Kleider Testbericht

Skinfit Masetta Kleid

Auch diesen Sommer war es wieder soweit. Und selbst wenn wir Deutschen immer wieder behaupten ganze Sommer wären verregnet und Angst haben es würde bei uns nicht warm. Wir hatten Wochen voller hochsommerlicher Hitze nahe der 40 Grad-Grenze.
Bei diesen Temperaturen, gerade in Deutschland, wo es in der Regel dann eher feuchtheiße Luft hat, läuft man gefühlt nur den ganzen Tag davon. D.h. der Schweiß rinnt in Strömen!
Hier ist die einzige Devise: so wenig wie möglich anhaben.

Skinfit wurde von Triathleten gegründet um ganzjährige Funktionsbekleidung zu entwickeln, die sich Schutz und Kühlung unter Aufrechterhaltung der Körpertemperatur bei 37 Grad zum Ziel gemacht hat.
Hierfür wurde das Skinfit Modulario entwickelt, mit welchem die Schichten jahreszeitenangepasst optimal aufeinander abgestimmt werden können.
Wir durften von Skinfit aus der Aero-Colletion das Masetta Kleid testen.
Zugegeben hier geht es nur noch um eine Schicht und auch nicht um Sport.

Facts

Thema Info
Material 89% Polyamide, 11% Elastane
Größen XS-L
Farbe black
Gewicht 125 g
Sonnenschutz 50 UPF
Preis 79,00 €
HerstellerbeschreibungSportliche Sommerfrische. Ein Spaziergang am See, eine Grillparty bei Freunden oder ein Cappuccino in der Stadt – das Freizeitangebot im Sommer ist vielfältig.
Dieses Kleid ist anders, denn es ist chic und funktionell zugleich. Während maximale Atmungsaktivität überschüssige Körperwärme optimal entweichen lässt, sorgen ein schneller Feuchtigkeitstransport und eine geringe Trocknungszeit für ein angenehmes Hautgefühl. Dünne Träger, kombiniert mit der perfekten Beinlänge, machen dieses sportliche Kleid zum Every Day Look an heißen Sommertagen.

Erster Eindruck und Verarbeitung

Ein Hauch von nichts. Sehr glattes, fließendes Gewebe. Sehr leicht und wenig Stoff.

Trotz des leichten und dünnen Gewebes ist der Stoff nicht besonders empfindlich. Trotz des Stretchmaterials halten die Nähte die Dehnung gut aus.

Praxistest

Das Kleid wurde in der Farbe black und der Größe M getestet. Liest man die Herstellerbeschreibung so ist fast schon das meiste gesagt. Aber ein weing mehr gibt es doch zu sagen.
Als das Kleid kam überraschte zunächst tatsächlich das geringe Gewicht und Packmaß. Ein Hauch von nichts. Der Schwabe würde es vielleicht als ein wenig “labrig” bezeichnen, aber der Eindruck täuschte. Ausgebreitet ist das Kleid in einer leichten A-Linie ohne wahrnehmbare Abnäher oder so gefertigt. Durch die fehlende Taillierung oder figurbetonten Schnitt sitzt das Kleid sehr locker und ist definitiv figurumspielend, sofern die Größe passend gewählt wurde. Beim Anprobieren war der erste Eindruck, es sei zu weit. Dadurch würde die Figur verschwinden darunter. Tatsächlich ist es aber nicht so. Die Figur ist dank des weichen und fließenden Stoffes sehr gut zu erkennen, aber es schnürt nirgendwo etwas ein oder kneift oder drückt oder lässt etwaige “Röllchen” nicht erkennen.

Woran man sich allerdings bei dem luftigen Schnitt gewöhnen muss ist, dass man nicht so recht spürt wo das Kleid denn eigentlich aufliegt bzw. wie weit es reicht. Beim Ausflug zum Freibad oder an einen See oder natürlich das Meer, bei welchem man den Bikini eh schon darunter trägt, mag das zweitrangig sein. Bei einem lauen Lüftchen im Kaffee oder bei einem Spaziergang wäre es manchmal ganz gut, man wüsste wo es aufhört.

Ansonsten besticht das Kleid durch schlichte Raffinesse. Abgesehen von doppelten dünnen Trägern die sich zwischen den Schulterblättern kreuzen und dem Firmenlogo-Druck (klein und dezent) im Bereich des Brustbeins läuft das Kleid eher unter dem Motto “just be”.
Die Beinlänge ist wirklich angenehm gewählt. Es ist definitiv kein Minikleid, allerdings ist es deutlich über Knie hoch bzw. kurz und somit sollte man/ FRAU sich in ihrer Haut schon wohl fühlen damit sie Knie zeigen kann. Das ist ja nicht jedermanns Sache.

Im alltäglichen Gebrauch kam das Kleid wirklich bei vielen Ausflügen oder Mini-Events zum Einsatz. Sei es bei einer kurzen Wanderung durch eine Klamm um zum Baden an Wasserfälle zu gelangen. Auch hier mit Bikini darunter. Sei es auf dem Weg zum Freibad oder am Baggersee. Sei es zum Einkaufen, Eisessen, beim Hundespaziergang oder zuhause. Sei es beim morgendlichen Gang zum Bäcker oder beim Aufstehen auf dem Campingplatz, abends in der Pizzeria…..
Ganz egal, was man vor hat. Solange es warm bis heiß ist und nicht zu windig, ist man mit diesem Kleidchen wirklich bei allem gut angezogen.
Auch bei 35 Grad in Deutschland, bei denen bekanntlich dank der feuchten Luft der Schweiß nur so rinnt war es die richtige Wahl. Gerade da! Natürlich wurde bei diesen Temperaturen auch in diesem Kleid geschwitzt. Es ist kein Kühlschrank. Aber obwohl im Auto sich der Schweiß deutlich spürbar seinen Weg bahnte, gab es keine Schweißränder und die Feuchtigkeit trocknete schnell und Rückstandfrei ab. Auch mit Rucksack, unter dem bei großer Hitze das Rückenteil des Kleides natürlich nass war, rieb nichts und sobald der Rucksack abgestellt wurde, trocknete die entsprechende Partie schnell ab.

Die Kleidlänge ist zwar sportlich und frech kurz aber nicht zu kurz. Egal ob in der Eisdiele oder im Auto, beim Gehen oder mal bücken, nie hat man das Gefühl, man müsse an sich herum zupfen oder sich bedecken. Obwohl der Stoff fließend weich ist rutscht das Kleid nicht ungewollt hoch.

Leider ist das Kleid nicht so recht knitterarm. Wird es beim Campen z.B. in die Klamottentasche mit eingepackt oder beim Baden in die Badetasche, so kommt es nicht unzerknittert wieder heraus. Die gute Nachricht ist, dass sich diese Knitter recht schnell wieder aushängen. Also nicht verzagen und einfach anziehen oder aufhängen und nach einer halben Stunde sind die meisten Knitter draußen und man kann es problemlos tragen.

Aber auch an weniger heißen Tagen, wurde das Kleid im Frühjahr bereits mit einer ¾ Leggings und einem leichten Longsleeve darüber getragen. Auch hier sah es gut aus und trug sich sehr angenehm.

Fazit

Das Masetta Kleid von Skinfit für 80 Euro ist vielleicht kein Schnäppchen, aber ein sportlich elegantes Hängerkleidchen, das einfach immer und überall eine gute Figur macht und super bequem ist. Schnelltrocknend, super leicht und angenehm auf der Haut ist es der Dauerbrenner und vermutlich auf jedem Urlaubsbild wieder zu finden

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar