Salomon RADIUM PRO SIGMA Skibrille

Salomon RADIUM PRO SIGMA Skibrille

by Julia
Salomon RADIUM PRO SIGMA SkibrilleGerade fallen die ersten Blätter in wunderschönen Farben vom Himmel und schon stellt sich die Frage: “Wann fällt endlich der erste Schnee…”? Deshalb habe ich mich voller Vorfreude auf die Suche nach einer neuen Skibrille begeben. Für das Skifahren ist eine gute Skibrille ein absolutes Muss.
Ich durfte dazu die rahmenlose Radium Pro Sigma Skibrille von Salomon testen. Sie soll alle Voraussetzungen für endlosen Spaß den ganzen Tag bringen.

Facts

 

Thema Info
Material PU Schaumstoff
Größen Einheitsgröße
Farben Viele verschiedene Farbdesigns, Testobjekt: white
Gewicht 130 g
Passform Mittelgroß bis groß
Preis 179,99 Euro


Salomon RADIUM PRO SIGMA Skibrille

Erster Eindruck und Verarbeitung

Als die Radium Pro Sigma geliefert wurde, war ich etwas erschlagen von der Größe des Etuis. Als ich die Brille jedoch ausgepackt hatte, schlug mein Herz gleich ein paar Schläge schneller.. So eine schöne, stylische Skibrille. Mit ihrem weiß/schwarz/rosa-Design eine absolut hübsche Mädchenbrille ? Da wird gleich die Sehnsucht nach Schnee noch etwas größer.

Ich habe sie, ohne Helm, direkt aufgesetzt und sie passt wie angegossen. Der Schaumstoff umschließt das Gesicht angenehm ohne dabei einzuengen. Die Nase wird ebenfalls nicht nach unten gedrückt oder gequetscht.
Der Durchblick fühlt sich sehr hell an – Ich bin gespannt wie sich die Brille bei schlechten Witterungsverhältnissen und Sonnenschein verhält.

Praxistest

Getestet wurde die Radium Pro Sigma beim Skifahren. Die Wetterbedingungen waren Schnee-/Regenfall mit schlechter Sicht, dank Nebel. Also die besten Voraussetzungen für eine Skibrille, dann da kann sie wirklich zeigen, was sie kann. Bei Sonnenschein reicht ja theoretisch eine Sonnenbrille, damit die Augen nicht geblendet werden. Bei unserer Ausfahrt war uns die Sonne allerdings nicht mehr als fünf Minuten gegönnt..

Passform/Tragekomfort
Angegeben ist die Passform als Mittelgroß bis Groß. Da meine bisherige Skibrille schon älter als fünf Jahre alt ist, kann ich das nur bestätigen. Sowohl die Passform des dreilagigen Schaumstoffrandes wie auch das Glas sind wirklich groß. Der Schaumstoff passt sich super dem Gesicht an und schließt schön ab. Durch die Over The Glass-Lösung kann selbst eine Sehbrille darunter getragen werden. Zum Glück benötige ich diese nicht mehr..
Das Halteband wurde mit einem Silikonband beschichtet, ist damit rutschfest und hält die Skibrille an ihrem Platz. Verstellt wird dieses Band wie so üblich mit einer Dual-slide Schnallenverstellung, die es ermöglicht die Brille schnell und präzise einzustellen.
Durch das Airflow-System kann die Luft sehr gut zirkulieren und die Feuchtigkeit nach außen dringen.
Wirklich gut gefällt mir, dass die Scheibe schnell und einfach ausgewechselt werden kann. Bei meinem Glück ist mir der Helm samt Brille leider erst mal auf den Asphalt gefallen, welcher leider unschöne Kratzer hinterlassen hat 🙁

Scheiben-/ Gläsertechnologie
Die sphärische (Kugel-) Form der SIGMA-Gläser ermöglicht einen Durchblick, der nicht verzerrt wird. Das erweiterte Sichtfeld bietet einen perfekten Seitenblick, ohne dass der Kopf ständig gedreht werden muss. Durch die A-Form der Gläser, ist auch der Blick nach unten nicht eingeschränkt. Die Anti Fog+ Technologie verhindert ein Beschlagen der Scheibe auch wenn aktuell eine Maske im Lift getragen werden muss.
Die innovative Scheibenlösung SIGMA verbessert den Farbkontrast auf Schnee und lässt Unebenheiten (meine geliebten Hügel) sehr gut erkennen, auch wenn die Sicht einmal wirklich schlecht ist.
Natürlich bietet dieses Modell einen 100% UV-Schutz, was bei der Sonneneinstrahlung in den Bergen mit Schnee super wichtig ist, denn dies beugt sonnenbedingten Augenschäden vor.

Etui
Transportiert wird die Brille in dem mitgeliefertem Hartschalen-Etui. Es ist groß (ca. 21 cm Länge x 12 cm Breite/Höhe) und wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Im Inneren kann die Brille einfach rein gelegt werden. Im Deckel befindet sich eine Einschub-Mesh-Tasche, in der die Wechselgläser verstaut werden können. Diese Tasche kann seitlich mit einem Klettverschluss befestigt werden. Diese Flexibilität der Tasche ermöglicht ein einfaches und schnelles Verstauen der Wechselgläser. Somit bietet das Etui perfekten Schutz wenn die Brille transportiert wird.

Pro/Contra

Pro:

  • Anti Fog+
  • Silikonstreifen verhindert Verrutschen
  • Glas kann gewechselt werden
  • Hohe Atmungsaktivität
  • Erweitertes Sichtfeld

Contra:

  • Rahmenloses Design macht Brille empfindlicher gegenüber Kratzern

Fazit

Die Radium Pro Sigma von Salomon bringt mit ihren knapp 180,- Euro zwar einen relativ hohen Preis mit sich, aber dafür viel Spaß auf der Piste.
Dank ihrer Anti-Fog+-Technologie, bleibt die Sicht klar, sogar wenn mit Maske im Lift gesessen wird.
Auch bei sehr schlechten Sichtverhältnissen verschafft sie einen optimalen Durchblick und ist damit der perfekte Begleiter auf der Piste.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar