Kochgeschirr Outdoork√ľche Testbericht

Gearbest Portable Camping Topfset

In Zeiten von kleiner, leichter und kompakter ist es eigentlich gar nicht mehr so schwer, Campinggeschirr in XS für unterwegs zu finden.
Unterwegs heißt hier eben nicht campen auf dem Platz, wo man das Auto als Transporter dabei hat. Unterwegs heißt mit kleinem Gepäck unterwegs zu sein, das man vermutlich auch selbst tragen muss. Da zählt dann jedes Gramm und kein Platz sollte vergeudet werden.

Hier war von Gearbest das Portable Camping Topfset, 9-teilig, im Test.

Facts

Thema Info
Material Edelstahl, Kunststoff
Verpackungsmaß 6,00 x 9,50 x 16,00 cm / 6,3 x 3,74 x 6,3 Zoll
Gewicht 550 g
Preis 16,32 €
HerstellerbeschreibungBeste Verwendung: Camping, Klettern, Wandern
Eigenschaften: Langlebig, einfach zu bedienen, Faltbar, tragbar

Verarbeitung

Die Kochgefäße sind ohne scharfe Kanten. Die Kunststoffgriffe sind handlich, griffig, und ebenfalls an keiner Stelle scharfkantig.

Praxistest

Das Outdoorgeschirr ist mit 550 g wirklich sehr leicht. Das fällt sofort auf, wenn es ausgepackt wird. Geliefert und auch transportiert wird das 9-teilige Geschirr in einem Nylonsäckchen, das mit einer Kordel und Kordelstopper verschlossen werden kann. Leichter könnte es wohl nur mit einem Netz verstaut werden.

Das Set besteht aus einer Bratpfanne und einer Kasserolle. Beide haben klappbare, kunststoffummantelte Griffe, die zum Transport um den Topf gelegt werden können. Der Deckel passt lediglich auf die Kasserolle, nicht aber auf die Bratpfanne. Der Deckel hat ebenfalls einen Kunststoffgriff.
Der Durchmesser der Bratpfanne ist eher “überschaubar”. Für 2 Personen ist hier wirklich außer einer Soße vielleicht nicht viel auszurichten.
Die Kasserolle fasst 750 ml. So groß sieht sie gar nicht aus, aber tatsächlich ist sie funktional.

Es kann erstaunlich viel darin verstaut werden in der Kasserolle. Hier finden sich2 Schüsseln, die maximal die Größe von Dessertschälchen haben. Hier heißt es öfter schöpfen, aber man hat ja Urlaub und da ist der Weg das Ziel. Man hat ja Zeit. Das gilt offenbar auch fürs Kochen.

Zum Umrühren ist ein gekürzter Holzpfannenwender enthalten. Sieht lustig aus. Aber durch den kurzen Stiel passt der Pfannenwender auch mit in den Topf und im Grunde stört es nicht, dass der Stiel kurz ist. Er liegt nicht schlecht in der Hand und erfüllt seinen Zweck.

Ferner ist ein wirklich ordentlich großer Schöpflöffel mit Klappstil darin. Zum Schöpfen von Suppen oder Soßen wirklich sehr praktisch.

Aus Edelstahl ist noch ein Göffel enthalten, also die Mixtur aus Gabel und Löffel. Mit einer Schiebevorrichtung am Stil kann dieser fixiert werden, so dass die Belastung des Bestecks wirklich so sein kann, als wäre es kein Klappbesteck.

Als letztes ist noch ein Putzschwamm aus Naturfasern enthalten. Zunächst war ich skeptisch, weil er zunächst sehr hart ist in trockenem Zustand. Aber wird er warm und nass, wird er auch geschmeidiger. Die Reinigungswirkung ist wirklich gut. Dazu ist er noch zu beschichteten Oberflächen wie den Kochgeschirren sehr schonend. Aufgrund der Form des Putzschwamms ist es schwierig in Ecken vorzudringen, weil er keine wirklichen Kanten oder Spitzen aufweist.

Im Test wurden verschiedene Gerichte darin zubereitet. Der Klassiker, und wenn man morgens beim Testen beginnt erstrecht, ist natürlich zunächst das Zubereiten von Teewasser. Wasser heiß machen. Hat erstmal keine spannenden Aspekte. Nur zwei Feststellungen hierbei. Der kleine Kunststoffgriff ist ausreichend, um sich die Finger am Topdeckel nicht zu verbrennen. Die Wölbung nach außen am Topfrand sorgt für ein zuverlässiges Ausschütten ohne Tropfen.

Das Zubereiten von Expeditionsrührei war nicht so erfolgreich. Hier hing die mit Wasser angerührte Pulvermischung sofort an. Zu viel Hitze vom Gascampingkocher oder zu wenig Wasser oder zu spät gerührt? Man weiß es nicht.

Maultaschen anbruzzeln ging soweit gut, wobei hier natürlich die Fläche einer richtigen Pfanne ein wenig fehlte. Dosenmahlzeiten wie Ravioli gingen wieder problemlos.

Interessanterweise funktionierte es auch eine 1-2 Portionenpackung / Fertigmischung Spaghetti Napoli zuzubereiten. 2 Liter Wasser für die Nudeln….Fehlanzeige. Also Nudeln klein gebrochen um das Volumen zu reduzieren und dann nach und nach das Wasser beim Kochen aufgegossen. So ließen sich die Nudeln fast vorbildlich zubereiten, schmeckten gut und es hing nichts am Topfboden an.

Fazit

Das 9-teilige Portable Camping Topfset von Gearbest für 16 Euro ist ein kleines, leichtes und vielseitig verwendbares Topfset mit Besteck. Für zwei Personen scheint es grenzwertig vom Fassungsvermögen oder man muss eben ein wenig in Etappen kochen und denken. Für eine Person ist es großzügig ausreichend und hat tolles Zubehör wie den Naturputzschwamm oder den Schöpflöffel.
Ob für ein kleines Picknick oder aber für den Trekkingurlaub oder auch für Kurzurlaube beim Camping. Das Topfset ist umfassend und lässt außer einem Messer nichts vermissen.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar