Hemden Longsleeves Testbericht

super.natural M Piquet Shirt

Hemden sind ja immer noch voll im Trend und auch einige Outdoorhersteller haben solche Produkte im Portfolio.
So auch super.natural mit dem Piquet Shirt, welches dort allerdings unter einem Longsleeve geführt wird.
Wir hatten das Hemd im Test um zu schauen, ob es auch eine gute Figur macht.

Facts

Thema Info
Material 26% Wool (Merino), 26% Polyester, 48% Viscose
Größen S-XXL
Farben Killer Khaki
Preis 120,00 €
HerstellerbeschreibungSie suchen nach einem trendigen Hemd, das Sie in jeder Situation begleitet, einen unangenehmen Geruch verhindert und nicht einmal gebügelt werden muss – das Piquet Shirt von super.natural scheint genau das zu sein, worauf die Männerwelt gewartet hat. Dank des innovativen Materialmixes aus Merinowolle und Polyester sorgt dieses super.natural Produkt für eine perfekte Wärmeregulierung.


Erster Eindruck und Verarbeitung

Lässig geschnitten kommt das Hemd daher und macht von der Optik her einen guten Eindruck. Auch der Materialgriff ist sehr gut und fest. Das Gewebe ist leicht dehnbar und liegt weich auf der Haut auf. Schade, dass es dieses Hemd nicht auch in Kurzarm gibt, denn gerade im Sommer wäre es eine schöne Alternative zu einem herkömmlichen T-Shirt. Hier kann mal allerdings auf Shirt als Piquet Polo ausweichen, bei Bedarf.
Die Verarbeitung ist sehr gut, was man angesichts des Preises auch gerne erwarten darf. Die Knöpfe sind stabil befestigt, die Knopflöcher gut vernäht und auch insgesamt, machen die Nähte einen guten und stabilen Eindruck.

Praxistest

Das Hemd, welches bei super.natural als Longsleeve eingestuft wird, wurde in der Freizeit aber auch im Büro getragen. Gerade in der Übergangszeit ist es ein ständiger Begleiter geworden, wenn es mal nicht in der Waschmaschine seine Runden drehte.

Der Schnitt ist leicht figurbetont, aber nicht einengend, so dass man auch ein T-Shirt darunter tragen kann. Die Größe M hat bei meinen Voraussetzungen mit 172 cm Größe und 74 kg Gewicht sehr gut gepasst.
Auch die Länge ist ausreichend und geht ca. 5-7 cm über die Hüfte hinunter, so dass ein Hosenbund gut verdeckt ist.
Die Ärmellänge ist ok, dürfte aber aus meiner Sicht keinen Zentimeter kürzer sein. Bei Bedarf kann man die Ärmel wie bei jedem Langarmhemd auch nach oben wickeln.

Das Hemd verfügt über keinerlei Taschen, die vermisst man aber auch nicht. Gerade bei dem weichen Material dürften etwas schwerere Gegenstände in einer Brusttasche, diese vermutlich unschön nach unten ziehen. So finde ich die Entscheidung gut, auf Taschen zu verzichten.

Auch wenn der Merinoanteil hier gering ist, so kann man das Hemd doch auch gut und gerne 2-3 mal vollschwitzen, ohne dass man gleich unangenehm riecht. Danach sollte es dann aber in die Waschmaschine. Die Wäsche im Schnellmixprogramm bei 30° schadet weder dem Material noch der Dehnfähigkeit.

Ansonsten ist das Hemd eher unauffällig. Lediglich das [sn]-Logo ziert den linken Oberarm. Ansonsten sucht man verzweifelt irgendwelche Applikationen.

Man kann das Hemd auch für diverse Outdooraktivitäten wie z.B. Wandern gut nutzen. Allerdings würde ich das Hemd eher in den urbanen Bereich einstufen, da es doch ein wenig edler von der Optik daher kommt. Muss aber jeder für sich entscheiden.

Fazit

Wer ein bequemes Hemd für den Alltag, Office oder auch mal für Outdooraktivitäten sucht, der kann sich das super.natural Piquet Shirt ruhig mal genauer anschauen.
Mal was anderes als die üblichen Baumwollhemden und auch sehr bequem zu tragen.
Alles in allem ein gutes Produkt, welches preislich zwar nicht ganz so günstig ist, aber an dem man dann lange seine Freude hat.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar