Foto & Video Kameras Testbericht

Casio EX-FR100

Bei den Kameras scheiden sich ja bekanntlich die Geister sehr. Die Fotografieliebhaber brauchen einen eigenen Rucksack für ihr Equipement und mehrere Objektive um DIE Aufnahmen schlechthin zu machen. Zugegeben. Wer hat UND kann, der hat das Zeug richtig gute Aufnahmen zu machen.
Einer ganz anderen Fraktion gehören diejenigen an, die in erster Linie das Erlebnis / Sport/ Freizeit/ Action genießen wollen und eher “nebenbei” unvergessliche Momente in möglichst guten Bildern festhalten wollen.

Für die Letzteren wäre die Casio EX-FR 100 eine Option. Wir haben sie getestet.

Casio EX-FR100

Facts

Thema Info
Dateienformat Bilder: JPEG | Movies: MOV-Format
Objektiv/Brennweite F2,8 f=2,87 mm | äquivalent zu 16 mm im 35-mm-Format
Gehäusefarben gelb, schwarz, silber
Sensor 10,2 Megapixel
Touchscreen 3″
sonstiges Stoß-, Staub- und Wassergeschützt
Preis UVP: 399,00 €

Die weiteren technischen Daten könnt ihr als hier nachlesen.

HerstellerbeschreibungEin völlig neues Konzept von CASIO EXILIM. Bei der EX-FR100 lassen sich die Kamera und der Touchscreen-Controller im Handumdrehen trennen. Entscheide dich je nach Situation ganz spontan: Fotografieren wie gewohnt, oder Hände frei für dein Abenteuer. Neue Perspektiven entstehen so fast von allein.
SMARTPHONE ALS KAMERA-CONTROLLER
Mit einem Smartphone lässt sich die EX-FR100 eigenständig nutzen. Einfach die EXILIM Connect App installieren und verbinden. Einstellungen und Auslösen können über das Smartphone gesteuert, und alle Aufnahmen auch direkt darauf gespeichert werden.


Verarbeitung

Das Gehäuse sowohl der Kamera selbst als auch des Controllers ist ausgesprochen robust. Es ist zudem staub- und wassergeschützt.
Die Bedienknöpfe haben eine deutlich aufgeraute Oberfläche, so dass diese auch gefunden werden, wenn man nicht direkt hin sieht.

Praxistest

Die Kamera durfte für ihren Praxistest an einem mehrtätigen Wanderritt in Südtirol teilnehmen sowie den Atlantik in der Bretagne besuchen.

Kamera und Controller
Die Kamera mit einem Durchmesser von ca. 6 cm und einer Dicke von 3,5 cm, sowie der Controller mit 9x6x2 cm stellen eine kompakte Kameraeinheit dar. Gewichtstechnisch bring die Kamera 109 g und der Controller 106 g auf die Waage.
Die Gehäuse von beiden Komponenten sind ausgesprochen stabil. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn es z.B. im Rucksack eng hergeht, oder sie mit dem Karabiner befestigt, auch mal mit anderen Ausrüstungsgegegenständen zusammenstößt. Sicherlich sollte dies weitestgehend vermieden werden, um das Material nicht zu sehr zu verschleißen.
Beim Wanderritt wurde die Kamera in einem kleinen Lederbeutel, der am Westersattelhorn befestigt war verstaut. Zur Sicherung gegen Verlust bei wilderen Trag- und Galopppassagen wurde der Karabiner an der Verschlussschnalle des Beutels eingehängt. Sie pendelte die Kamera nicht, kam nicht ständig in Kontakt mit Pferdehaaren und Staub, war dennoch griffbereit und gesichert.
Auch, dass die Kamera spritzwassergeschützt gemäß IPX-68 ist, ist von großem Vorteil. Zum einen je nach Betätigung kann die Berührung mit Wasser nicht immer gänzlich vermieden werden. So wurden am Atlantik Aufnahmen in der Brandung gemacht. Dies wäre bei einer wasserempfindlichen Kamera nicht so entspannt abgelaufen.

Leider verfügt die Kamera über keine Abdeckung des Objektives. Dies wäre gerade bei solchen Outdooreinsätzen, Wanderritt oder auch im Sand am Meerm auf Dauer sicher von großem Vorteil für den Materialerhalt.

Die Kamera kann mittels Karabiner an einer Gürtelschlaufe oder aber am Rucksack befestigt werden. Sehr praktisch daran ist, dass auch der Karabiner nicht jedes mal extra gelöst werden muss, sondern am Karabiner ist ein Gurtband mit Steckverschluss angebracht. So kann die Kamera jederzeit schnell von der Befestigung gelöst werden und der Karabiner baumelt nicht an der Kamera. So wird diese nicht beschädigt und vor allem hängt der Karabiner nicht aus versehen im Bild.

Bedienung
Die Bedienung der Casio EX-FR100 ist relativ simpel und intuitiv.
Nach dem Einschalten von Kamera und Controller wird innerhalb weniger Sekunden die Verbindung untereinander aufgebaut und auf dem Controller ist das Live-Bild zu sehen.

Nun hat man insgesamt 3 Möglichkeiten ein Bild zu erstellen. Gerade aufgrund der unterschiedlichsten Bedienungsmöglichkeiten kann es von Vorteil sein, dass ein Bild sowohl über den Auslöser als auch am Display direkt gefertigt werden kann (Touchscreen). Alle drei Varianten sind grundsätzlich gut zu bedienen. Lediglich mit Handschuhen dürfte es etwas problematischer werden.
Beim Touchscreen liegt es an der Natur der Sache, dass man hier mit Handschuhen Probleme hat und die Auslöseknöpfe könnten hierfür etwas größer sein.

Beim Zoom stößt die Kamera deutlich an ihre Grenzen. 4-Fach-Zoom ist im Gelände (Bergwelten oder auch Tieraufnahmen in der Natur) auf jeden Fall zu gering. Zudem leidet die Bildqualität merklich bei großer Auflösung.

Ein Highlight ist hingegen die Wandelbarkeit der Kamera. Ob klassisch als reguläre Kamera mit Touchscreendisplay oder aber mit Selfifunktion durch den umklappbaren Controller, ob an der Teleskopstange oder auf einem Stativ.
Das neue Konzept der Casio EX-FR100 ist hier äußerst praktisch.
Im Handumdrehen, lassen sich die Kamera und der Touchsreen-Controller trennen, wenn einmal der Arm zu kurz ist und man aber unbedingt mit aufs Bild möchte. Es gibt nahezu nichts was nicht machbar ist an Positionen zum Fotografieren und dass ist gerade im Outdoorbereich sehr von Vorteilhaft.

Etwas gewöhnungsbedürftig sind die zwei Ein- und Ausschalter, da jedes Geräteteil über seinen eigenen verfügt, was ja Sinn macht.
Zu beachten ist hier, dass es in Sachen ausschalten zwei Variationen gibt. (Vorgabe, beide Geräte sind an).

  • Schaltet man dann die Kamera aus, geht der Controller ebenfalls aus
  • Schaltet man aber den Controller aus, so bleibt die Kamera noch an, da diese auch ohne Controller Bilder machen kann

Von daher sollte man darauf achten, dass immer beide Teile ausgeschaltet sind, ansonsten kann sich dies gegen Ende der Akkulaufzeit rächen, wenn dann eines davon bereits leer ist.
Ach ja, Akkulaufzeit. Während des Urlaubes in Frankreich (10 Tage) wurde die Kamera und der Controller nur einmal geladen. Klar, die EX-FR100 war nicht täglich in Gebrauch, aber für einen Tagesausflug reicht es gut.
Lästig ist hier nur, dass Casio lediglich ein Ladekabel im Lieferumfang mit dazu gepackt hat. So muss man beide Teile nacheinander laden, anstatt miteinander.

Die Bilder
Die Kamera ist nicht unbedingt dazu geeignet Bilder bereits auf der Kamera zu bearbeiten oder zu löschen. Gerade die Löschfunktion erscheint etwas umständlich, da sie nicht mit einem Tastendruck zu bewerkstelligen ist.

Während des Wanderrittes konnten mit den unterschiedlichen Kameraverwendungsmöglichkeiten ganz unterschiedliche Bildeinstellungen realisiert werden wie Überkopfbilder und Rundumvideoaufnahmen während des Reitens, Selfies hoch zu Ross, Gruppenbilder etc.

Die Bildqualität ist soweit ganz gut. Die Casio EX-FR100 gibt die Farben gut wieder, der Kontrast ist auch ausgewogen. Auch bei Nahaufnahmen sind die Details noch gut erkennbar. Der Super-Weitwinkel erfasst einen großen Bereich, ohne dabei an den Rändern zu verschwimmen oder diese gar zu krümmen oder zu verzerren.
Hier ein paar Bilder, welche mit der Casio EX-FR100 gemacht wurden. (Die Bilder stammen vom diesjährigen Wanderritt in Südtirol)

Innere Werte
Die technischen Daten hauen einen in Zeiten von GoPro und Co. jetzt nicht unbedingt vom Hocker. Hier könnte man sicherlich noch einiges nachlegen.
Der große Pluspunkt aus unserer Sicht ist jedoch der Controller welcher mehr Freiheit bringt. Klar, man kann eine GoPro aber auch die Casio mit dem Smartphone koppeln. Aber die Verbindung zum Controller geht schneller, ich muss keine App öffnen und schone den Akku meines Smartphones.

Pro / Contra

Pro Contra
robuste und wassergeschützte Verarbeitung Auslöseknöpfe sind sehr klein
praktische Umbaumöglichkeiten nur ein Ladekabel im Lieferumfang

Fazit

Die Casio EX FR100 ist eine praktische Kamera für unterwegs, die mit pfiffigen Features daher kommt. Preislich mit knapp 400 € nicht ein Schnäppchen, aber wenn man bedenkt, was eine gute Kleinbildkamera kostet durchaus angemessen.
Aber gerade im Outdoorbereich ist die EX FR100 eine feine Sache und flexibel einzusetzen.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Eigentlich schon praktisch die Casie EX-FR100. Oder was meinst du dazu? Hinterlasse einfach einen Kommentar.


Marion

Zuständig für die Bereiche Campen, Wandern, Klettern, Reiten und Laufen

Alle Berichte des Autoren

Hinterlasse einen Kommentar

Casio EX-FR100

by Marion Lesezeit: 5 min
0