Isomatten Schlafsäcke sonstiges Outdoor Testbericht

Vaude Pump Sack

Wer als Erwachsener mit dem Campen aufgewachsen ist, der kennt auf jeden Fall noch die Momente, in denen einem schwindelig wurde, weil man gefühlt endlos seine Luftmatratze zum Zelten aufpusten musste. Nicht nur, dass man in der Regel müde von der Fahrt war und erschöpft vom Zelt aufbauen….nein, nun musste man auch noch das Interieur einrichten und dazu zählte, selbst wenn sonst nichts mehr gemacht wurde, das Richten der Schlafstätte.
Natürlich hätte man sich auch viiiiiiiiiiel Zeit lassen können, dann wäre einem nicht schwindelig geworden. Aber die Geduld hat wohl kaum jemand und so pustete man mit mehr oder weniger viel Eifer sein Lungenvolumen mit viel Druck in die Luma….es wurde einem schwindelig.

Damit dies nicht mehr passiert, gibt es bereits seit einigen Jahren unterschiedliche Aufblassysteme verschiedener Hersteller.
Im Test hatten wir von Vaude deren Pump Sack.

Vaude Pump Sack

Facts

Thema Info
Material  Außenseite: 100% Polyamid | Beschichtung: 100% Polyrethan
Größe Onesize
Farbe Orange
Gewicht 80g
Geeignet für Wandern, Trekking, Bergtouren
Preis UVP: 30,00 €
HerstellerbeschreibungÄußerst leichter Pumpsack zum schnellen und komfortablen Aufblasen von Matten. Einfach Ventil aufstecken, den Sack einmal aufschütteln und anschließend von oben einrollen. Das Ventil passt auf die meisten gängigen Matten auf dem Markt. Durch die Verwendung eines Pumsacks wird zudem verhindert, dass Feuchtigkeit (der Atemluft) ins Innere der Matte gelangt. Der Pumpsack benötigt so gut wie keinen Platz und kann außerdem auch noch als wasserdichter Packsack für den Schlafsack oder andere Ausrüstungsgegenstände verwendet werden. Das VAUDE Green Shape-Label steht für ein umweltfreundliches, funktionelles Produkt aus nachhaltigem Materialien.

Verarbeitung

Die wenigen Nähte halten trotz des dünnen und leichten Gewebes sehr gut. Die relativ kleine Steckschnalle erfüllt ihren Zweck. Das Gewebe ist reißfest, wasserabweisend und staub- und schmutzabweisend.

Praxistest

Der Packsack wiegt mit seinen 80 g nahezu nichts und hat doch einiges zu bieten.
Das Material ist reißfest und überraschend stabil, obwohl man gegen das Licht leicht durchsehen kann. Es ist nicht elastisch, winddicht und wasserabweisend . Wäre der Sack als Packsack konzipiert worden, wäre er etwas lang geraten. Aber als in erster Linie Pumpsack ist die Form ideal.

Zwei Kunststoffstäbe im Saum halten die Öffnung stabil und zuverlässig auseinander. Insgesamt verfügt der Packsack über einen klassischen Krempelverschluss. Auf das Minimum reduziert wurde die Bedienungsanleitung in zwei Skizzen auf einer der Öffnungssaumseiten fest etabliert. Zwei Laschen aus schmalem Gurtband an den Längsseiten des Saumes erleichtern das Aufhalten und Schließen des Sackes.

Der VAUDE Pumpsack verfügt lediglich über eine Öffnungsgröße, allerdings handelt es sich hierbei um die gängige Größe von auf diese Weise zu befüllenden Luftmatratzen. Andere Ventildurchmesser können leider hiermit nicht bedient werden.
Das Prinzip funktioniert so wie bei jedem Pumpsack: Sobald das Ventil auf die Luftmatratze aufgesteckt wurde, wird der Sack mit aufgespreizter Öffnung aufgeschüttelt und dann mehrfach umgekrempelt. Erfolgt nun Druck auf den verschlossenen Sack (entweder durch weiteres Umkrempeln oder auch durch die Hände), so kann die Luft bequem in die Matratze einströmen.

Wem das zu untätig ist, der kann gerade wenn es nicht windet, noch mehr Luft durch sanftes Einblasen in die Öffnung, einbringen. Nötig ist dies aber nicht. Wenn etwas Wind geht, übernimmt dieser das Befüllen. Dann ist eine Matte je nach Größe mit drei-fünf Sackfüllungen aufgepumpt. Schneller und vor allem entspannter geht es wohl kaum!
Von großem Vorteil ist, dass bei dieser Art des Befüllens nur trockene und keine feuchte Atemluft in die Matte gerät. Schimmelsporen können hier gerade beim Ablassen der Luftmatratze in die Raumluft geraten und sind sicherlich nicht gesundheitsfördernd.

Wird nicht gerade eine Matratze aufgeblasen kann der Pumpsack auch auf andere Weise und tatsächlich dauerhafter von Nutzen sein. Als Transport – und Aufbewahrungssack, der wind- und staubdicht sowie wasserabweisend ist, kann er bei jeder Outdooraktivität gebraucht werden und nimmt kaum Platz weg. Egal ob saubere von schmutziger Wäsche getrennt werden soll oder Nasses von Trockenem.

Um ihn als Transportsack auch zuverlässig verschließen zu können sind zu beiden Seiten des Krempelsaumes Kunststoffsteckschnalle vorhanden. Wenn also der Sack soweit komprimiert wurde und durch mehrfaches Umkrempeln gegen Eindringen von Luft, Schmutz oder Feuchtigkeit verschlossen wurde, wird diese Krempelung mit der Steckschnalle fixiert. Das System ist nicht neu und vermutlich auch nicht von VAUDE aber es hat sich bewährt, ist unkompliziert und effektiv und damit ist ja schon viel erfüllt.

Fazit

Der Pump Sack von VAUDE für 30 Euro ist eine platzsparende, leichte und vor allem komfortable Möglichkeit schnell und effizient Matratzen aufzublasen ohne sich anstrengen zu müssen und ohne feuchte Atemluft ins Matteninnere gelangen zu lassen. Vor allem für diejenigen, die öfters die Matte aufblasen (z.B. weil sie nur wenige Nächte an einem Standort bleiben) ist das eine enorme Erleichterung ohne viel Platz zu vergeuden oder Gewicht auf sich nehmen zu müssen.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Hinterlasse einen Kommentar