einfach draußen Regionen Tannheimer Tal

Tannheimer Tal – darf es mal ein bisschen beschaulicher sein?

Es ist ein wahres Kleidod. Man sagt, es sei das zweite Wohnzimmer der Stuttgarter. Mit nur 2,5 Std Fahrtzeit liegt es wirklich ganz nah dran und so ist es für viele, die es kennen und lieben lernten wie ein zweites Zuhause. So verwundert es nicht, dass 80-85 % der Gäste aus Deutschland stammen. Mit seinen 17 km Tallänge ist das Hochtal schon auf Anhieb eher klein aber fein und nicht groß und größer. Das Tal ist keine Sackgasse. Dies macht es zum einen attraktiv für Motorradfahrer, die die zahlreichen Kurven in entlegenen Tälern lieben. Für den Einsamkeit-Suchenden ist es daher allerdings nicht ganz so einsam. Allerdings kann Tourismus nicht so funktionieren, dass jeder ganz alleine die Natur genießen kann und trotzdem alle Annehmlichkeiten zur Verfügung stehen. So seien die durchreisenden Gäste dem Tal auch gegönnt.

Tannheimer Tal – darf es mal ein bisschen beschaulicher sein?
Dieses schmucke Tal ist in der glücklichen Lage in allen Jahreszeiten touristisch interessant zu sein und so sind auch 50% der Bettenbelegungen im Sommer, während in den großen Skihochburgen 80-95% auf die Skisaison entfallen. Das besondere Klima mag daran einen großen Anteil haben.
Im Sommer stehen Klettersteige und 300 km Wanderwege zur Verfügung. Die kostenlose Bergbahnbenutzung steht je nach Unterkunftsanbieter ebenfalls zur Verfügung. Es kann auf drei Ebenen gewandert werden. Spazierengehen auf der Ebene am See, leichtes Wandern auf Halbhöhenlage oder alpines wandern in der Gipfelregion. Der Haldensee und der Vilsalpsee haben Trinkwasserqualität.
Jetzt im bevorstehenden Winter kann der Gast zwischen durchaus ambitioniertem alpinen Ski- und Snowboardfahren auf 55 km in 6 Skigebieten, Langlauf und Skating auf 180 km Loipenpisten, rodeln, Schneeschuh-wandern oder aber winterwandern ab diversen Bergbahnen sogar mit Gipfel ausgewählt werden. Für gar zu ungemütliche Tage stehen ein Indoorspielplatz und eine kleine Kletter- und Boulderhalle zur Verfügung. Das Tannheimer Tal gilt für Langläufers als Eldorado schlechthin. Ob Langlauf oder Skating, ob Anfänger oder Profi. Hier findet jeder ausreichend Platz, Ruhe und Raum, um sich so zu entfalten, wie er es möchte. So wurde schon manch einer dem Alpinsport untreu.

Für Kurzentschlossene hier noch ein ganz besonderes Highlight:

Ab drei Nächten Aufenthalt in der Zeit von 09.-26.01.17, Mo-Do, sind die Lift- bzw. Bergbahnkarten im Tannheimer Tal bzw. Jungholz inklusive. Es ist bei der jeweiligen Unterkunft zu erfragen, ob sie dieses Angebot unterstützen. Die Skigebiete sind, gerade weil sie nicht riesig sind, ideal für Familien und Wiedereinsteiger geeignet.

Übers Jahr betrachtet, wartet das Tannheimer Tal mit einigen eindrucksvollen Veranstaltungen auf:
Ob es das Ballonfestival, eine Skatingveranstaltung, der Seenlauf, die Bergwander– und Trailwoche vom 17.-21.5.17 und die Rennradwoche vom 03.-10-06.17 sowie der Radmarathon 03.-07-07-17
Eine Ballonfahrt im Tannheimer Tal ist auch für jedermann buchbar und dauert ca. 2-2,5 Stunden für 250 Euro.
Für die Radfahrer stehen 2500 km ausgewiesene Rennradstrecken zur Verfügung.
Das Tannheimer Tal bietet für jeden Vollblutsportler ausreichend Areale. Aber vor allem ist es charmant, dass man dort morgens das eine und nachmittags etwas ganz anderes machen kann. Die verschiedenen Freizeitangebote liegen so nah beieinander, dass man zu jeder (Uhr-)Zeit frei wählen kann. Gerade auch mit gemischten Gästekonstellationen bietet dies die Möglichkeit, dass jeder seinen Neigungen nachgehen und dennoch gemeinsam Urlaub gemacht werden kann.

Das Tannheimer Tal – sollte jeder Mal gesehen und erlebt haben!

Hinterlasse einen Kommentar