einfach draußen Regionen Südtirol

Das Pustertal in Südtirol

“Wenn man hier groß wird, fühlt man sich wie in einer Schatzkiste. Diese Kiste ist voller Natur-, Erlebnis- und Kulturschätze.” (Simon Gietl)

Das schöne Pustertal liegt in Südtirol, am nördlichen Zipfel Italiens in den Alpen. Zudem ist es am nördlichen Rand des Unesco-Weltkulturerbes Dolomiten (bleiche Berge) gelegen, was es für viele Bergsportbegeisterte nochmals interessanter macht. Aber auch auf der nördlichen Seite des Pustertales warten einige 3000-er auf ihre Besteigung.

Anfahrt

Über die Autobahn aus Richtung Brenner/Innsbruck ist das Pustertal, sofern die Autobahn denn frei ist, schnell und einfach zu erreichen. Nach der Abfahrt von der Autobahn ist es nunmehr ein Katzensprung. Auch von der anderen Seite aus Richtung Lienz ist es nicht weit.

Mit der Bahn (DB oder ÖBB) kann man bis Franzenfeste an der A22 bis kurz vor Brixen fahren, dann weiter mit der Regionalbahn. Internationale Bahntickets werden bis Bruneck ausgestellt. Im Winter kann mit der Regionalbahn direkt bis Percha/ Skigebiet Kronplatz kostenlos im Rahmen der Gästekarte gefahren werden.

Mit dem Flugzeug sind die nächstgelegenen Flughäfen in Bozen, Treviso, Venezia und Trieste. Von Bozen z.B. kann mit dem Zug weiter angereist werden.

Im Pustertal unterwegs

Wer im Pustertal Urlaub macht, kann und darf weitestgehend auf sein Auto verzichten. Der Holidaypass wird bei Anreise kostenlos ausgehändigt und berechtigt zur unbegrentzen Nutzung aller öffentlicher Verkehrsmittel. Mit dem Premium-Holidaypass können zusätzlich noch zahlreiche Ermäßigungen und Aktivprogramme in Anspruch genommen werden.

Die Südtiroler

Die Südtiroler sind multilingual aufgewachsen. Rund 26% der Bevölkerung spricht als Muttersprache Italienisch, 70% Deutsch und 4,5% sprechen Ladinisch, wobei es sich um eine alte rätoromanische Sprache handelt.
In der Ferienregion Kronplatz liegen drei von 7 südtiroler Nationalparks, nämlich der Rieserferner-Ahrn im Nordosten, Fanes-Sennes-Prags und Puez-Geisler im Süden. In diesen ist von leichten Wanderungen bis zu extremen Bergtouren für den Naturliebhaber alles geboten. In Besucherhäusern wird über verantwortungsvollen Umgang mit der Natur informiert. Etwas, das aber sicherlich nicht nur für die Nationalparks gelten sollte.

Speziell für Kinder ist im Pustertal viel geboten. Weiß man doch, dass nur Eltern glücklicher Kinder, auch entspannten Urlaub verbringen können. Von Action wie Bogenschießen, Hochseilgarten, Zip-Line, Sommerrodelbahn Klausberg-Flitzer über beschaulichere Erlebnisbauernhöfe, das Dinoland, Ferienprogramme für Kinder oder Kreativwerkstätten und die Dolomiti Ranger ist vieles im Programm. Langeweile – Fehlanzeige! Und so gewinnen die Kinder neben tollen Urlaubseindrücken auch tiefe Einblicke in die Natur und das Leben in den Bergen.

Sportangebote

Neben den allgegenwärtigen Bergen zum Wandern, Bergsteigen oder Klettern ist die Region auch hervorragend zum Gleitschirmfliegen, Radfahren, Rafting, Kajakfahren, Canyoning, Reiten oder Tennisspielen, Golfen und vor allem zum ERHOLEN geeignet. Wie dies für jeden aussieht, ist fast egal, denn hier ist für alles Raum und Gelegenheit.

Der Kronplatz

Sommer wie Winter – ein Erlebnisgipfel. Ob Skiarena im Winter, ob Museum oder aber Action mit Kletterpark, Kinderklettersteig oder Rundwanderungen für die Familie samt kulinarischer Rundumversorgung….hier ist für jeden etwas dabei und das ganze auf 2300 m Höhe mit einem grandiosen Blick in die umliegenden Bergregionen.

Neben Fun und Action….

Hier im Pustertal sind Tradition, Geschichte und Kultur zum Anfassen nahe und werden auch noch gelebt. In den ruhigeren Ecken ist die Geschichte des Tals, vom harten Bergleben und den Schmugglerzeiten, zu erleben und auf entsprechenden Pfaden nachzuvollziehen.

Weitere Infos zur Südtirolwoche 2016:
Webseite Kronplatz
Webseite Südtirol


Hinterlasse einen Kommentar