sonstiges Elektro & Energie Testbericht Videokameras & Zubehör

INSTAR Full-HD USB Webcam IN-W2

INSTAR Full-HD USB Webcam IN-W2Das Thema Homeoffice ist jetzt nicht neu, aber gerade in den aktuellen Corona-Zeiten kommt man fast gar nicht mehr drumherum.
Da auch wir von Outdoortest das ein oder andere Mal eine Videokonferenz haben, hatten wir von INSTAR die Full-HD USB Webcam IN-W2 für euch im Test.

INSTAR Full-HD USB Webcam IN-W2

Facts

Thema Info
Material Kunststoff
Maße 86mm breit | 34mm hoch
Farbe schwarz
Anschluss USB-2-0
Auflösung 1080p Full-HD
Objektiv 110° Weitwinkel
Sonstiges Integriertes Microfon, integrierte Objektivabdeckung
Kompatibilität Windows, MacOS, Linux
Lieferumfang Webcam, Stativ, Anleitung
Preis 49,99 €
INSTAR Full-HD USB Webcam IN-W2

Erster Eindruck und Verarbeitung der INSTAR IN-W2

Die Kamera ist auf den ersten Eindruck unspektakulär. Klein und schwarz. Aber passt, was braucht man mehr. Sie soll ja nicht globig sein, sondern man mag sie ja flexibel einsetzen.
Die Verarbeitung ist gut, hier gibt es nichts zu meckern, auch die Objektivabdeckung ist gut verarbeitet, so dass man hier keine Angst haben muss, dass diese nach den ersten Einsätzen bereits abfällt.
Soweit also alles im grünen Bereich.

Praxistest

Die Kamera kann neben üblichen Windows-Betriebssystemen auch für MacOS und Linux verwendet werden.
Im Grunde ist die Handhabung ganz simpel und einfach.
Man verbindet die Kamera via USB mit seinem PC, startet sein Konferenztool (in unserem Falle Teams) und das war es auch dann auch schon. Es werden, zumindest für Windows 10, keine weiteren Treiber benötigt. Das System erkennt die Kamera und auch das darin verbaute Mikrofon und setzt es als Standardkomponenten ein.
Genau so soll es doch auch sein, ohne viel Schnick-Schnack. Einstecken, starten, fertig.

Das Bild macht auf dem eigenen PC einen sehr guten Eindruck und auch meine Gesprächspartner gaben mir gegenüber an, dass das empfangene Bild sehr gut und scharf ist.
Das integrierte Mikrofon macht seinen Job auch sehr gut. Die Kamera ist vom Kopf ca. 80 cm entfernt. Dennoch verstehen mich die Gesprächspartner sehr gut, ohne dass man lauter sprechen muss.
Man kann die Empfindlichkeit ja innerhalb von Windows selber auch anpassen. Allerdings habe ich diese auf den Standardeinstellungen gelassen und hatte damit keine Probleme.

Die Kamera selber kann man entweder mit der “Kunststoffklammer” am oberen Rand des Monitors befestigen, oder mit dem ebenfalls mitgelieferten kleinen Stativ aufstellen.
Das Stativ ist sehr praktisch, gerade wenn man die Kamera an einer anderen Stelle platzieren möchte, falls der Monitorrand zu hoch ist.

Durch eine rote LED wird an der Kamera angezeigt, dass diese aktiv ist. Will man ungestört sein, so kann man die Objektivabdeckung herunterklappen. Man sollte aber daran denken, dass man Systemseitig dann das Mikro deaktiviert.
Daher handhabe ich es so, dass die Kamera bei Nichtgebrauch einfach ausgesteckt wird. So ist man auf der sicheren Seite.

Pro / Contra

Pro

  • Schnell installiert
  • Keine Treiber notwendig (zumindest bei Windows 10)
  • Gutes Bild
  • Sprachqualität wurde von den anderen Teilnehmern als sehr gut angegeben

Contra

  • -/-

Fazit

Wer eine gute und auch preislich günstige Webcam für seinen PC sucht, dem kann ich die INSTAR Full-HD USB Webcam IN-W2 sehr empfehlen.
Schnell installiert, praktisch in der Anwendung und von den anderen Gesprächsteilnehmern sowohl vom Bild als auch vom Ton als gut bewertet.
So macht Homeoffice dann schon wieder Spaß 😉


Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar

neunzehn + vierzehn =