Laufmaus Trainingsgerät

Laufmaus

by Antje

Laufmaus“Die LAUFMAUS® ist ein ergonomisch geformtes, ultraleichtes Griffelement in den Händen. Die LAUFMAUS® verbessert die Körperhaltung bei der Geh- und Laufbewegung und steigert die Laufökonomie und Laufeffizienz.”
So ist auf der Homepage von www.laufmaus.run zu lesen.
Wir durften die Laufmaus in unterschiedlichen Disziplinen testen – wandern, walken, laufen.

Facts

 

Thema Info
Material SMAA Resirene CET 250 Spezialkunststoff aus der Medizintechnik
Größen Large: 17cm x 6cm x 5cm // Small: 15cm x 5,5cm x 4cm
Farben Classic Edition: Kunststoff: schwarz / Handschlaufe: grün, pink, …
Design Edition: Kunststoff: gelb, türkis, altrosa, blau / Handschlaufe: blau, rot
Gewicht Large: 7,6g // Small: 5,6g
Maße Large: 17cm x 6cm x 5cm // Small: 15cm x 5,5cm x 4cm
Preis 79,- Euro
Laufmaus

Erster Eindruck und Verarbeitung

Die Laufmaus wird in einer elegant-schwarz designten Kartonbox geliefert. Wir durften die Laufmaus in schwarz mit neon-grünen Schlaufen testen. Im Karton befindet sich noch eine Tasche für die Laufmaus und eine Kurzanleitung. Am Griffelement ist jeweils ein Handschlaufe angebracht und ein Klettband, durch welches der Zeigefinger geschoben wird, um die Handhaltung somit zu fixieren.
Wer gleich noch mehr erfahren möchte, zur Geschichte und Anwendung, kann sich den sog. “Pocket Guide” für 4,90 Euro dazu erwerben.

Auf der Homepage des Herstellers lesen wir: “Die LAUFMAUS® ist ein ergonomisch geformtes, ultraleichtes und computerdesigntes Griffelement aus Spezialkunststoff, das Läufer in beiden Händen halten. Mit der LAUFMAUS® wird die Körperhaltung von Läufern derart optimiert, dass sie effizienter, entspannter und damit gesünder laufen können.” Es soll dadurch die Körperhaltung verbessert werden und einen effizienteren Laufstil ermöglichen. Hierbei wird der Körper, das Skelett als Einheit, als eine Kette gesehen. D.h. wird an einem Kettenglied eine Fehlstellung verursacht, hat das Auswirkung auf den gesamten Bewegungsapparat, auf das Skelett. Hier soll die Laufmaus ansetzen und den oberen Körperbereich unterstützen. Das Kunststoff der Laufmaus gibt es in zwei Größen, je nach Handflächengröße. Eine Maßtabelle auf der Homepage unterstützt bei der Wahl der richtigen Größe. Die Schlaufe wird um das Handgelenk gelegt und kann fixiert werden, der Zeigefinger wird durch eine Klettbandschlaufe auf dem Griffelement fixiert. Diese pistolenartige Haltung ermöglicht die vom Team Laufmaus entwickelte Körperhaltung.

Durch diese spezielle Handhaltung zeigt der Daumen “nach vorn oben, der Zeigefinger ist gestreckt und die Handaußenfläche ist leicht nach außen gedreht. Dadurch wird der Oberkörper aufgerichtet und stabilisiert. Körperspannung, Körperkontrolle und Körpersteuerung verbessern sich sichtbar und spürbar.”
Auszug von der Homepage des Herstellers:

“SICHTBARE VERÄNDE­RUNGEN
✔ Deine Finger werden in eine definierte Funktionsstellung gebracht
✔ Deine Hände folgen in eine leichte Außenrotation
✔ Dein Oberkörper richtet sich auf
✔ Dein Brustkorb weitet sich
✔ Dein Körperschwerpunkt optimiert sich
✔ Deine Schultern bewegen sich nach hinten unten
✔ Deine Nackenstrecker entspannen
✔ Dein Hals streckt sich
✔ Deine Körperrotationen werden in der Längsachse reduziert
✔ Dein Kopf zeigt in Laufrichtung
✔ Dein Blick ist nach vorn geradeaus gerichtet

SPÜRBARE VERÄNDE­RUNGEN
✔ Dein Hand-Schulter-Arm-Komplex entspannt sich
✔ Deine anatomischen Engstellen öffnen sich
✔ Deine Nackenmuskulatur entspannt sich
✔ Dein Brustkorb bekommt mehr Raum und Deine Atmung wird tiefer
✔ Deine Belastungen auf Hüft-, Knie- und Sprunggelenke nehmen ab
✔ Deine Kraftübertragung wird homogener auf die Fußsohlen verteilt
✔ Deine Faszien und Muskeln werden optimal angesteuert und ausbalanciert
✔ Deine Inneren Organe arbeiten effektiver
✔ Deine Extremitäten werden besser durchblutet
✔ Deine Stress-Resilienz, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit steigern sich
✔ Deine Psyche antwortet mit mehr Motivation und Freude”

Momentan ist die Laufmaus noch zu jung, als dass es heute durch größer angelegte Studien schon wissenschaftliche Belege gibt. Aber Studien sind bereits angelaufen. Heute gibt es schon viele positive Rückmeldungen von Hobby- und Profisportlern, die die o.g. Ausführungen bestätigen. Auch von unseren Testern?

Praxistest

Ich habe die Laufmaus zum einen beim Wandern getestet, da ich bei längerem Strecken gerne in einen Rundrücken komme. Meine Schultern fallen nach vorne und dies führt auf Dauer zu Schulter- und Nackenverspannungen. Ich muss mich aktiv und bewusst wieder aufrichten, mir andere Arm- und Handhaltungen aneignen, wenn ich nicht gerade mit Stöcken laufe. Auf solche “Genusswanderungen” habe ich mir die Laufmaus mitgenommen. Auf solchen Strecken funktioniert die Handhabung tatsächlich sehr gut. Kommt man jedoch in Gelände wo Handeinsatz bei kleinen Kletterpassagen oder gar Wanderstöcke als Unterstützung gebraucht werden, ist es etwas unpraktikabel der Wechsel zwischen Laufmaus und Stock. Zum andern ist beim Kletterpassagen die Laufmaus gerne im Weg, da sie locker am Handgelenk baumelt. Aber sei´s drum. Auf den gut gehbaren Strecken des Genusswanderns konnte ich eine deutliche Verbesserung der Körperhaltung verzeichnen.

Im zweiten Schritt hat mich die Laufmaus auf Walking-Strecken begleitet. So laufe ich z.Zt. nicht mit Stöcken sondern der Laufmaus. Hier ist der Effekt das aufrechten Gangs noch viel besser und intensiver zu spüren.
Ich komme kaum in Versuchung, dass meine Schultern nach vorne kippen. Es ist mir in der Tat mit der pistolenartigen Haltung der Laufmaus kaum möglich unbewusst in eine ungute Laufhaltung zu kommen. Der Zeigefinger zeigt nach vorne und der Daumen nach oben. So dreht sich der Handrücken nach außen, der Unterarm dreht mit. Durch diese Haltung schwingt der Unterarm beim Laufen enger am Körper und der Oberarm rotiert leicht nach außen. Dadurch dass so die Schulterblätter etwas zusammenrücken, geht es sich sehr aufrecht und leichter. Das Griffelement ist dabei so leicht, dass es kaum spürbar in der Hand liegt. Es soll locker umschlossen werden, sonst neigt man zu Verkrampfungen der Hand.
Die Laufmaus fungiert hier als eine Art Gedankenstütze, um immer wieder an die Handhaltung erinnert zu werden!

Um die Laufmaus auch beim Laufen/Joggen zu testen, hat unser Tester Patrick sich die Schlaufen um die Handgelenke gelegt und hat sich mit der Laufmaus bewaffnet auf die Feldwege begeben.
Ihm fiel beim Laufen auf, dass er mit den Händen immer wieder ins Schlingern gerät und sich dadurch seine Haltung unangenehm veränderte. Das nahm von Kilometer zu Kilometer weiter zu. Man wurde “faul”, obwohl es in der schlingernden Art zu Laufen viel anstrengender war.
Nun begann er die ersten Kilometer mit der Laufmaus zu laufen und aufgrund ihrer luftigen Form fiel auf, dass seine Hände schnell kühler wurden. Handschuhe wären im Winter/Herbst tatsächlich gut angebracht.
Auch fiel ihm weiter auf, dass seine Hände gegen Ende langsam locker ließen. Dass das bewusst wurde lag an der Laufmaus, sie erinnert daran, dass er wieder ins Schlingern kam. So konnte er erneut den Griff festigen und seinen Lauf weiter in gesunder Haltung abschließen.
Weiterhin stellte er fest, dass er dadurch länger Energie und Ausdauer für den Schlussspurt hatte. Seine Laufzeit verbesserte sich minimal, da durch die Haltung der Arme diese schwungvoll mitbewegt werden und sie einen nicht ausbremsten, wie wenn sie nur mitpendeln.

Pro/Contra

Pro:

  • Körperhaltung verbessert sich deutlich
  • Sehr leichtes Griffelement
  • Gut luftdurchlässig

Contra:

  • Preis ist für ein “ausprobieren” etwas hoch
    (für ein kostenfreies testen gibt es auf der homepage “testpoints”)

Fazit

von Patrick:
Die Laufmaus war eine gute Ergänzung für das Laufen, ich (Patrick) habe gemerkt, dass sie meine Haltung von Anfang bis Ende hält und mich nicht in “faule” Phasen brachte.
Sie stört auch nicht beim Laufen, sondern unterstützt dabei fiel mehr. Mein Problem war, dass man nicht immer daran denkt sie anzuziehen 😀
Nach den Laufeinheiten war ich sehr überrascht wie viel die Laufmaus doch ausmacht und konnte es nicht wirklich fassen. Das einzig Negative ist tatsächlich der Preis und die Frage, ob man dafür diese Form benötigt oder ob nicht doch auch jedes Objekt, was ich in der Hand halte und mich an meine “faule” Phase erinnert, dafür ausreicht.
Natürlich ist die Laufmaus speziell dafür ausgelegt in der Hand zu liegen und ist auch äußerst angenehm und unauffällig, was man zu zwei Stöcken in der Hand wohl nicht sagen kann. Wer das nötige Kleingeld hat und Wert auf seine Haltung legt, für den ist die Laufmaus auf jeden Fall eine super Unterstützung.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Was dir auch gefallen könnte

Hinterlasse einen Kommentar