Freizeithose Kletterhosen Shorts & 3/4 Hosen Testbericht

Skinfit Freestyle ¾ Pants

Ich bin Schwabe und bekennend als solcher eher sparsam veranlagt. Ob dies der Grund ist warum ich mich immer so sehr über Produkte freue, die vielseitig einsetzbar sind oder ob es doch eher der pragmatische Ansatz ist….ich weiß es nicht und ist eigentlich auch egal.
Aber Hosen, die einen gerade auch im Urlaub einfach immer begleiten, es sei denn sie dürfen kurz mal gewaschen werden um dann sofort wieder rein zu schlüpfen, finde ich klasse.

Hier haben wir von Skinfit, eine Marke, die es immerhin auch schon seit 1997 gibt und die auf der Grundlage des Triathlons ein ganzjährig einsetzbares Modulbekeidungssystem entwickelte, die Freestyle 3/4 Pants testen dürfen.

Facts

Thema Info
Material Stoff 1: 100% Polyester
Stoff 2: 96% Polyamide, 4% Elastane
Größen XS – XL
Farbe black
Gewicht 265 g
Packmaß 500 ml
Preis 139,00 €
HerstellerbeschreibungLässig geschützt. In der noch kühlen Morgenluft machst du dich auf zum Gipfel, um noch vor dem Mittag das Plateau zu erreichen. Gut ausgebaute Forstwege gehen in schmale Pfade über. Latschenfelder, dazwischen ein paar Felsen und ein kurzer Klettersteig zum Schluss bahnen dir den Weg zum Ziel. Tief durchatmend verneigst du dich vor dem grandiosen Ausblick, der vor dir liegt.
Diese ¾ Hose ist die Fusion von maximalem Komfort und bewährter Funktionalität. Während elastische Stoffeinsätze an der Bein-Innenseite für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit sorgen, bietet der robuste Funktionsstoff Schutz im Gebirge. Zwei lässig platzierte Taschen mit Reißverschluss liefern Platz für persönliche Gegenstände. Multisportiv einsetzbar überzeugt die Freestyle ¾ Hose besonders beim Wandern, Klettern, Mountainbiken sowie in der Freizeit mit ihren Vorteilen.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Beim Auspacken war der erste Gedanke “ja lässig” und ein breites Grinsen ließ sich blicken. Die unterschiedlichen Materialien schienen wohl gewählt und jedes für sich ist hochwertig. Auch die Kombination der Materialien verursacht keine Spannung im Gewebe bzw. den Nähten. Die Nähte sind sauber verarbeitet und die Reißverschlüsse, auch die recht feinen an den Eingriffstaschen laufen gut.

Praxistest

Ich habe die Hose in L statt in M bestellt, obwohl bei Konfektionsgröße 38/40 bei den Hosen M normalerweise reicht, weil eine so legere Hose einfach nicht zu satt sitzen sollte. Diese Hose gibt es nur in schwarz. Aber gerade mit dem “Skinfit” Schriftzug ist das sicher auch die kontrastreichste Farbkombination. Schwarz ist ein wenig anfällig für Schmutz, also dass man ihn gut sieht. Gerade beim Klettern, wenn Chalk eingesetzt wird, bleibt es nicht aus, dass man aussieht als wäre man in Mehl gefallen. Das Gewebe ist allerdings so kleinmaschig und glatt, dass es den Staub nicht wirklich annimmt und spätestens nach dem Waschen ist alles wieder wie neu

Die Hose ist von skinfit für die Kategorien Multi MTB und Berg ausgewiesen. Dementsprechend wurde sie eingesetzt.
Dank der etwas lockereren Hosengröße passte eine Damenradunterhose mehr als bequem darunter und trug auch nicht auf. Ob das in M genauso entspannt funktioniert hätte, weiß ich natürlich nicht. Dank des Materialmixes scheuerte die Hose nirgends. In den Kniekehlen war die Belüftung gegeben, da dort ein feiner Stoff verwendet wurde. Die Beinfreiheit ist absolut ausreichend und die vorgeformten Knie blieben nicht an den tatsächlichen Knien bei der Winkelung hängen. Die Hose trug sich beim Radeln absolut geschmeidig.
Auch im Alltag kam die Hose zum Einsatz. Ob bei sportlichen Workouts zuhause, beim Joggen oder beim Konditionstraining beim Jugendtraining, immer machte sie nicht nur eine gute Figur, sondern trug sich angenehm leicht und mit einem Maximum an Bewegungsfreiheit. Wenn sie doch mal feucht oder nass wurde, was ja bei entsprechender Bewegung nicht ausbleibt, trocknete sie schnell wieder ohne Schweißränder zu bilden und knitterte nicht. Auch blieb sie geruchlich lange frisch.
Auch zum Klettern wurde die Hose eingesetzt. Durch den elastischen Bund war ein Gürtel nicht erforderlich, was sich speziell unter dem Klettergurt positiv auswirkt. Allerdings machte sich hier die eigentlich zu groß gewählte Größe bemerkbar. Während bei allen anderen Tätigkeiten die Hose locker auf der Hüfte saß, wurde sie vom Klettergurt beim Abseilen entsprechend zusammen geschoben und stand ab. Mit einem flachen Nylongürtel ist das schnell behoben.
Beim Wandern war die Hose sehr angenehm zu tragen. Sie schützt die Oberschenkel und Knie vor Verletzungen und Sonneneinstrahlung und klebt nicht auch bei längerer Kraftanstrengung.

Die Hose ist optisch ein Eyecatcher. Tiefschwarz, sehr lässig und cool mit einem auffälligen Kontrast zu dem überdimensional großen Logoprint auf dem Oberschenkel. Dazu noch die roten Reißverschlüsse und Zipper bei den Fronttaschen.

Die Hose bedeutet: reinschlüpfen und wohlfühlen. Ich habe noch keine Körperhaltung hin bekommen, in der sie nicht bequem gewesen wäre. Bei meiner eher kurvigen Figur ist der elastische Hosenbund prima, denn meist kneifen Hosen gern am Po oder stehen dann an der Taille ab. Einige Frauen werden mein Problem kennen und teilen. Hier nicht. Sie sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Die beiden Reißverschlusseingrifftaschen sind von der Lage und Tiefe nicht zur Aufnahme größerer Mengen geeignet. Sie sind also nicht mit aufgesetzten Oberschenkeltaschen von Trekkinghosen zu vergleichen. Dies ist hier aber auch nicht angesagt. Weder beim Biken, noch beim Laufen oder Klettern kann man in der Hüftbeuge viel Inhalt in den Taschen gebrauchen. So passen sich die Taschen dem Einsatzgebiet konsequent an.

Die ¾ Länge deckt die Knie optimal ab. Sowohl optisch als auch als Schutz. Durch die Weite und die vorgeformten Knie schneidet die Hose hier nicht ein und hängt sich auch nicht am gebeugten Knie ein. ¾ Hosen haben gerade in den Bergen den Vorteil, dass man eigentlich fast ganz angezogen ist. Rechnet man jetzt noch die Stiefelhöhe und die Socken weg bleibt gar nicht so viel nackte Haut übrig. Wenn es dann aber warm wird, dann ist man um jeden Luftzug froh, der sich in das Hosenbein oder an die Wade verirrt. Wer mag, kann die Hose auch ein wenig hoch krämpeln. Hier muss man schauen, ob sie dann in der Kniekehle einschnürt oder spannt.

Der Materialmix ist gelungen. An den beanspruchten Stellen ist ein robusteres Gewebe verarbeitet. An den Stellen, an denen häufig geschwitzt wird oder die durch Stretch besonders viel Bewegungsfreiheit brauchen, wurde ein leichtes gut dehnbarer Stoff verwendet.

Die Hose ist knitterarm und hoch atmungsaktiv. Bei allen Aktivitäten war die Durchlässigkeit für Feuchtigkeit hoch und wenn sie doch mal feucht war, egal ob von Schweiß oder Regen, dann trocknete sie schnell wieder ab.

Fazit

Die Skinfit Freestyle ¾ Pants ist eine atmungsaktive und schnell trocknende sehr sportliche Outdoorhose, die FRAU gut kleidet und schützt, egal ob beim Biken, in den Bergen oder in der Freizeit. Sie hat definitiv das Zeug dazu zur Lieblingshose zu werden. Als solche könnte sie in Freizeit und Sport nahezu überall hin begleiten.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Marion

Zuständig für die Bereiche Campen, Wandern, Klettern, Reiten und Laufen

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar