Outdoor Lebensmittel Outdoorküche Testbericht

Trek’n Eat Mousse au chocolat

Bei anspruchsvollen Touren in der Natur, am Berg oder auch auf dem Wasser, steigt der Kalorienverbrauch an. Bei mehrtätigen Abenteuern in der freien Wildbahn stellt sich zudem die Frage nach Volumen und Gewicht. Auch die geschmackliche Abwechslung sollte nicht fehlen.
Wer sich gut und ausreichend ernähren will und keinen Packesel dabei hat, für den ist der Griff zur Outdoorverpflegung in Form einer gefriergetrockneten Fertignahrung eine gute Möglichkeit.
Trek‘n Eat bietet eine große Auswahl, darunter auch vegetarische, laktose- und glutenfreie Produkte.
Wir haben auf einer mehrtätigen Kajaktour die Mousse au chocolat getestet.

Facts

Thema Info
Gewicht 100g
Einsatzbereich Outdoornahrung
Preis 4,95 €
HerstellerbeschreibungKenner sind sich einig: Das Mousse au Chocolat von Trek’n Eat ist ein unvergleichlicher Genuss.

Füllgewicht: 100g. Nach Wasserzugabe: 200g



Verarbeitung

Die Verpackung ist sauber verarbeitet, so dass der Beutel dicht ist. Die Abreißlinie und der innere Zippverschluss funktionierten einwandfrei.

Praxistest

Zubereitung
Nach einem langen Paddeltag erreichen wir hungrig unsere kleine Übernachtungsinsel. Nach dem jeder von uns bereits ein Track‘n Eat Abendessen verspeist hat, sind wir eigentlich gut satt, schielen jedoch neugierig auf die Mousse au chocolat Packung. Getreu dem Motto „Nachtisch geht immer“ ist der Beutel schnell geöffnet. In diesem Fall gibt man nur noch 100ml kaltes Wasser hinzu und rührt solange bis die Masse steif ist.

Geschmack
Beim Mousse au chocolat waren wir geteilter Meinung. Mir hat es gut geschmeckt und ich war überrascht nur mit Wasser und Rühren eine überraschend „fluffige“ Konsistenz erzielen zu können. Meine Begleitung war nach ein bis zwei Löffeln fertig da die Mousse au chocolat nicht den Geschmack getroffen hatte. Es hatte vom Geschmack her zu sehr einem Schoko-Eiweisshake geähnelt und nicht dem traditionell erhofften Mousse au chocolat.

Sättigung
Wir hatten im Vorfeld pro Person eine Trek‘n Eat Ration gegessen und waren danach eigentlich schon satt. Allerdings hatte uns das Mousse au chocolat als Nachtisch zu sehr angelacht. Da dieses für sich einen hohen Nährwertgehalt hat, blieb es auch nur bei ein paar abrundenden Nachtischlöffeln. Mehr hat nicht mehr reingepasst. Dank des Zippverschlusses haben wir den Rest einfach für das Frühstück aufgehoben. Ich habe es dabei unter mein Müsli gemischt, was für mich auf unserer mehrtätigen Tour ein echtes Highlight an Geschmack und Abwechslung war. Das nächste Mal würde ich das Mousse au chocolat von Anfang an für das Frühstück vernaschen und mächtig gestärkt in den Tag starten.

Pro / Contra

Pro

  • Einfache Zubereitung
  • Kein zusätzlicher Topf oder Schüsseln notwendig
  • Gutes Gewichts-/Sättigungsverhältnis
  • Fluffig – cremige Konstistenz

Contra

  • Nicht ganz der klassische Mousse Geschmack

Fazit

Wer ein platz- und gewichtssparendes Outdoor-Dessert sucht, welches auch noch ruck zuck zubereitet ist oder sein Frühstück aufwerten möchte, ist mit der Trek‘n Eat Mousse au chocolat gut aufgestellt.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Trek’n Eat Mousse au chocolat

by Andreas Lesezeit: 2 min
0