Vanlife Vanlife-Ausbau

#3 Isolierung für kalte Tage und Nächte

Damit es im Sommer nicht zu warm, aber im Winter schön warm im Inneren bleibt, sollte eigentlich ein Kastenwagen isoliert werden.
Auch Rudi wurde auf das blanke Blech von innen entsprechendes Material draufgeklebt.
In unserem Fall Armaflex.

In Sachen Dämmung taucht auch immer wieder gerne in diversen Foren das Alubutyl auf. Es gibt Ausbauten, wo beides verwendet wird. Also Alubutyl und darauf dann Armaflex. Hierbei sei erwähnt, dass Alubutyl im Grunde eher die Vibrationen mindert, während Armaflex isoliert. Bei meinem Ducato ist zum Beispiel von Werk aus über der Fahrerkabine am Dach eine größere Fläche Alubutyl (oder was ähnliches) aufgebklebt und Vibrationen im Blech und ein dadurch entstehendes Dröhnen zu verhindern. Schaut man sich die großen Seitenflächen im Kastenwagen an, so wurde hier eine Längsstrebe eingeschweißt, welche im Grunde den selben Effekt hat. Verhindern, dass das Blech aufschwingt und Geräusche von sich gibt.
Ach ja, in Sachen Armaflex noch ein kurzer Exkurs.
Es gibt Armaflex XG und Armaflex AF. Der Unterschied ist hauptsächlich im Preis, da Armaflex AF eine bauaufsichtliche Zulassung hat, die wir beim Camper aber nicht brauchen.
Hier mal eine gute Erklärung dazu:

Die XG-Serie sieht optisch exakt die die AF-Serie aus, lässt sich genau so gut verarbeiten und hat auch die gleichen technischen Dämmeigenschaften. Lediglich fehlt den XG-Platten die Microban ® Technologie und damit die in diesem Zusammenhang entsprechenden bauaufsichtlichen Zulassungen. Dafür sind die Produkte aus der XG-Serie deutlich preiswerter als die AF-Produkte.
Fazit: Unsere klare Empfehlung in Preis und Leistung für den Ausbau von Wohnmobilen, Wohnwagen, Fahrzeugen.

Quelle: https://www.rohrisolierung24.de/tipps-und-tricks-fuer-rohrisolierung.php

Ich habe bei Rudi nur Armaflex verwendet. An den Seiten 19mm, am Dach und Boden 9mm. Dies wird von vielen so empfohlen und daher hab ich dies einfach auch mal so gemacht. Auf Alubutyl hab ich komplett verzichtet, da (wenn man den ganzen Berichten und Einträgen Glauben schenken darf) Armaflex auch einen guten Job in Sachen “Entdröhnen” macht. Und ja, kann ich bestätigen. Am besten merkt man es an den Türen. Haut einfach mal die Schiebetüre im Originalzustand zu und dann nach der Isolierung. Der Unterschied ist mehr als deutlich.
Das selbstklebende Armaflex ist sehr gut zu verarbeiten, klebt aber wie sau. Einmal angeklebt, geht es nur noch weg, wenn man es kaputt macht. Daher ein wenig aufpassen beim Anbringen. Aber das alles ist kein Hexenwerk. Lediglich an Zwischenräumen wie bei der Schiebetür, an den Hecktüren oder im oberen Bereich der Wände gibt es Stellen an welche man schwer hinkommt. Hier tauchen dann oftmals in den Facebookgruppen und Foren die Fragen auf, ob man diese Hohlräume ausschäumen kann. Nach all dem was ich gelesen habe, hab ich für mich entschieden….NEIN…..Klar, mit Schaum kommt man sicherlich überall hin, aber der hat auch große Nachteile und zwar zieht Schaum Wasser und dann ist der Rost schon vorprogrammiert. So gibt es halt in meinem Rudi sicherlich die ein oder andere Stelle, wo ich einfach nicht hingekommen bin, aber ich kann damit Leben. Zudem soll ja eine gewisse Hinterlüftung auch sinnvoll sein.

Beim Isolieren der Seiten, sollte man sich vorab schon Gedanken gemacht haben, wo später Kabel verlaufen. Hier sollte man Leerrohre einziehen, vor allem aber an den Stellen, an welchen die Kabel innerhalb der Karossen durch eine Öffnung gehen. So werden die Kabel gegen durchscheuern geschützt.

Die Radkästen habe ich auch mit 9mm Armaflex isoliert. An einem Radkasten habe ich Kuchenstücke zugeschnitten, so dass man auch um die Rundungen kommt. Am anderen Radkasten habe ich es mit schmalen Armaflexstreifen probiert. Diese Methode war einfacher und ging auch schneller, da das Armaflex ein wenig in Form gezogen werden knann.
Beim Armaflex sollte man aber beachten, dass die Oberfläche sehr empfindlich ist. Bleibt man beim Ein- oder Ausladen daran hängen, reißt man immer ein Stück von der Isolierung weg.
Daher habe ich die Radkästen zustätzlich noch mit Filz überzogen um das Armaflex zu schützen und weil es auch optisch schöner aussieht. Auch wenn man aufgrund der Auszüge nun nicht mehr allzuviel davon sieht 😉

Hinweis:
In diversen Gruppen auf Facebook, wird immer wieder mal Armaflex angeboten, was bei anderen Ausbauten übrig ist. Hier einfach mal nachschauen, vielleicht gibt es ja was in der Nähe und man bekommt dort auch kleinere Mengen.

Materialliste:
Armaflex AF selbstklebend – unterschiedliche Stärken
Ich möchte darauf hinweisen, dass in dem Bericht einige Links enthalten sein können.
Dies dient vor allem dazu, dass der interessierte Leser und Selbstausbauer gleich die entsprechenden Produkte bei Bedarf findet.
Links die mit einem Stern (*) markiert wurden, sind Links zu einem Partnerprogramm.
Für den Käufer ändert sich der Kaufpreis nicht, nur wird an uns eine kleine Provision ausbezahlt.
Vielen Dank schon mal vorab, dass der ein oder andere etwas über diesen Link bestellt.

Hinterlasse einen Kommentar