Freizeitschuhe Outdoorschuhe Sandalen Testbericht

TEVA Terra Fi 4 Leather Sandale

Mit Sandalen wandern? Klar, geht alles, wenn man die richtige Sandale dafür hat.
Wir haben uns daher mal umgeschaut, was der Markt so bietet und sind bei TEVA mit der Terra Fi 4 Leather Sandale fündig geworden.
Ob es wirklich eine gute Idee ist, mit einer Sandale zu wandern, lest ihr in unserem Testbericht.

TEVA Terra Fi-4

TEVA Terra Fi-4

Facts

Thema Info
Decksohle antibakteriell
Zwischensohle PU-Zwischensohle, Shoc Pad
Laufsohle Spider Original mit 4mm Profiltiefe
Material Bänder Leder
Verfügbare Größen 7-16 (US)
Preis UVP 110,00 € im Netz ab 55 €

Laut Hersteller hat die Terra Fi 4 Sandale folgende Ausstattung

  • Verbreitertes Fußbett in Vorderfuß für erhöhten Tragekomfort
  • Grob profilierte Spider Original-Laufsohle mit 4mm Profiltiefe
  • Mit Neopren gepolsterte Riemen aus wasserfest ausgerüstetem Leder
  • Nahtfreie Knöchelpolster aus Neopren
  • Verstellbare Klettverschlüsse über dem Spann dem Vorderfuß und der Ferse
  • In die Zwischensohle eingearbeitete, vorgeformte Nylonplatte zur Stabilisierung des Mittelfußes
  • Shoc Pad im Fersenbereich für optimale Trittdämpfung
  • Dauerhaft dämpfende PU-Zwischensohle
  • Weiche und griffige, antibakteriell ausgerüstete PU-Decksohle

Verarbeitung

Die Verarbeitung der Sandale ist gut. Die Nähte sind sauber und auch der Klettverschluss ist gut vernäht.
Lediglich an einer Stelle löste sic der in der Sohle befestigte Riemen etwas.

Der Riemen löst sich etwas ab

Der Riemen löst sich etwas ab

Der Riemen hält zwar noch fest, aber optisch ist dies natürlich nicht sehr schön.

Praxistest

Der Hersteller gibt bei der Beschreibung an, dass die Sandale ein verbreitertes Fußbett im Vorderfuß für einen erhöhten Tragekomfort besitzt.

Breites Fußbett zum Schutz der Zehen und des Vorderfußes

Breites Fußbett zum Schutz der Zehen und des Vorderfußes

Ja, dass ist so richtig. Das Fußbett ist in der Tat sehr breit und man muss sich beim ersten anziehen zunächst einmal daran gewöhnen, dass links und rechts der Zehen doch noch einiges an Material kommt.
Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass man einen Schneeschuh am Fuß hat. Aber in der Praxis hat sich das breite Fußbett durchaus als sehr sinnvoller Schutz der Zehen bewährt. Und zwar in der Form, dass ich einmal mit dem Tretroller der Kinder und den Sandalen unterwegs war. Aufgrund von Gegenverkehr bin ich dann zu nahe an den Bordstein gekommen und deshalb gestürzt. Beim Auffangen bin ich mit dem Zehenbereich am Boden gestreift und ohne den breiten Rundumschutz hätte es definitiv aufgerissene Zehen gegeben.
Und auch beim Wandern in etwas steinigerem und verwurzeltem Gebiet hat sich das breite Fußbett zum Schutz der Zehen bewährt.
teva-terra-fi4-03
Auch nach längerer Tragezeit über mehrere Stunden, ist die TEVA Sandale immer noch sehr bequem und bietet dem Fuß einen guten Halt.
In Bezug auf die Sohle können wir hier auch festhalten, dass diese sehr griffig und stabil ist. Dadurch ist eine gewisse Trittsicherheit auch bei unbefestigtem Untergrund garantiert.
Griffige und feste Sohle

Griffige und feste Sohle

Lediglich bei etwas feuchtem, schmierigem Untergrund kann es ab und an etwas rutschig werden.
Natürlich darf man nicht vergessen das es sich hierbei wie bereits erwähnt um eine Sandale handelt und nicht um einen Wanderschuhe. Somit ist ein entsprechender Halt des Fußes logischerweise nicht gegeben. Daher sollte man immer darauf achten wo man gerade unterwegs ist um nicht mit dem Fuß umzuknicken.

Was auch prima ist, gerade in so einem Sommer wie 2015, dass die Sandale doch sehr luftig ist. So kommt man zumindest an den Füßen nicht so stark ins Schwitzen. Und wenn man schwitzt reiben die Riemen nicht.

Bezüglich der Klettverschlüsse haben wir hier noch eine Kleinigkeit zu bemängeln. Und zwar ist es so, dass an den Riemen ja nahezu überall Klettverschlüsse vorhanden sind. Diese haben alle so eine Art schwarzen “Zipper” mit dem TEVA-Logo drauf, so dass man den Klettverschluss leichter öffnen kann.

Schwarzer "Zipper" am Klettverschluss mit Logo

Schwarzer “Zipper” am Klettverschluss mit Logo

Nun ist es aber so, dass wenn man an dem “Zipper” zieht, das Klettband nicht bis ganz an den Anfang reicht und man hier sehr stark ziehen muss um den Klettverschluss zu öffnen. Wie lange das die Nähte mitmachen sei mal dahingestellt.
Zugegeben, den Klett öffnet man ja nicht ständig. Dennoch wäre es hier besser, wenn das Klettband bis an das Ende des “Zippers” gehen würde.

Pro / Contra

Pro Contra
breites Fußbett im Vorderfuß sieht optisch nach “Riesenschuh” aus

Fazit

Die Sandale von TEVA ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis als gut einzuschätzen.
Sie trägt sich bequem und auch wenn der Schuh bzw. die Sohle sehr große ist. Hat dies doch den Vorteil den Fuß und die Zehen entsprechend zu schützen. Natürlich kann man die Sandalen mit einem reinen Wanderschuhe nicht vergleichen. Wer aber für den Urlaub zum Beispiel auf dem Campingplatz oder für eine kleine Wanderung im Wald oder auf Schotterwegen oder Trekking-Touren in leichtem Gelände eine bequeme Sandale sucht, ist mit der Terra Fi 4 von TEVA gut bedient.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar