Black Diamond Method Climbing Shoe

Black Diamond Method Climbing Shoe

by Matthi
Black Diamond Method Climbing ShoeMit dem Method Climbing Shoe will der Hersteller Black Diamond einen vielseitigen Kletterschuh erschaffen haben, welcher für viele Gesteinsarten geeignet sein soll und bei minimaler Einlaufphase auf vertikale als auch überhängende Routen mit einer guten Performance brillieren will.
Wir durften ihn ausgiebig testen und nachhaken, ob der Method Climbing Shoe wirklich der angepriesene Allrounder ist.

Facts

Thema Info
Material Obermaterial aus Mikrofaser
Zunge ist aus mit Microsuede gefütterten Webstoff
4,3 mm Black Label Fuse-Gummi
Größen US 5 – US 13 (mit Halbgrößen)
Farben Envy Green
Gewicht 518 g (Paar)
Verschluss Klettverschlussriemen
Preis 130 Euro


Black Diamond Method Climbing Shoe

Erster Eindruck und Verarbeitung

Der erste Eindruck der Methods fällt sehr positiv aus. Die Schuhe kommen in einem stylischen, schwarz-grünem Look daher. Mit einem Gewicht von lediglich 518 Gramm pro Paar liegen sie recht leicht am Fuße.
Die moderat asymmetrisch geschnittenen Schuhe verfügen über eine eher mittelstarke Vorspannung, welche sich über die gesamte Länge des Schuhs zieht.
Die Sohle aus 4,3 mm Black Label Fuse-Gummi wird von Black Diamond, inspiriert von ihrem Karabinerschmiedeprozess, geformt und nicht aus einer Platte geschnitten. Sie wurde mit einem leichten Downturn versehen. Die gummierten Seiten sind eher gemäßigt aggressiv ausgestaltet.
Der dehnungsbeständige Schaft aus Gummi und Microfasermaterial fühlt sich gut und weich auf der Haut an. Die angenehm gepolsterte, aus bequemen, mit Microsuede gefütterten Webstoff gefertigte Zunge, ist der Länge nach zweigeteilt. So entsteht eine ungewöhnlich breite Öffnung am Rist, welches das An- und Ausziehen, besonders in Verbindung mit den am Fersenbereich befindlichen zwei Schlaufen und der Schlaufe an der Zunge, enorm erleichtert.
Geschlossen wird der Schuh anhand von zwei, gut in der Hand liegenden Klettverschlussriemen. Ich kam recht gut mit diesem Verschluss klar, da die Klettbänder ein schnelles und vor allem recht genaues Justieren des Schuhs am Fuß ermöglichen.
Ich konnte auch bei genauerem Hinschauen keinerlei Fehler oder Materialmäkel entdecken. Die hochwertigen Materialien wurden sauber verarbeitet und sämtliche Nähte sitzen fest.

Praxistest

Getestet wurde der Method Climbing Shoe von mir bei diversen Kletterausflügen in die fränkische Schweiz und ins Allgäu, sowie in mehreren Kletter- und Boulderhallen.

Passform:
Bei einer Fußlänge von 27 cm habe ich mich für die Version des Methods in der Größe 44 entschieden. Der Schuh liegt so ausreichend eng an, gab mir aber direkt schon bei der ersten Anprobe ein äußerst bequemes Tragefühl. In diesem Kletterschuh drückt und kneift nichts. Er fühlt sich, wie von Black Diamond angepriesen, von Anfang an äußerst bequem am Fuß an und braucht keine lange Eingewöhnungsphase. Da der Fokus hier u.a. deutlich auf einem hohen Tragekomfort liegt, ist es klar, dass sich der Method ohne Probleme auch über einem längeren Zeitraum sehr bequem tragen lässt. Da der Method im Vorfußbereich recht geräumig konstruiert ist, bietet er meinen Füßen mit mittlerer Breite ausreichend Platz und somit großen Tragekomfort ohne Einbußen im Halt zu machen. Die Ferse des Schuhs ist recht gerade gehalten. Der Schaftrand ist weich und nachgiebig und drückte auch bei längerem Einsatz nie auf meine Achillessehne. Der Rand passt sich sanft dem Fuße an, so dass unangenehme Scheuerstellen hier kein Thema sind.

Performance/Sohle:
In der dreidimensional ausgeformten Ferse sitzt mein Fuß passgenau und fest. Die mittelharte Gummimischung aus Black Label Fuse Gummi konnte im Test durch einen ausreichenden Grip überzeugen. Egal ob auf Sandstein, Gneis, Kalkstein oder in der Halle, mit dem Method konnte ich stehts ordentlich auf Reibung stehen. Der Fersenbereich des Schuhs wurde in doppelter Stärke ausgeführt. Zudem zieht sich das Gummi bis zum Schaft hoch, so dass man in ihm gut Hooken kann und eine hohe Kraftübertragung an die Wand möglich ist.
Obwohl das Antreten recht fein und präzise von Statten geht, ist der Method mit der 4,3 mm dicken Sohle und dem recht weichem Gummi für besonders kleine Tritte eher nicht anzuraten. Dafür ist er von Black Diamond aber auch nicht konzipiert. Mit der leicht anatomisch geformten Sohle bietet er aber ein überragendes Tragegefühl, gibt gute Rückmeldung über den Fels. Zudem weist er eine gute Kantenkontrolle auf, so dass man mit ihm sauber auf Leisten oder Tritte stehen kann.
Atmungsaktivität:
Die Zunge, aus bequemen, mit Microsuede gefütterten Webstoff, nimmt fast die Hälfte der Oberseite des Schuhs ein und überzeugt im Test durch ihre Atmungsaktivität und Luftdurchlässigkeit. Trotz der fehlenden Luftlöcher an den Außenseiten, gelang es dem Method auch an wärmeren Tagen, mit natürlichen Grenzen, die entstandene Feuchtigkeit im Inneren erfolgreich nach außen abzutransportieren.

Black Diamond Method Climbing Shoe

Pro/Contra

Pro:

  • Enorm hoher Tragekomfort
  • Gute Atmungsaktivität
  • Präzises Antreten und gute Kantenkontrolle

Contra:

  • -/-

Fazit

Mit dem Method Climbing Shoe gelang es Black Diamond tatsächlich einen wahren Allrounder mit sehr hohem Tragekomfort zu kreieren. Der Schuh sitzt von der ersten Sekunde bequem am Fuß, punktet durch ein präzises Antreten, einer guten Kantenkontrolle und einem ordentlichen Grip. Der robuste Kletterschuh, mit nicht ganz so extremer Vorspannung, eignet sich für Anfänger und Profis, und ist ein treuer Begleiter auf verschiedensten Steinarten oder in der Halle.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar