CampFeuer Picknickrucksack

CampFeuer Picknickrucksack 32-teilig – Essen unter freiem Himmel

by Philipp
CampFeuer Picknickrucksack 32-teilig - Essen unter freiem HimmelEine der schönsten Arten einen warmen Sommerabend ausklingen zu lassen, ist zweifelsohne ein gemütliches Picknick. Sei es nach einer Wanderung, für das Abendessen am Strand oder für die Verpflegung beim Tagesausflug – mit dem Picknickrucksack von CampFeuer habt ihr alles Nötige schön verpackt dabei.
Ist der Rucksack wirklich ein so treuer Belgleiter, wie es scheint?
Wir haben ihn für euch auf Herz und Nieren geprüft.

CampFeuer Picknickrucksack 32-teilig - Essen unter freiem Himmel

Facts

Thema Info
Material 100% Polyester
Maße Höhe: 43 cm
Breite: 30 cm
Tiefe: 20 cm
Gewicht 1,7 kg
Farbe grau
Inhalt 4x Gabeln, Messer und Löffel mit Kunststoffgriffen
4x Teller aus Kunststoff
4x Plastik-Weingläser
4x Stoffservietten
je 1x Salz- & Pfefferstreuer
1x Käse- / Brotmesser
1x Kellnermesser
1x Schneidebrett aus Kunststoff
Picknickdecke (150 x 130 cm)
Sonstiges Großes Isolierfach für Speisen und Getränke (Fassungsvermögen: 8 l)
Preis 59,95 €
CampFeuer Picknickrucksack 32-teilig - Essen unter freiem Himmel

Erster Eindruck und Verarbeitung des CampFeuer Picknickrucksacks

Auf den ersten Blick lässt der Rucksack nicht vermuten, dass es sich um einen Picknickrucksack handelt. Seine rundliche Form und das schlichte Design erinnern an einen gewöhnlichen Tagesrucksack.
Das Innere des Rucksacks ist in drei Teile geteilt: am Rücken befindet sich ein Isolierfach, das acht Liter fasst; mittig ein Fach für die Picknickutensilien (Teller, Besteck, Sektgläser) sowie ein kleines Fach an der Vorderseite, das für kleinere persönliche Gegenstände geeignet ist.

Praxistest

Der Rucksack wurde während des gesamten Sommers bei verschiedenen Gelegenheiten verwendet. Dank der gepolsterten und verstellbaren Schulterriemen, sowie dem gepolsterten Tragegriff, bietet die Tasche den nötigen Tragekomfort für Tagesausflüge. Er lässt sich aufgrund seines geringen Ausgangsgewichts, sowie seiner ergonomischen Eigenschaften den ganzen Tag ohne Rückenschmerzen tragen.

Die Ausstattung ermöglicht ein stilvolles Picknick – mit Stoffservietten und Sektgläsern. Im mitgelieferten Flaschenkühler bleibt Sekt und Wein lange angenehm kühl. Um die Kühldauer noch zu verlängern, kann er im Isolierfach verstaut werden. Auch ohne die zusätzliche Isoliermanschette hält das Rucksackfach den Inhalt einige Stunden kühl. Zudem hat die Beschichtung den Vorteil, dass zum einen Kühlpacks verwendet werden können, zum anderen dass das Innere leicht gereinigt werden kann.
Dank seines Fassungsvermögens von acht Litern konnte ich alle Picknickutensilien, die gekühlt werden mussten, problemlos verstauen.
Teilweise habe ich auch noch Getränke in diesem Fach transportiert.

Im vorderen Fach sind die Utensilien mit Gummibefestigungen gesichert. Das Besteck ist an der Rückwand des Faches je mit einer Gummischlaufe pro Stück gesichert. Rechts und links sind die Gewürzstreuer, oberhalb der Weinöffner befestigt. Auch die vier Sektgläser sind durch Gummischlaufen fixiert. An der anderen Innenseite des Fachs sind Schneidebrett, das Schneidemesser, die Teller, sowie die Servietten festgemacht. Sowohl der Flaschenkühler, als auch die Picknickdecke, können seitlich am Rucksack fixiert werden, falls im hinteren, isolierten Rucksackfach nicht genügend Platz ist.

Das erste Mal kam der Rucksack beim Frühstück während eines Campingausfluges zum Einsatz. Das Schneidebrettchen wies bereits tiefere Kratzer auf, nachdem der erste Apfel darauf geschnitten wurde. Auch das Messer ist nicht besonders stabil und scharf, was das Schneiden von Obst und Gemüse schwierig macht. Der Kunststoff der Teller ist verhältnismäßig flexibel, wodurch sich diese allerdings nach zwei Monaten der Benutzung schon leicht verformt haben.
Die mitgelieferten Sektgläser sind für kalte Getränke bestens geeignet. Der hierfür verwendete Kunststoff PS (Polystyrolschaum) hat allerdings die Materialeigenschaft, dass es sich beim Erhitzen auf über 80 Grad Celsius verformt. Daher würden die Gläser eine zweckentfremdete Nutzung als Kaffeebecher etc. wohl nicht überstehen. Außerdem zeigen sich bereits nach der zweimonatigen, gelegentlichen Nutzung leichte Risse im Fuß der Gläser. Die Oberfläche der Picknickdecke ist verhältnismäßig weich, ihre Unterseite ist mit einem Isolierstoff verstärkt, wodurch keine Feuchtigkeit durch die Decke gelangt.

Pro / Contra

Pro

  • Umfangreiche Ausstattung: Der Rucksack beinhaltet alles, was für ein Picknick benötig wird. Es sind sogar Stoffservietten und Gewürzstreuer inklusive
  • Die Aufteilung, Größe und das Design der Fächer ist sehr praktisch. Beispielsweise ist das größte Fach mit einer Folie ausgekleidet, die abwaschbar und gleichzeitig kälteisolierend ist. Zudem sind die Utensilien sicher und rutschfest mit Gummibändern befestigt
  • Aufgrund seiner Beschaffenheit bietet der Rucksack Tragekomfort und ist dank des schlichten Designs alltagstauglich
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Allrounder für unter 60 Euro

Contra

  • Qualität der Bestandteile könnte teilweise besser sein: die Messer sind zu stumpf, um Hartes zu schneiden und die Teller verbiegen sich bereits, nachdem sie einige Male benutzt wurden

Fazit

Insgesamt besteht der Rucksack den Test: Für 59,95 Euro bietet CampFeuer einen praktischen Begleiter für gelegentliche Picknicks oder das Proviant für Tagesausflüge an. Der Umfang an Bestandteilen ermöglicht es, ohne viel schleppen zu müssen, verhältnismäßig stilvoll im freien Essen zu können.
Die Picknickausstattung weist nach der einmonatigen Testphase bereits erste Verschleißerscheinungen, wie Risse in den Sektgläsern, auf.
Insgesamt ist die Qualität für den Preis aber in Ordnung. Der Rucksack lässt sich problemlos auf Tagesausflügen tragen – und bietet dank der vielseitigen Ausstattung Flexibilität.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar