Themenberichte Wandern

Jakobsweg Vorbereitungen und Wanderbücher

Jakobsweg Vorbereitungen und WanderbücherDer Jakobsweg – und sofort erinnern sich die meisten an den Jakobsweg von Frankreich nach Spanien (Camino Frances), welcher schon oft in Büchern und Filmen beschrieben wurde.
Aber das allein ist nicht der einzige Jakobsweg. Er ist der Hauptweg, aber es gibt darüber hinaus ein grosses Netz an Jakobswegen über ganz Deutschland und Europa.
Die Möglichkeiten sind vielfältig. In welchem Land möchte ich diesen Weg gehen?
Nehme ich mir einzelne Abschnitte von Tageswanderungen vor?
Möchte ich mehrere Tage am Stück laufen oder gönne ich mir den Luxus einer Auszeit und bin für ein paar Wochen unterwegs? Dann bleibt die spannende Frage: wie bereite ich mich vor auf so eine Reise?

Jakobsweg Vorbereitungen und Wanderbücher
Da ich noch ganz am Anfang stehe mit den Fragen rund um das Pilgern, habe ich mir ein paar Bücher zum Einstieg vorgenommen:

  • “OUTDOOR – Basiswissen für draußen – Pilgern auf den Jakobswegen” aus dem Conrad-Stein-Verlag – 9,90€
    (um mich ganz generell über Jakobswege, Packliste und Anfängertipps zu informieren)
  • “Jakobsweg Spanien” vom Kompass-Verlag – 14,99€
    (für einen Einblick in das grosse Abenteuer “Camino”)
  • “Jakobswege Deutschland Süd 1” ebenfalls vom Kompass-Verlag – 14,95€
    (für Ideen vor der Haustüre)

Im Buch “OUTDOOR – Basiswissen für draußen – Pilgern” erfahre ich viele Dinge rund um das Thema “Pilgern”, die verschiedenen Jakobswege und dies in einem leicht zu lesenden, ja fast schon Plauderton.
Es macht Spass sich in das Thema einzulesen, viel von Erlebnissen des Autors, aber auch von anderen Pilgern zu erfahren.
So werden zu Beginn des Buches viele Fragen gestellt und erläutert wie z.B. “Wie pilgern?” – zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Rollstuhl oder sogar zu Pferd. Oder eine längere Abhandlung über “Welcher Weg?”. Hier wird über ein grösseres Wegenetz in ganz Europa informiert. Aber auch Fragen “Wie weit?” und “Wie kostspielig?” sind Fragen auf die eingegangen wird.

In einem weiteren Kapitel “Vorbereitung” wird auf verschiedene Aspekte eingegangen. Begonnen ganz profan beim “Schuhe einlaufen” und “Rucksack packen”, geht es auch um die “Mentale Vorbereitung”. Zwei, wie ich finde, interessante Kapitel sind “Auf dem Weg” und “Probleme auf dem Weg”. Hier beschreibt der Autor welche Phasen einen beim pilgern/wandern erwarten können, auf was zu achten ist, Tipps und Anregungen aus den eigenen Erfahrungen. Das finde ich sehr eindrücklich und gibt mir etwas Hilfestellung, da ich nun um verschiedenes weiss und mir bewusst bin “es geht auch anderen so – damit bist Du nicht allein”.

Das vorletzte Kapitel ist ganz der “Unterkunft” gewidmet. Da es auf vielen Pilgerwegen auch die Aufenthalts- und Übernachtungsmöglichkeit in Pilgerherbergen gibt, geht er hier nochmals etwas detailierter darauf ein, um sich beim Lesen einen ersten Eindruck zu verschaffen. Zum Ende hin geht der Autor auf die Nachbereitung eines solchen “Abenteuers” ein.
Somit schliesst sich für mich der Kreis dieses Buches.

Im Anhang, wer noch mehr erfahren möchte, werden weitere Bücher, Filme und sogar Romane/Erzählungen aufgelistet. Macht durchaus Lust auf mehr.

Jakobsweg Vorbereitungen und Wanderbücher Zur Vorbereitung auf eine mögliche Umsetzung habe ich mich durch das Buch “Jakobsweg Spanien 2in1” vom Kompass-Verlag gelesen.
Die Besonderheit dieses Wanderführers ist, dass eine Tourenkarte mit ausführlichen Tagesetappen beiliegt. So braucht es nicht zwingend das Buch auf der Reise, sondern kann über die Kartenausschnitte navigiert werden.

Zu Beginn des Buches steht das Kapitel “Inhalt und Tourenübersicht” mittels tabellarischer Aufstellung der Etappen mit Kategorie “Schwierigkeitsgrad”, Kilometer und Laufzeit in Stunden, Angabe von Höhenmeter, Verweis auf die ausführliche Buchseite und den Kartenausschnitt der Tourenkarte. Des weiteren sind Kennzeichnungen ob der Weg Fahrradtauglich ist, ob es Busanbindung, Verpflegung und Unterkunft gibt.

Es folgen kurze Kapitel und eine kleine Übersicht über wichtiges zum Jakobsweg (z.B. was Sie brauchen, was nicht, Rucksack packen, …).

Dann folgen die Kapitel zur jeweiligen Tagesetappe. In der Überschrift sind kurze Angaben zur Wegstrecke in km, geschätze Dauer, Höhenmeterangaben, GPS-Daten und eine Charakterisierung der Etappe (z.B. “Es ist weit und geht wiederholt bergauf, kaum Ortschaften am Weg. Viel Wasser mitnehmen!”) Der Text selbst beschreibt sehr sachlich die Wegstrecke. Teils sind Stempelstellen benannt, teils werden Routenalternativen vorgeschlagen (z.B. “Schlechtwettervariante”). Teilweise werden im Text Übernachtungsmöglichkeiten beschrieben. Des Weiteren lässt der Autor immer wieder ein paar “Sight-facts” zur Tier-Pflanzenwelt oder Sehenswürdigkeiten mit einfließen. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf Wegbeschreibung und möglichen Alternativen.

Auf einer Detailkarte zu jeder Etappe (die sich auch auf der separaten Tourenkarte wiederfindet) sind die Tagesetappen ausgewiesen und mit Symbolen zu Verpflegungsstellen und Unterkunft, sowie Erste-Hilfe-Stationen und Zeltmöglichkeiten eingezeichnet.

Grössere Städte werden im Anhang des Wanderführers separat aufgeführt und beschrieben, mit Inhalt zu Enstehungsgeschichte, ect.. Des weiteren finden sich Tourismus-Info-Adressen mit Anreisevarianten und ein Übernachtungsverzeichnis nach Etappen gegliedert.

Für mich ein guter Überblick über die insgesamt 40 Etappen des Jakobswegs Spanien.

Jakobsweg Vorbereitungen und Wanderbücher Bis es mit der grossen Auszeit soweit ist, können wir uns direkt vor der Haustüre auf einen Jakobsweg von Fulda nach Einsiedeln in der Schweiz oder von Nürnberg nach Ulm begeben. Hierzu kann der Wanderführer “Jakobswege Deutschland Süd 1 – Fulda – Einsiedeln, Nürnberg – Ulm” vom Kompass-Verlag einen Einblick geben.

Auch in diesem Wanderführer ist vorneweg eine Kurzübersicht “Tipps für den Jakobsweg” – wirklich nur eine Kurzübersicht, ohne weitere Details. Von einer knappen Inhaltsangabe zu den Tagesetappen mit Angaben von Kilometern und geschätzter Dauer geht es direkt in die Tourenbeschreibung.

In der Überschrift der Tagesetappe finden sich auch hier nur die Angaben zu Kilometern und geschätzter Dauer der Strecke. Angaben zu Höhenmetern oder GPS-Daten fehlen. UTM-Angaben finden sich direkt in der Tourenbeschreibung.

Zu Beginn des Kapitels wird die Tour kurz charakterisiert (z.B. “Leicht, da flach am Main entlang.”) Die Wegbeschreibung ist sehr sachlich. Aufgelockert durch das ein und andere Bild, enthält jedes Kapitel noch eine Detailkartenausschnitt der Etappe mit Angaben zu Übernachtungsmöglichkeiten (Adresse und Telefonnummer). Angaben zu Höhenmetern sind auch im Text nicht präsent und es wird auch keine separate Höhenprofilgraphik angezeigt. In vielen Kapiteln lässt der Autor in separaten, andersfarbigen Kasten Informationen zu Sehenswürdigkeiten oder Ortschaften einfließen. Zu jedem Kapitel wird ein Kartenauszug angezeigt. Allerdings finde ich es auf den ersten Blick teils etwas verwirrend, da die Karte durch verschiedene Geländeeinfärbungen und unterschiedliche Strassenfarben etwas überladen erscheint und der eigentliche Pilgerweg manchesmal nicht so klar erkennbar ist.

Der Wanderführer ist als Ringbuchausgabe erschienen, was das Aufschlagen und gezielte Vorhalten der aktuellen Tagesetappe sehr erleichtert. Zudem wurde er in eine Klarsichthülle zum Schutz vor Verschmutzung und Nässe gepackt.


Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.
Jakobsweg Vorbereitungen und Wanderbücher

Antje

Antje hat das Wandern und Pilgern für sich (wieder)entdeckt, genießt es draussen zu sein und die Natur zu erleben. Dies auch gerne beim "walken", Fahrrad fahren oder auch mal bei einem Campingurlaub...

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar

zwanzig − 1 =