlt frischer und nicht so dick und schwer wie sonst.

Beim 2. Laufen hatte ich dann aber etwas mehr Probleme, da der eine Strumpf irgendwie zu hoch in der Kniekehle hing und das wiederum etwas abgeschnürt hat. Da musste ich den Socken wieder bis nach unten zum Knöchel ausziehen und nochmals gleichmäßig hochziehen, damit er richtig sitzt.

Nach ein paar schnelleren Läufen habe ich auch meine Fußsohlen gespürt, aber nicht so extrem wie sonst. Ich selbst habe sehr schmale Füße und hatte dann etwas Probleme mit der Zehenaussparung, bzw. der Polsterung die für meine Füße etwas zu groß war und sich ab und zu minimal verdreht hat. Ich konnte dann aber auch gut damit umgehen, indem ich die Socken im Vorderfußbereich einfach etwas strammer nach oben gezogen habe.
Hier wäre für meine schmalen Füße etwas weniger Spiel besser, damit auch die Vorbeugung gegen Blasen perfekt funktionieren kann. Ich habe aber keine Blasen bekommen in den Testläufen.

Alles in Allem wurde ich überzeugt von den Knie-Kompressionsstrümpfen und werde auch dabei bleiben. Gerade an warmen, schwülen Tagen kann die verbesserte Blutzirkulation gegen geschwollene Beine vorbeugen.
Im Vergleich mit normalen Laufsocken spürt man tatsächlich einen Unterscheid, was die beschriebene Muskelvibration angeht und dem damit zusammenhängenden Muskelermüden.

Die Socken wiesen auch nach mehrfachem Waschen keine Defizite auf und das Material war noch wie Neu, auch die Farbe hat bisher keinerlei Einbußen gezeigt.

Pro / Contra

Pro

  • Unbeschwertes Laufen, leichte Beine
  • Deutlich verlangsamtes Muskelermüden
  • Schnellere Regeneration
  • Gutes hochwertiges Material

Contra

  • Preis ist im gehobenen Preissegment für “nur” Laufsocken
  • Etwas zu breit im Vorderfußbereich für sehr schmale Füße

Fazit

Wer sich beim Laufen immer wieder mit schweren, dicken Beinen plagen muss, sollte das Geld in die Hand nehmen und sich diese sehr hochwertigen Laufsocken besorgen. Auch der schwere erste Kilometer war mit den Socken etwas leichter zu bestreiten. Ich hätte nicht gedacht, dass Laufsocken, bzw. Kompressionssocken so einen Unterschied machen können. Mich hat der CEP Run ultralight Socke überzeugt!
Wer viele Kilometer auf der Straße lässt, sollte dafür wirklich ein bisschen Geld übrig haben.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar