Elektro & Energie Rucksäcke Smartphonezubehör Testbericht Wertsachenschutz

Aquapac – Smartphonetasche – jederzeit Trocken und sicher

Es ist Herbst, alles ist feucht und matschig, wer denkt hier noch daran sein Handy zu bedienen? Die meisten wohl eher nicht, denn wer will sein Handy gerne mit matschigen Fingern bedienen? Doch genau hierfür gibt es das Aquapac mit Lenkerhalterung! Es schützt das Handy effektiv vor Feuchtigkeit, sitzt dabei fest am Lenker und lässt sich 1a bedienen.

Das Aquapac ist quasi ein wasserdichter Handyhalter für den Lenker, welcher an jeder Art von Fahrrad/Mtb montiert werden kann.  Mit einem Preis von 64.90 ist das Aquapac nicht gerade günstig, aber ist es sein Geld trotzdem wert? Das erfahrt ihr im folgenden Test.

Erster Eindruck des Aquapacs:

Das Aquapac kommt schick verpackt daher und macht auf den ersten Blick auch in Punkto Verarbeitung einen guten Eindruck. Die Verschlüsse zum schließen des Pacs wirken wertig und lassen sich einfach und schnell Schließen&Öffnen. Die Überfläche welche zur Ansicht und Bedienung des Bildschirms dient fasst sich angenehm an und weist keinerlei Kratzer oder Unregelmäßigkeiten auf welche das eigentliche Bild des Bildschirms verändern könnten. Auch die Klemme macht einen Vertrauenserweckenden Eindruck und kann binnen Sekunden am Aquapac montiert oder entfernt werden. Lediglich die etwas klein geratenen Schrauben und Muttern zur Montage passen nicht so ganz zum ansonsten wertigen Eindruck.

Aquapac

Aquapac

Klemme für Aquapac

Klemme für Aquapac

Montage des Aquapacs am Lenker:

“In weniger als einer Minute montiert.”, so steht es auf der offiziellen Seite von Aquapac, doch ist dies bloß ein heißes Lüftchen oder lässt sich das Aquapac wirklich binnen einer Minute montieren? Wir haben es getestet und die Antwort lautet: Ja! Das Aquapac ist in ca 30 sec montiert. Selbst auf außergewöhnlich kleine Lenker passt das Aquapac dank eines Distanz “ringes” aus Gummi. Als kleiner Wermutstropfen ist hier leider zu vermerken das die zu kleinen Schrauben/Muttern bei der Montage gerne mal aus der Hand flutschen und auf den Boden fallen, hier wären größere Schrauben inklusive Muttern schöner. An der Stabilität und dem guten Sitz der Halterung am Lenker ändert dieses kleine Defizit jedoch nichts.

Das Aquapac im Einsatz:

Nachdem das Aquapac auf dem Lenker montiert wurde kann man es öffnen und das Handy hineinlegen. Auf den ersten Eindruck meint man das Handy könnte bei forscher Fahrt verrutschen, doch innerhalb des Aquapacs befindet sich eine griffige Gummischicht welches das Handy immer an der gewünschten Stelle behält. Sogar bei extremeren Abfahrten und weiten Sprüngen bleiben das Aquapac und das Handy immer an ihrer Stelle und verrutschen oder wackeln nicht. Nach den ersten Metern fällt auf dass der Bildschirm immer noch aus fast jeder Position gut ablesbar ist, ein klarer Pluspunkt. Will man das Smartphone nun bedienen, sei es im Stehen oder während des Fahrens, kommt einem die, trotz der dazwischen vorhandenen Gummischicht, einwandfrei funktionierende Touchbedienung zugute, welche auch bei Regen sich unverändert bedienen lässt.

Dichtigkeitstest

Dichtigkeitstest

Fazit:

Wer also an einem verregneten, matschigen Herbsttag eine Tour mit seinem Bike startet und auf sein Handy am Lenker nicht verzichten will findet mit dem Aquapac die perfekte Lösung!
Hinzu kommt noch dass das Aquapac auch neben dem Biken als trockener Aufbewahrungsort für das Handy bei feuchten Angelegenheiten dienen kann.

Link zum Aquapac

Testvideo des Aquapacs

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

2 Kommentare

  • Die Preise sind echt etwas hoch, aber eine gute Lenkerhalterung kostet gerne mal 30 Euro und wenn man dann eine wasserdichte Hülle haben will sind es auch nochmal 20. Und hier ist es eben kombiniert von daher rechtfertigt sich der Preis hier schon. Grüße Max

Hinterlasse einen Kommentar