Jacken Testbericht Windjacken

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Windjacken haben bei den Normalos unter den Outdoormenschen manchmal einen schweren Stand. Sie sind nicht Fisch und nicht Fleisch. Sie halten den Wind ab, aber nicht zuverlässig den Regen. Sie sind toll klein zu verpacken aber so dünn, dass es doch irgendwie keine “richtige” Jacke vom Gefühl her ist.
Hier wurde die Everywear Superlite Windbreaker Jacket von Schöffel unter die Lupe genommen.

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Facts

Thema Info
Material Obermaterial: VENTBREAK 100% Polyamid | Innenfutter: 100% Polyester
Größen Damen: 34-46 > Herren: 46-58
Rückenlängen Damen Basisgröße 68cm | Herren Basisgröße 74cm
Farben Schwarz, blau, braun, grün und rot
Preis UVP 99,95 €
Gewicht Damenmodell bei Größe 38 = 120g | Herrenmodell bei Größe 50 = 140g
HerstellerbeschreibungDie Jacke ist winddicht und wasserabweisend, so leicht wie ein Apfel und bei Freizeit, wandern, an der See und auf dem Berg einsetzbar. Sie ist atmungsaktiv und in sich selbst verstaubar. Der Kragen ist in der Kragentasche verstaubar. Der hochschließender Kragen verfügt über einen Kinnschutz.

%nbsp;

Verarbeitung

Die Nähte sind gut vernäht und es stehen keine Nähte ab.
Der Frontreißverschluss läuft gut.

Praxistest

Die Windbreakerjacke wurde im Frühjahr zu unterschiedlichen Outdooraktivitäten getragen, u.a. bei Spaziergängen mit dem Hund bei jeder Witterung, beim Walken und Joggen.
Der untere Saum ist mit einem Kordelzipper der Körperform anzupassen.

Die Eingrifftaschen sind ebenfalls mit gut laufenden Reißverschlüssen versehen. Die Kapuzentasche ist mit einem Klettverschluss zu schließen.

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Eingriffstaschen mit Reißverschlüssen

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Kapuzentasche mit Klettverschluss

Die Jacke ist wirklich auffallend leicht. Man hat „gefühlt“ nichts in der Hand. Der Kragen ist dann wohl das Schwerste. Die Ärmelabschlüsse sind mit einem einfachen dünneren Gummizug versehen und können in der Weite nicht reguliert werden.
Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Ärmelabschlüsse

In die linke Einschubtasche verpackt hat die Jacke ca. die Maße 10 cm x 8 cm.

Die Jacke ist gegen den Wind wirklich ein starker Partner, trotz des geringen Gewichts. Die Ärmel- und Rückenlänge ist ausreichend. Dank des hohen Kragens kann der Wind auch dem Hals nichts anhaben. Wärme spendet die Jacke natürlich nicht. Was man an Wärme braucht muss man darunter tragen. Dann aber kann sich ein gutes Wärmepolster bilden.

Die Kapuze ist im Kragen zu verstauen. Sie hat keinen Schild, ist aber mit einem solchen Gummizug versehen, wie er auch an den Ärmelbündchen verwendet wurde, so dass sie den Kopf gut und ausreichend umschließt.

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Gummizug der Kapuze

Der Kragen ist angenehm hoch und auf der Innenseite mit einem Kinnschutz versehen, so dass hier nichts scheuert.
Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Kragen mit Kinnschutz

Beim Joggen wurde die Jacke ebenfalls getragen. Trotz niedriger Temperaturen war sie angenehm zu tragen, da nach kurzer Zeit die Körperwärme die eingeschlossene Luft erwärmte und die kalte Luft nicht eindringen konnte.
Leider hat diese Jacke so wie viele andere wind- oder wasserdichte Jacken das Problem, dass zwar kein Wind eindringt, jedoch auch die Feuchtigkeit nicht ausreichend schnell entweichen kann. So ist die Innenseite der Jacke am Rücken nach einer 30-minütigen Trainingseinheit spürbar nass.

Schöffel Everywear Superlite Windbreaker Jacket

Feuchtigkeit auf der Innenseite nach 30min. Traningseinheit

Sportbustier und Baselayer aus Merinowolle-Mischgewebe waren nahezu trocken, d.h. die Ableitung des Schweißes durch die ersten Bekleidungsschichten war erfolgreich und der Körper selbst blieb somit trocken. Allerdings konnte die Feuchtigkeit nicht entweichen. Dies würde über kurz oder lang dazu führen, dass auch die Oberbekleidung feucht würde weil die nasse Jacke aufläge.

Pro / Contra

Pro Contra
sehr leicht Atmungsaktivität könnte besser sein
schützt zuverlässig vor Wind
praktisch zu verstauen

Fazit

Die Schöffel Windbreaker L –Jacke mit extra langem Rücken ist ein Fliegengewicht von gerade mal 120 g und so klein verstaubar, dass sie immer und überall dabei sein könnte und sollte, damit man gegen den Wind gut geschützt ist. Für 100 Euro ist sie nicht gerade ein Schnäppchen.
Vor kalten Winden schützt sie zuverlässig.
Die Atmungsaktivität kann nur eingeschränkt bestätigt werden und könnte etwas besser sein. Beim Spazierengehen ist sie ausreichend. Sobald sich aber deutlich Feuchtigkeit unter der Jacke bildet, wird diese nicht schnell genug nach außen weitergeleitet (Staunässe).

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

2 Kommentare

  • Atmungsaktivität könnte etwas besser sein?
    Klartext: Es ist eine Saunajacke, gleichwertig wie ein gewöhnlicher Plastiksack.

  • Hallo Markus,
    im Praxistest wurde genau darauf eingegangen. Es wurde angesprochen, dass die Innenseite nach 30 minütigen Joggen nass wurde. Bei kühlen Temperaturen war die windjacke angenehm zu tragen.

Hinterlasse einen Kommentar