Jacken Softshelljacken Testbericht

Quechua Softshelljacke Forclaz 300 X-Warm Herren

Bei kühlen Temperaturen wünscht man sich nichts lieber als eine warme Jacke. Softshelljacken sind hier meist schnell im Gespräch und auch Quechua ist hier mit der Forclaz 300 X-Warm vertreten.
Und um es mal vorweg zu nehmen. Man muss nicht immer gleich viel Geld ausgeben. Es geht auch günstiger!

Facts

Thema Info
Material Hauptgewebe: 93.0% Polyester (PES), 7.0% Elasthan | Außengewebe: 93.0% Polyester (PES), 7.0% Elasthan | Tasche: 100.0% Polyester (PES) | Einsatz: 93.0% Polyester (PES), 7.0% Elasthan
Größen S-3XL
Farbe Grau/Schwarz
Preis 49,99 €
HerstellerbeschreibungEine Softshell-Jacke für maximale Wärme und unvergleichlichen thermischen Komfort auch bei eisigem Wind

Verarbeitung

Die Verarbeitung der knapp 50 € teuren Jacke ist gut. Es stehen keine Fäden ab, die Reißverschlüsse laufen ohne zu Haken, soweit alles prima.

Praxistest

Die Jacke wurde in der Größe M getestet, was eigentlich meine übliche Größe bei Oberteilen ist. Jacken hab ich zwar teilweise auch in L, aber da ist dann oft das Problem, dass die Ärmel zu lang sind.
Bei diesem Modell ist es so, dass die Jacke je nachdem was man drunter trägt, teilweise doch recht eng sitzt. Hat man ein T-Shirt oder einen dünnen Baselayer darunter ist es kein Problem. Trägt man aber einen Hoodie oder einen etwas dickeren Pullover, kann es schon etwas enger werden mit der Jacke.
Von daher sollte man abwägen, für welche Zwecke man die Jacke benötigt.

Ansonsten trägt sich die Jacke sehr angenehm. Auf der Innenseite ist sie mit “Fell” ausgestattet, welches in der kalten Jahreszeit schön wärm gibt.
Ganz praktisch sind die Reißverschlüsse unter den Armen um Frischluft nach innen bzw. die Hitze nach außen zu lassen. Funktionell und gut durchdacht.

Alle Taschen sind innen mit einem Mesh-Material versehen, so dass diese ebenfalls gut durchlüftet sind. Sie sind groß genug für Smartphone oder einen Schlüssel, bieten aber auch für die Hände genügend Platz, wenn diese mal zu kalt sind. Man sollte mit einem Schlüssel oder anderen spitzen Gegenständen lediglich darauf acht geben, dass man das Mesh-Innenfutter der Tasche nicht beschädigt.
An allen Taschen befinden sich Reißverschlüsse um diese zu verschließen um den Inhalt sicher aufzubewahren.

Ist einem der Bund einmal zu weit, so kann man diesen über einen Gummizug mit Kordelstopper seiner Bundweite problemlos anpassen.
Die Ärmel sind lang genug, so dass der Handrücken komplett abgedeckt ist und die Ärmel bis zum Fingeransatz reichen.

Zu beachten ist hier noch, dass die Softshelljacke Forclaz 300 nicht wasserdicht ist und deshalb auch nicht für Regenwetter vorgesehen ist. Klar, wenn man mal in einen Regenschauer kommt, ist man auch nicht gleich patschnaß, aber man sollte halt keine ausgiebigen Regenspaziergänge damit machen.

Auch von der Optik macht die Quechua Jacke was her. Sie ist nicht zu auffällig, setzt aber durch die farbliche abgesetzte Schulterpartie Akzente die sie nicht langweilig macht.

Pro / Contra

Pro Contra
gute Verarbeitung wegen der Größe sollte man sich vorher bewusst sein, was man darunter trägt
gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Fazit

Die Quechua Softshelljacke Forclaz 300 X-Warm ist eine günstige aber dennoch gute Softshelljacke die warm hält und optisch dezent aber nicht langweilig daher kommt.
Für den Kaufpreis von knapp 50 € kann man mit dieser Jacke im Grunde nichts falsch machen. Man sollte lediglich bedenken, dass die Größen doch etwas knapp bemessen sind und daher lieber eine Nummer größer ordern.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Gut und günstig! Wäre die Quechua Forclaz auch was für dich?


Hinterlasse einen Kommentar