adidas Terrex Free Hiker

adidas Terrex Free Hiker

by Marion D.

adidas Terrex Free HikerDas wichtigste beim Wandern ist zweifelsohne das richtige Schuhwerk. Die Auswahl ist dabei groß.
Je nach Terrain der Wanderung, der Länge der Wanderung, dem Wetter oder der Temperatur gibt es für alle Bedürfnisse das passende Produkt.
Wir dürfen in das Modell Terrex Free Hiker Gore-Tex vom Hersteller adidas schlüpfen und ihn bei unseren Wandertouren auf die Probe stellen.
Der Hersteller bewirbt den Schuh, als besonders leichtes Modell, das durch überragenden Tragekomfort und Bewegungsfreiheit für lange und kurze Touren überzeugen soll.
Wir sind gespannt, was er uns zu bieten hat

Facts

Thema Info
Material adidas Primeknit Obermaterial mit stretchigem Ripstop und abriebfesten Verstärkungen; Outdoor-spezifischer EVA-Rahmen
Größen 36 – 44
Farben Carbon / Grey Four / Glow Blue,
Orbit Violet / Solar Red / Purple Tint,
Beige Tone / Sandy Beige / Pulse Amber
Magic Mauve / Acid Red / Pulse Lime
Magic Grey / Core Black / Sky Rush
Gewicht 670 Gramm in Größe 38
Preis 220 €


adidas Terrex Free Hiker

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das beworbene leichte Gewicht fällt mir sofort auf, als ich den Schuh aus dem Karton nehme. Das Paar wiegt in der Größe 38 gerade mal 670 Gramm, für einen Wanderschuh ein wirkliches Leichtgewicht.
Was mir ebenfalls gleich zu Beginn ins Auge sticht, ist die weiche, gedämpfte Sohle, die ich so bisher von einem Wanderschuh nicht kannte. Umso gespannter bin ich auf die ersten Wanderungen.
Die Verarbeitung ist einwandfrei und wirkt vom ersten Moment an hochwertig. Es sind keine Klebereste oder sonstige Materialmängel erkennbar. Das Obermaterial des Schuhs ist dünn, verspricht durch das verwendete Gore-Tex-Membran aber trockene Füße.

Praxistest

Ich habe die Free Hiker zu Tageswanderungen im Frühjahr, sowie zu längeren Spaziergängen und Ausflügen in die Natur getragen. Bei den Wanderungen trage ich meistens einen Rucksack auf dem Rücken, der nochmal zwischen 3 kg und 7 kg mehr Gewicht auf die Sohlen brachte. In den Wanderschuhen trage ich bis auf kleine Spaziergänge immer Merinosocken.
Ich teste die Free Hiker in der Größe 38 in der Farbe Schwarz. Da ich bei Wanderschuhen meist die Größe 39 trage, fallen die Schuhe meiner Meinung nach ein wenig größer aus.
Der Schaft des Free Hikers ist halbhoch geschnitten und endet knapp über meinem Knöchel. Der Schuh ist sockenähnlich geschnitten, so dass trotz geöffneter Schnürsenkel der Einstieg schmal bleibt. Im Bereich der Ferse ist eine Anziehschlaufe integriert. Diese macht wirklich Sinn, da sie den Einstieg in den Schuh deutlich erleichtert. Der Schuh sitzt auf Anhieb am Fuß, obwohl ich noch nicht mal die Schnürsenkel geschlossen habe. Dies liegt vielleicht auch an dem Gummiband auf Höhe des Knöchels, welches dem Fuß Halt gibt. Die Passform des Free Hikers schmiegt sich sehr gut an meinen normalen bis schlanken Frauenfuß an. Das Tragegefühl ist von Anfang an sehr bequem und erinnert mich eher an einen Laufschuh.
Die runden Schnürsenkel laufen durch Löcher bzw. Schlaufen. Ein sattes Festzurren ist bei mir aufgrund dem guten Sitz gar nicht mehr nötig. Das sollte auch zwingend so sein, denn ein festes Zuschnüren ist aufgrund der einfachen Stoffschicht und fehlenden Polsterung am Fußspann (keine Zunge) sonst auch eventuell unangenehm.
Es kann also losgehen…

Aufgrund des dünnen Materials des Schuhs und der sockenähnlichen Passform des Schuhs war ich wirklich gespannt auf die Stabilität des Free Hikers. Nach einigen gelaufenen Kilometern stehe ich immer noch fest und bequem im Fußbett und habe nach wie vor genügend Halt. Vielleicht sorgen auch die Verstärkungen im Bereich der Fersen und Zehen noch zusätzlich für Halt. Auf jeden Fall aber schützen sie den Fuß vor spitzen Felsen, Steinen oder Geröll.
Die gedämpfte Sohle unterscheidet den Free Hiker für mich von einem „gewöhnlichen“ Wanderschuh. Das Laufen kommt mir dadurch so leichtgängig vor, es macht einfach Spaß.
Bei der Außensohle selbst baut der Hersteller auf eine Continental Gummisohle. Auf Untergründen wie Schotter und Geröll kommt der Free Hiker bei mäßigen Steigungen nicht ins Rutschen. Auch bei feuchten Untergründen, egal ob matschige Feldwege oder nasse Wurzeln im Wald, findet die Gummisohle guten Halt. Der Free Hiker bietet mir auch in vielfältigem Terrain ausreichend Grip. Für mich ist der Schuh dadurch ein perfekter Begleiter für sportliche Wanderungen in leichtem bis mittlerem Terrain.

Auch bei schlechtem Wetter ist der Free Hiker eine gute Wahl. Das verarbeitete Goretex-Membran lässt keine Feuchtigkeit nach innen, so dass die Füße sehr lange trocken bleiben, selbst wenn man mal im Regen unterwegs ist. Das Wasser perlt vom Obermaterial einfach ab. Lediglich im Bereich der Schnürsenkel am Fußrücken sammelt sich nach einiger Zeit leicht das Wasser und gelangt irgendwann nach innen. Hierfür muss man wirklich Geduld mitbringen und lange im Regen stehen. Ich bin mit der Wasserdichtigkeit des Free Hikers sehr zufrieden.
Auf Wanderungen bei wärmeren Temperaturen geraten auch die Füße ins Schwitzen. Es lässt sich nicht vermeiden, dass sich dabei im Inneren des Schuhs Feuchtigkeit entwickelt. Der Freehiker kommt mir trotzdem sehr atmungsaktiv vor, auch wenn natürlich dem Membran beim Feuchtigkeitstransport Grenzen gesetzt sind.
Der Free Hiker ist nach zahlreichen Kilometern noch gut in Schuss und weist außer leichten Verschleißerscheinungen noch keinerlei Mängel auf. Auch die Passform und Stabilität sind bis jetzt unverändert.


adidas Terrex Free Hiker

Pro/Contra

Pro:

  • Gefühl wie ein Laufschuh
  • Leicht
  • Guter Grip für normales Terrain

Contra:

  • Festes Schnüren schneidet aufgrund dünnen Stoffes in den Fuß ein

Fazit

Wer auf der Suche nach einem leichten Wanderschuh für leichtes bis mittleres Terrain ist, findet im adidas Terrex Free Hiker einen modernen, bequemen Begleiter, der vom Laufgefühl an einen Laufschuh erinnert.
Ob beim Spazierengehen oder bei längeren, sportlichen Wanderungen, das Laufen mit dem Free Hiker macht einfach nur Spaß.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar