Montane Super Prism Mitt

by Marion

Winterhandschuhe gibt es viele, Skihandschuhe ebenfalls. Innerhalb der Kategorie gibt es dann Fäustlinge, Fingerhandschuhe, 3-Finger-Handschuhe etc.

Die Super Prism Mitt von Motane fallen ein wenig aus allen Rastern. Ja es sind Skihandschuhe und Fäustlinge. Und dennoch….sind sie ganz anders…..

Montane Super Prism Mitt

Montane Super Prism Mitt

Facts

Thema Info
Material Außenmaterial 100% Nylon | Inenhand 100% PU | Füllung und Innenfutter 100% Polyester (PRIMALOFT GOLD)
Größen S-XL
Farbe Schwarz
Preis UVP: 59,95 €
Gewicht mit Packsack 100 g
[mks_dropcap style=”rounded” size=”20″ bg_color=”#7eb536″ txt_color=”#ffffff”]Herstellerbeschreibung[/mks_dropcap]Der Super Prism Mitt ist die technischere Version der Prism Fäustlings- leichtgewichtig, mit sehr kleinem Packmaß, hervorragender Isolierung, zusätzlich mit Hypalon-verstärkter Innenhand für besseren Abriebschutz beim Hantieren mit Eisgeräten oder ähnlichem.

Verarbeitung

Trotz der Leichtigkeit der Handschuhe sind sie gut und robust verarbeitet. Die Nähte sind gut geschlossen. Die Daumenschlaufen zum Anziehen sind robust und stark vernäht, so dass man sich kein Loch in den Handschuh reißt. Noppenschicht ist trotz ihrer geringen Dicke und Gewicht ebenfalls robust.

Praxistest

Die Fäustlinge werden in einer ca. 15 cm hohen Transporthülle geliefert. Geschlossen wird diese mittels eines Kordelstoppers und rotem Gummiband.
Das kleine Packmaß lässt einen erst einmal skeptisch reagieren, was die Dicke und vor allem natürlich auch Wärmeleistung der Handschuhe angeht. Aber tatsächlich kommen zwei vollwertige Fäustlinge heraus.
Die Handschuhe wurden in Größe M getestet. Ohne Unterziehhandschuhe dürften sie ein wenig kleiner sein. Aber so hat man alle Möglichkeiten offen. Durch das dünne Material ist die Haptik durch die Handschuhe hindurch sehr gut.

Die Primaloftfüllung muss erst einmal etwas aufgeschüttelt werden. Die Handschuhe sind federleicht. Auch die Steckverbindung, um die Handschuhe zu verbinden, ist aus leichtem Kunststoff. Der Schaft ist lang. Um sie leicht anziehen zu können und auch den zweiten Handschuh noch gut anziehen zu können, sind weite, breite Schlaufen am Schaftende angebracht. Der gesamte Handschuh ist in schwarz und rot gehalten.
Die Handinnenfläche sowie die Fingerkuppen sind leicht genoppt. So hat man immer einen guten Gripp. Die Handschuhe sind innen mit weichem, wärmendem Fleece ausgekleidet. Dies ist nicht nur kuschelig, sondern sorgt auch für ein angenehmes Feuchtigkeitsmanagement.
Die Handschuhe sind weit genug um ggf. auch noch einen dünnen Innenhandschuh darunter tragen zu können.
Am Handgelenk sind Bündchen eingearbeitet, die Wind und Wetter fern halten. Sie sind winddicht und wasserabweisend. Wasserdicht sind sie nicht. Je nach Witterung wäre das auch wünschenswert.

Die Handschuhe wurden zum Skifahren getragen. Hier herrschten teilweise Temperaturen von bis zu –14 Grad. Hier waren die Handschuhe alleine nicht mehr ausreichend (für eine schnellfrierende Frau). Da diese aber groß genug sind, wurden Unterziehhandschuhe getragen. Damit war es annehmbar. Allerdings sind die Handschuhe vermutlich eher für den körperlich aktiveren Einsatz gedacht wie zum Skitourengehen oder Schneeschuhwandern.

Fazit

Die ultraleichten Fäustlinge Montane Super Prism Mitt für 60 Euro haben eine tolle Wärme- und Isolationsleistung, sind winddicht und wasserabweisend, wiegen nahezu nichts und sind sehr klein verstaubar. Wenns nicht gerade sehr eisig zugeht, vor allem aber bei schweißtreibenden Aktivitäten wie Skitouren gehen oder Schneeschuhwandern machen sie wirklich Freude.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Die Super Prism Mitt dürften doch gerade für die Gewichtsfanatiker interessant sein. Oder etwa nicht? Was ist deine Meinung dazu?

Weitere Berichte aus dieser Kategorie

Hinterlasse einen Kommentar