Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ

Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ

by Kai

Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ“So angenehm war das Paddeln noch nie!”, mit diesem Slogan schickt Picture-Organic Clothing seinen neuen Wetsuit ins Rennen. Auf der Suche nach einem neuen langarmigen, modischen, bequemen und funktionellen Wetsuit zum Kitesurfen und SUPen kam mir die Möglichkeit den neuen Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ zu testen gerade zur rechten Zeit.
Wem der ökologische Aspekt bei der Kleidungswahl wichtig ist, dem ist Picture unweigerlich ein Begriff. Das französische Brand wurde von Naturliebhabern gegründet. Ihre Liebe zur Natur und dem Erhalt dieser spiegelt sich in ihren Produkten und der Transparenz bei der Herstellung wieder.
Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann schau auf deren Internetseite vorbei.
Ein ökologisches Versprechen geben viele Hersteller, aber meiner Meinung nach ist “Picture” hier besonders authentisch.
Mit meinem neuen Begleiter im Gepäck geht es in den Frühjahrsurlaub auf Sardinien, meiner Lieblingsinsel, um dort die Strände und das Meer unsicher zu machen.
Ich freue mich darauf den neuen Anzug dort ausgiebig testen zu können.

Facts

Thema Info
Material 78% Eicoprene, 19% Dope Dyed Recycling-Polyamid, 3% Recycling-Polyester
Größen S / MS / M / MT / L / XL
Farben Black
Gewicht 1000 g
Preis 269,99 €
Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ

Erster Eindruck und Verarbeitung

Da es im Frühjahr selbst auf Sardinien etwas frisch sein kann, suchte ich noch eine Ergänzung zu meinem kurzen “Meta LS 2/2 FR“.

Der etwas dickere “Picture Equation 3/2 Flex Skin Fullzipper” macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Der Wetsuit hat die Größe L und es gibt ihn nur in Schwarz, wobei die Arme und der Halsbereich graumelliert sind.
Auf der linken Brust und mittig auf dem Rücken sind schlichte, kleine “Picture”-Logos aufgedruckt. Durch diese schlichte Kombination finde ich ihn sehr stilvoll.
Wie ihr vielleicht schon wisst, bin ich ca. 178 cm groß und wiege ca. 84 kg. Mein Oberkörper ist etwas stabiler, deshalb hatte ich Bedenken, dass der Anzug mir auch auf Anhieb passt. Ein Neoprenanzug sollte eng anliegen, daher entschied ich mich für L und kein XL.
Beim ersten trockenen Trageversuch muss ich recht viel Kraft aufwenden um in den Anzug zu schlüpfen. Der Einstieg über den Schulterbereich funktioniert sehr gut, lediglich der Halsbereich des Anzugs war mir etwas zu eng.
Da der “Eicoprene”, wie sich die ökologische Alternative von “Picture” zu den erdölbasierenden Neopren-Anzügen nennt, sehr elastisch ist, schmiegt er sich wie eine zweite Haut an meinen Körper. Wasser wird sicher nicht leicht in den Anzug eindringen können.
Zur Vorbereitung auf den Urlaub nahm ich einen kleinen Topf und zog den Halsbereich darüber, um den Hals etwas zu stretchen. Das hat wunderbar funktioniert und damit passt der Anzug hervorragend.

Der Anzug wirkt selbst bei näherer Betrachtung sehr gut verarbeitet. Die Nähte und der Front-Reißverschlüsse bestätigen diesen Eindruck und weißen keine Material- oder Verarbeitungsfehler auf.
Der Anzug hat eine sehr weiche Haptik und macht einen sehr hochwertigen ersten Eindruck.

Praxistest

Produktdetails
Der Equation Westsuit besteht aus dem bereits genannten “Eicoprene” und gehört zur ECO-Reihe von Picture. Die ECO-Reihe glänzt mit ökologischen Aspekten wie recyceltem Nylon für die Nähte und recyceltem Polyester für das Futter. Daneben wird noch viel Wert auf gute und persönliche Arbeitsbedingungen und eine CO2-schonende Produktion und Lieferkette gesetzt.

Der Wetsuit hat einen Reißverschluss über dem Brustbereich, der die Öffnung zum Einstieg in den Schulterbereich freigibt. Der Reißverschluss wird am Reißverschlussende mit einem Druckknopf vor dem ungewollten Öffnen gehindert. An der Naht der Öffnung verläuft noch ein Gummizug, um die Öffnung über der linken Schulter anpassen zu können.
Unterhalb des Reißverschlusses sind zwei verstärkte Drainagenlöcher angebracht. Weitere Löcher befinden sich jeweils oberhalb der Knöchel.
Um gut abzuschließen und ein Ausleihern zu verhindern sind an den Fuß- und Armbündchen zusätzliche Gummizüge angebracht. Die Kniebereiche sind deutlich verstärkt, die Bewegungsfreiheit bleibt aber durch eine Riffelung erhalten. Komfortzonen, durch doppelte Materialstärke, im Bereich der Rippen sollen diese beim Paddeln schützen.
Nachdem ich mir beim Kitesurfen schon zweimal die Rippen geprellt habe, bin ich gespannt ob mir diese Verstärkung im Rippenbereich zu Gute kommt.
Mittels dem wasserbasierendem “Aqua-A” Kleber wurde das recycelte Futter laminiert. Durch die 3D-Konstruktion und damit verbundene größere Oberfläche wird Wärme gespeichert. So soll der Wetsuit eine größere Temperaturspanne abdecken können.
Die sogenannten Blindnähte (GBS) sollen für ein Maximum an Schutz, Wasserdichtigkeit und Stretch sorgen. Zu guter Letzt hat er an der rechten Wade noch eine kleine Schlüsseltasche mit einer kleinen Schlaufe.
So vollgepackt mit Funktionalität und hochmodernen Materialien kann ich den Sprung ins kalte Wasser kaum erwarten.

Praxis
Am ersten Tag im Mai haben wir Pech mit dem Wetter, es kommt zwar kein Wasser von oben, aber es ist stark bewölkt und es kommen große Wellen an den Strand. Optimal um in den Equation Flexskin zu hüpfen, mein Stand-Up-Paddle aufzupumpen und ein paar Wellen mitzunehmen.
Der Anzug fühlt sich wirklich ultra-elastisch an. Mein vergangener Neopren hatte einen großen Einstieg mit Rückenreißverschluss, daher bin ich es nicht gewohnt mich in den Schulterbereich zu zwängen.
Als ich bis zur Hüfte im Anzug steckte hatte ich zunächst Angst, dass etwas reißen könnte, aber nach etlichem Tragen habe ich vollstes Vertrauen in die Strapazierfähigkeit des Materials.
Die Rippenpolsterung spüre ich zum ersten Mal, als ich bäuchlings auf meinem Board liege um raus zu paddeln. Der Anzug schmiegt sich hervorragend an. Je nasser er wird, desto besser rutscht er am Körper an die richtigen Stellen. Ich habe null Einbußen in der Bewegungsfreiheit. Und die 16 Grad Wassertemperatur können mir auch nichts anhaben.
Lediglich das Außenmaterial an den Armen ist recht empfindlich. Bei den Armbewegungen bäuchlings auf dem Stand-Up-Board ziehen die Kanten des Boards leichte Fäden aus dem Armmaterial. Dies ist aber nur ein optisches Problem.
Beim Knien auf dem Board unterstützen die Knieverstärkungen auch sehr gut. Alles in allem fühle ich mich, im noch kalten Wasser, sehr gut eingepackt.
Zwei Tage später haben wir dann endlich Wind und ich kann den Kite auspacken. Das Trapez liegt genau unter der Rippenverstärkung, was das Tragen sehr angenehm macht. Selbst als mich der Kite durch das Wasser zieht, hat dieses keine Chance in den gut anliegenden Wetsuit einzudringen. Ich habe sogar eher eine Sogwirkung im Anzug und lasse immer mal wieder etwas Luft rein.

Wer in den Pausen gerne das Oberteil herunterzieht bekommt das problemlos alleine hin. Bei meinem alten Heckeinstieg benötigte ich noch etwas Hilfe beim wieder anziehen, was aber auch an meiner Unbeweglichkeit gelegen haben könnte.

Nach einem wundervollen Wind- und Wassertag spüle ich den Anzug mit klarem Wasser aus und hänge ihn zum Trocknen raus. Am nächsten Tag kann ich in einen trockenen angenehmen Anzug steigen.

Mit seinen ca. 1000g ist er angenehm leicht und hat ein recht kleines Packmaß. Selbst in nassem Zustand spüre ich auf dem Wasser keinen nennenswerten Unterschied beim Tragen.


Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ

Pro/Contra

Pro:

  • Hochwertig verarbeitet
  • Sehr angenehmes Material
  • Große Temperaturrange für die Übergangsmonate
  • Modernes Design
  • Glaubhafter ökologischer Fußabdruck

Contra:

  • Empfindliches Obermaterial an den Armen
  • Das Gesamtpaket hat seinen Preis

Fazit

Bei dem “Picture Equation 3/2 Flex Skin FZ” spürt man die Liebe und die Nähe der Jungs und Mädels von “Picture”, zu Aktivitäten in der Natur.
Der Wetsuit scheint mir bis ins kleinste Detail gut durchdacht und ist eine hervorragende Ergänzung für kältere Tage. Man bekommt hier ein hochwertiges Produkt, dass natürlich seinen Preis hat.
Bisher kann ich noch nichts über die Langlebigkeit sagen, ich habe aber das Gefühl, dass man lange Spaß mit dem Anzug haben wird.
Daher bekommt der Wetsuit von mir eine klare Kaufempfehlung.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar