Baselayer Funktionsshirts Kurzarm Merinounterwäsche T-Shirts Testbericht

Montane Primino 140 T-Shirt

Was muss ein gutes Funktionsshirt können?
Im Sommer möglichst kühlen, im Winter schön warm und kuschelig sein. In jedem Fall so wenig wie möglich Gewicht bei starker Leistung.
Da kommt die Primino Serie von Bergausrüster Montane gerade recht.
Primino leitet sich von Primaloft und Merino ab. Hier mixen die Briten Merinowolle mit Kunstfaser um das Beste aus Natur und Wissenschaft rauszuholen.
An sich nichts Neues könnte man meinen. Montane hat sich Primaloft ins Boot geholt, um die leistungsfähigen Fasern aus der Gold Serie des Isolationsspezialisten zu nutzen. Wir waren gespannt auf die namengebende Fusion von Primaloft und Merinowolle.

Montane Primino 140 T-Shirt

Facts

Thema Info
Material 50% Merinowolle, 50% Polyester (davon 25% PrimaLoft)
Größen S – XXL
Farben Schwarz, Antarktis Blau, Redwood
Isolation Primaloft Gold Performance Fabric Wool Blend
Gewicht 125g
Funktionen Sonnenschutzfaktor 50+
Einsatzbereich Baselayer für Bergsportaktivitäten, Wandern, Training
Preis 64,95 €
HerstellerbeschreibungDieser Baselayer verbindet die bemerkenswerten Eigenschaften von Merinowolle und PRIMALOFT® und ist damit ideal für alle Aktivitäten bei Kälte und kann natürlich bei wärmeren Temperaturen ganz normal als Shirt getragen werden. Premium Merinowolle lässt feuchten Dampf vom Körper entweichen und das hochwertige PRIMALOFT® Gewebe leitet Flüssigkeiten über die Außenfläche ab. So trocknet das Baselayer immer wieder schnell.


Montane Primino 140 T-Shirt

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das T-Shirt wirkt sehr hochwertig. Bund und Nähte sind sehr sauber verarbeitet. Nach mehrmaligem Waschen blieben Form und Farbe erhalten.

Praxistest

Montane schneidert das Shirt aus 50% Merinowolle und 50% Polyester. Die günstigen Eigenschaften der feinen Merinowolle sind in der Outdoorbranche gefragt. Durch gekräuselte Merinofasern schaffen sie eine natürliche Isolation in dem sie die Luft einschließen. Die Merinofasern regulieren die Köpertemperatur, wirken im Sommer kühlend und im Winter wärmend. Zusätzlich sind sie von Natur aus geruchshemmend.
Montane verwendet nach eigenen Angaben nur Wolle ohne Mulesing. Dabei handelt es sich um ein Verfahren bei dem jungen Lämmern ohne Betäubung im Bereich des Schwanzes Haut entfernt wird um Fliegenbefall zu verhindern.

Bei den Kunstfasern kommt PrimaLoft Gold (Performance Fabric Wool Blend) zum Einsatz. Die Idee hinter der Fasermischung ist, die positiven Eigenschaften von Natur- und Kunstfasern zu verbinden. Das PrimaLoft Garn ist wasserabweisend, atmungsaktiv, gut komprimierbar und sehr weich. Zudem halten Merinoprodukte mit Kunstfasergemisch die Form auf Dauer etwas besser.

Verarbeitung Passform

Bereits beim ersten anziehen wird klar, dass die Passform des Shirts körperbetont ist. Es schmiegt sich eng an den Körper. Die Größe des Rundhalsausschnittes ist so gewählt, dass am Hals nichts einengt.
Der Rand ist gut vernäht, formstabil und hält die Halsöffnung dort wo sie sein soll.

Das Montane Produkt wird auf beiden Seiten von je zwei vertikalen Nahtführungen in Form gehalten. Sie verlaufen vom Saum, über die Achseln bis zum Ärmelende.
Weitere Nähte finden sich im Schulterbereich an den Ärmelabschlüssen und im Nackenbereich. Insgesamt wird durch Nahtführung und Materialwahl eine gefühlt optimale Passform erreicht.

Die Shirt-Länge ist so gewählt, dass das Shirt in die Hose gesteckt werden kann und nicht heraus rutscht. So sollte es bei einem Baselayer sein, aber auch solo getragen macht das Shirt z.B. bei intensiven Bewegungsarten wie beim Fußball eine sehr gute Figur. Dazu passen auch die mittellangen bis kurzen, enganliegenden Ärmel.
Die flachen Nähte (Flatlock) waren zu keinem Zeitpunkt störend.
Bei einer Körpergröße von 1,75m und 75kg saß das Shirt in Größe M sehr gut. Einzig der in der gleichen Farbe aufgeflockte Montane Schriftzug passt nicht zum ansonsten sehr guten Eindruck.

Tragegefühl

Das Materialgemisch fühlt sich auf der Haut weich, anschmiegsam und wärmend an. Es wirkt bei Belastung angenehm und nie schwitzig. Beim Wandern und beim Sport lief das Montane Shirt zur Hochform auf.
Feuchtigkeit wird sehr zügig an die nächste Bekleidungsschicht weitergeleitet.
Mit 140g/m2 wurde eine dünne bis mittlere Materialmenge vom Hersteller gewählt. Das Körperklima bleibt stets luftig, gleichzeitig wärmt das Material.
Besonders hervorzuheben ist der sehr gute Sitz am Körper und die Bewegungsfreiheit im Schulter- und Armbereich. Nach Belastung trocknet das Material sehr zügig und die Geruchsbildung war auch nach drei Tagen Gebrauch hintereinander im Rahmen.
Als erste Schicht, wie auch Solo getragen hat das Shirt in den Bergen einen guten Job gemacht.

Pro / Contra

Pro

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Sehr gute Passform
  • Angenehm weiches Tragegefühl
  • Hohe Atmungsaktivität
  • Hoher Lichtschutzfaktor

Contra

  • Preis

Fazit

Schon nach dem ersten Reinschlüpfen wollte ich das Shirt nicht mehr ausziehen. Abseits der technischen Fähigkeiten des Produkts besticht es vor Allem mit Passform und Bequemlichkeit.
Der Stoff ist ausgesprochen weich und sehr angenehm zu tragen.
Wärmeregulation, Atmungsaktivität und Feuchtigkeitstransport meistert das Shirt einwandfrei. Hier zeigt sich wieder der Effekt, Merinowolle mit Kunstfaser zu mischen. Dass es sich dabei teilweise um Primaloft Gold Fasern handelt, funktioniert umso besser. Gefallen hat uns zudem das die Merinowolle nach eigenen Angaben mit Bedacht auf das Tierwohl gewonnen wurde.
Einziger Wehmutstropfen wie so oft, ist der für ein T-Shirt ordentliche Preis. Abgesehen davon wird das Montane Primino 140 T-Shirt schnell zum Ganzjahres – Lieblingsstück.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.
Montane Primino 140 T-Shirt

Andreas

Zuständig für die Bereiche Wandern, Training, Camping, Kajak und Skifahren

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar