Funktionsjacken Radjacken Regenjacken / Ponchos Testbericht Windjacken

Chrome Women’s Storm Signal Jacket

Chrome Women’s Storm Signal JacketDie Standards einer Funktionsjacke sind seit Jahrzehnten klassisch.
Diese Jacken sollten wasser- und winddicht sein, dabei natürlich noch atmungsaktiv. Sie sollten ausreichend Platz für kleinere Gegenstände/Utensilien haben und eine wettertaugliche und –feste Kapuze. In der Form sind diese Jacken in der Regel standard fit, also figurnah ohne körperbetont zu sein.
Die Funktionen bestimmen auch das Erscheinungsbild. Deswegen sehen Funktionsjacke im Grunde vom Schnitt und den Basic-Features her recht gleich aus. Individuell ist natürlich das Design und Features zur Belüftung, Kapuze, Ärmelabschlüsse, Taschen, Schneefang etc.

Form trifft Funktion! Das ist das Motto dieser Funktionsjacke von Chrome. Sie ist in der Form schlicht und eher im Jeanslook und dennoch funktionell.
Die Chrome Women’s Storm Signal Jacket hat mich durch den Alltag begleitet.

Chrome Women’s Storm Signal Jacket

Facts

Thema Info
Material 100% Polyester
Größen XS-XL
Farben Lead, Poseidon, Castle Rock
Preis 160,00 €
HerstellerbeschreibungDie Women‘s Storm Signal ist unsere unkomplizierteste Regenjacke, die nicht an Funktionen spart.



Chrome Women’s Storm Signal Jacket

Erster Eindruck und Verarbeitung

Die Jacke in Jeansfarbe und –optik kommt leicht, glatt und mit geringem Packmaß daher.
In Sachen Features wirkt sie erst einmal klassisch und erfüllt die Erwartungen an eine Funktionsjacke.

Das glatte Polyestergewebe ist abriebfest und robust. Es kann im Bedarfsfall erst einmal feucht abgewischt werden.
Polyester kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden bei 30 Grad, falls Verschmutzungen nicht durch Abwischen beseitigt werden können.
Die Nähte sitzen sauber und sind gut verarbeitet. Die Reißverschlüsse laufen gut.

Praxistest

Die Jacke wurde in der Farbe Poseidon und in Größe Medium von einer Testerin mit Größe M bei 169 cm im Spätsommer und Herbst getragen.
Dabei kam sie sowohl im Alltag wie Einkäufe, Gang zur Arbeit, Freizeit als auch bei den täglichen Hundespaziergängen zum Einsatz.

Die Jacke ist in “starndard fit” geschnitten. Dies bedeutet, dass sie weder sonderlich leger noch figurbetont ist. Der Schnitt folgt dezent der weiblichen Linie ohne allzu tailliert zu sein.
Der 2-Wege-Frontreißverschluss lässt sich von beide Enden öffnen. Eine Druckknopfleiste dient als zusätzlicher Windstopper und verdeckt optisch den Reißverschluss. Am oberen Ende wird der Reißverschluss von einem ausreichend breiten Kinnschutz unterlegt und beugt so zuverlässig eingeklemmter Haut oder Scheuerstellen vor.
Die Armlänge ist bei der genannten Größe völlig ausreichend. Die Ärmelweite könnte je nach Jahreszeit etwas weiter sein. Tatsächlich kann ein Longsleeve oder ähnliches bequem getragen werden. Jedoch wäre das Tragen eines warmen Polarfleece-Midlayers grenzwertig von der Ärmel- und auch Achselweite. Bei schlanken Armen kann das aber auch ausreichend sein.
Die Rückenpartie ist ausreichend lang um den Rücken und ansatzweise das Gesäß abzudecken. Für die Weite der Jacke gilt dasselbe. Auch hier wird sie etwas eng, wenn man entsprechend eine warme/dickere Jacke darunter anzieht.
Die Ärmelabschlüsse sind klassisch. Mit einem breiten und langen Klettband können die Ärmel in der Weite reguliert werden. Hierzu können sie einfach umgeschlagen werden. Ferner befindet sich am Ärmelinneren ein Einsatz mit Gummizug, der verhindert, dass einem die Ärmel viel zu weit sind.
Unter den Achseln befinden sich zur Belüftung 16 einzelne laserausgeschnittene Belüftungslöcher. Diese sind für den Spaziergang oder den Hundekurs völlig ausreichend. Ob sie allerdings auch dem Feuchtigkeitsaufkommen einer schweißtreibenden Wanderung genügen würden bleibt offen. Allerdings ist die Jacke wohl auch eher für den urbanen Bereich und hierfür ist die Belüftung völlig ausreichend. Dank der Technik die Löcher mit Laser auszuschneiden gibt es keine Ummantelungen der Löcher, die auftragen oder drücken könnten.

Bei diversen Hundespaziergängen wurde die Jacke auch im Regen getestet. Hierbei erwies sie sich als absolut wasserdicht und windundurchlässig. Sie schützt zuverlässig bei entsprechenden Spaziergängen oder Wegstrecken von bis zu 1 Stunde. Wie es sich bei stundenlangem Dauerregen z.B. an Stellen unter Rucksackträgern verhält kann nicht gesagt werden.
Wärmende Elemente hat die Jacke, so wie die meisten ausschließlichen Funktionsjacken/ Hardshelljacke, allerdings nicht. Das robuste Gewebe sorgt dafür, dass man lange an der Jacke Freude haben kann. Der unkomplizierte Umgang und die Einsatzmöglichkeiten sorgen dafür, dass sie zum ständigen Schlechtwetterbegleiter werden kann und im Rucksack oder in der Umhängetasche einfach immer mit darf.

Die beiden Reißverschlusseinschubtaschen sind recht senkrecht gehalten und werden von schmalen Leisten verdeckt. Die Taschentiefe ist ausreichend um sowohl einen Schlüssel, zur Not auch einen Geldbeutel oder aber natürlich die Hände aufzunehmen. Die einzige Brusttasche ist groß genug um ein Mobiltelefon aufzunehmen. So ist es sicher vor Wasser geschützt.

Im Jackensaum befindet sich links und rechts jeweils ein Kordelstopper, mit welchem die Weite der Jacke im Saum reguliert werden kann. Tatsächlich ist die Jacke nicht allzu weit geschnitten, so dass hier kein Bedarf der Regulationbestand, je nachdem wie man gebaut ist.

Die Kapuze ist erfreulicherweise wirklich geräumig. Leider gibt es viele Damenfunktionsjacken, deren Kapuze so klein konzipiert ist dass man die Haare entweder offen tragen muss (dies führt über kurz oder lang meist dazu, dass man sie im Gesicht hat) oder aber beim Tragen eines Pferdeschwanzes oder Zopfes ein nasses Gesicht bekommt. Nicht so hier. Das softe Schild sorgt für die nötige Stabilität. Die Kapuze kann in der Weite nicht reguliert werden und ist im Bereich des Gesichtsumfangs mit Kordeln und dezenten Kordelstoppern links und rechts des Reißverschlusses im Kragen versehen. Hier ist die Kordel auf Höhe des Kinns bis zum Halsausschnitt schön im Kragen eingefasst und somit unsichtbar. Unten schauen nur die Kordelenden heraus.

Die Jacke verfügt über keine Innentaschen und auch über kein Meshfutter. Bezüglich des letzten Punktes ist sie nicht unbedingt für die hochaktiven Ausflüge gemacht, aber darauf ist die Jacke insgesamt nicht ausgelegt.

Die Farbe Poseidon ist unaufdringlich und passt in ihrer stonewashed-Farbgebung sehr gut zu vielen Blau-, aber auch Grautönen, schwarz und diversen knalligen Farben. Durch die melierte Farbe wirkt das Gewebe griffiger und fester als es eigentlich ist. Im Alltag wirkt die Jacke trotz ihres klassischen Aufbaus nicht auf 100 m Entfernung gleich wie eine Funktionsjacke und ist daher sehr gut auch in der City zu tragen.

Fazit

Die Chrome Women’s Storm Signal Jacket für 160 Euro ist eine funktionale Wetterjacke, die FRAU optisch sportlich urban erscheinen lässt und dennoch volle Funktion hat.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar