Reisekissen Testbericht

BasicNature Reisekissen

Jeder kennt es, jeder hat es. Jeden Abend legen wir unser Gesicht darauf, kuscheln uns rein und machen die Augen zu: Unser geliebtes Kissen.
Wenn wir dann mal unterwegs sind, vermissen wir es und sicherlich hat schon der Eine oder Andere mal diverse Kissen in Hotels oder Ferienwohnungen verflucht.
Gut, wenn man da ein eigenes Reisekissen hat, mit welchem man gut zurecht kommt.
Wir hatten von BasicNature das Reisekissen im Test und haben unser Haupt darauf gebettet……Schnarch…..

Facts

Thema Info
Material Obermaterial Polycotton (65 % Polyester, 35 % Baumwolle)
Füllung 5 Loch Hollofill
Packsack 210T Ripstop-Nylon
Maße Ausgepackt: 40 x 30 cm | Packmaß: 25 x 15 x 15 m
Farben rot, blau, grau, kariert
Gewicht 330 g
sonstiges Waschbar bei max. 30 °C, nicht schleudern, nicht reinigen
Nicht nass zusammenlegen
Preis 7,50 € für Unifarben, 9,95 für kariert
HerstellerbeschreibungKleines Kissen mit Hohlfaserfüllung für Reise, Outdoor, Camping und Freizeit. Bietet den richtigen Schlafkomfort auch für unterwegs. Passt nahezu noch in jedes Gepäck und ist auch im Auto, Reisemobil, Zug oder Flugzeug ideal. Angenehme Haptik und natürlich komplett mit Transportsäckchen.


Erster Eindruck und Verarbeitung

Das kleine Kissen kommt in einem praktischen Transportsäckchen daher. Man könnte auch fast meinen, dass darin ein Trekkingschlafsack komprimiert vor einem liegt.
Packt man es aus, erfreut man sich entweder an den Unifarben oder am schönen Karomuster.
Ordentlich in der Verarbeitung, wenn man den günstigen Preis vor Augen hat. Hier gibt es nix zu meckern. Die Nähte sind ordentlich und das Material fühlt sich auch gut an.

Praxistest

Also erst mal das Kissen ausgepackt und in den Camper geräumt. Da hat es mich dann die letzten paar Kurzaufenthalte begleitet und in den Schlaf gebettet.
Das Kissen ist sehr weich, von daher sollten Personen, die gerne härter liegen, eher davon absehen. Auch die Seitenschläfer sollten darauf achten. Je nachdem welche Dicke an Kopfkissen man zu Hause gewöhnt ist, kann es sein, dass dieses Kissen ein wenig zu flach ist. Zwar messe ich eine Dicke von ca. 10 cm, aber da das Kissen sehr weich ist, drückt es sich auch weit zusammen. Hier muss man dann bei Bedarf ein weiteres Kissen unterlegen.
Insgesamt ist die Liegefläche des Kissens mit 40×30 cm ausreichend. Gerade wenn man mit Schlafsack und Co. unterwegs ist, dann sollte das Kissen nicht zu groß sein, da es ansonsten mit dem Boden in Berührung kommen könnte. Das ist beim Camper natürlich ein wenig anders, aber auch hier reicht die Größe auf jeden Fall aus.

Ansonsten liegt es sich sehr bequem auf dem Kissen. Auch zum Anlehnen beim Lesen ist es sehr praktisch oder bei Bedarf auch mal als Sitzkissen für einen harten Stuhl.
Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen so ein Reisekissen zu einem unersetzbaren Begleiter. Und wenn er auch noch so günstig ist, dann erfreut es einen umso mehr.
Der Materialmix aus Polyester und Baumwolle fühlt sich weich an und kratzt nicht, wenn man mit dem Gesicht darauf liegt. Man kann natürlich auch einen Kissenbezug darüber machen, aber das Karomuster sieht einfach Klasse aus und das Kissen selber ist ja bei 30°C in der Maschine waschbar.
Daher kann man sich die Mühe gerne sparen.

Natürlich darf man ein Reisekissen nicht mit dem Kissen zu Hause im Bett vergleichen. Reisen bedeutet ja unterwegs zu sein und das auf Zeit. Ja, man kann es auch im Camper nutzen, keine Frage. Allerdings sollte man sich überlegen, wenn man viel unterwegs ist, ob man nicht ein richtiges Kissen wie zu Hause dort unterbringt. Aber das ist auch nicht die Zielgruppe eines Reisekissens.
Im Bereich Mehrtagestouren könnte es schon wieder zu groß sein, also vom Packvolumen und Gewicht her. Hier sollte man eher auf eine aufblasbare Variante setzen.

Fazit

Günstig und praktisch, so könnte man das Reisekissen von BasicNature kurz beschreiben.
Wer ab und an mal mit dem Zelt unterwegs ist, der kann sich dieses Reisekissen von BasicNature ohne Bedenken zulegen. Auch für den Vanlifer dürfte es interessant sein. Wenn nicht als Schlafkissen, dann vielleicht für eine Sitzgelegenheit. Möglichkeiten gibt es viele.
Falsch machen kann man jedenfalls nicht viel, allein schon bei dem Preis.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar