Inlett, Hütten-, Reiseschlafsack Schlafsäcke Testbericht

Quechua Schlafsack-Inlett Polyester grau

Das Schlafen mit einem Schlafsack-Inlett erleichtert die Reinigung des Schlafsacks. Darüber hinaus eignet sich das Inlett alleine auch als Hüttenschlafsack. Für optimalen Komfort sollte das Inlett die gleiche Form wie Ihr Schlafsack haben.
Bei kalten Temperaturen kann ein Inlett, die Wärmeleistung des Schlafsacks um 2-9 Grad Celsius erhöhen. Bei Microfaser sind das +3 Grad.

Hier wurde von der Marke Quechua das Schlafsack-Inlett Polyester getestet.

Quechua Schlafsack-Inlett Polyester grau

Quechua Schlafsack-Inlett Polyester grau

Facts

Thema Info
Material Inlett: 100% Polyester | Tasche: 100% Polyester
Größen L, XL
Farbe Grau
Preis UVP: 9,99 €
Gewicht 210 g
Maße 210 x 85 cm
Packmaß 21 x 14 x 4 cm / 1,2 l
HerstellerbeschreibungDas Schlafen mit einem Schlafsack-Inlett erleichtert die Reinigung des Schlafsacks. Darüber hinaus eignet sich das Inlett alleine auch als Hüttenschlafsack. Für optimalen Komfort sollte das Inlett die gleiche Form wie Ihr Schlafsack haben.

PFLEGEHINWEISE
Nur ein Drittel der üblichen Waschpulvermenge verwenden. Im Synthetikprogramm waschen (30 °C). Danach an einem trockenen, gut belüfteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung oder nahe einer Heizquelle aufhängen oder bei niedriger Temperatur im Wäschetrockner trocknen.



Verarbeitung

Die wenigen vorhandenen Nähte sind sauber geschlossen. Das sehr dünne Gewebe ist robust.
Entsprechend den Pflegehinweisen gewaschen bleibt das Material weich und das Gewebe verzieht sich nicht.

Praxistest

Der Hiking Liner aus Polyester ist die robuste Form des Inletts.
Die Polyester-Hülle ist mit einer breiteren Polyesterschlaufe und einer kleineren aber festeren Nylon-Schlaufe ausgestattet. Somit kann das Inlett nach Bedarf außen oder innen am Rucksack fixiert werden. Bei der Polyesterschlaufe könnte es sich aber auch um eine optische Lösung handeln, die lediglich die Farbe und das Material kund tun.
Die Hülle ist glatt und robust und hält auch ein paar spritzer Wasser aus.

Das graue Inlett blieb auch nach mehrmaligem Gebrauch auf Hütten und im Iglu farblich rein. Allerdings muss man natürlich sagen, dass das auch kaum eine staubige oder schmutzende Verwendung ist. Lediglich der Schweiß über Nacht oder falls man vor dem Schlafen sich einmal nicht ausgiebig waschen konnte, können zu umfangreicheren Verschmutzungen führen.

Das Inlett ist in gerader Camping-Form geschnitten.
Sucht man ein Inlett für einen bestimmten Schlafsack, so kann es wichtig sein darauf zu achten, damit man nachher im Schlafsack nicht zu viel oder zu wenig Inlett-Stoff hat. Ein so gerade geschnittenes Inlett wirft im Fußbereich in einem Mumienschlafsack Falten.

Auf der linken Seite ist das Inlett in der Seitennaht nicht völlig geschlossen. Dies erleichtert den Ein- und Ausstieg.
Das Kopfteil ist geräumig und deckt sowohl Schlafsackinnenraum als auch etwaige Kopfkissen gut ab.

Polyester ist ein unempfindliches und robustes Material. Es ist langlebig und auch beim Waschen pflegeleicht.
Generell ist ein Inlett für Menschen mit Platzangsttendenzen eher nichts, denn gefühlt hat man im Schlafsack irgendwie überhaupt keinen freien Raum mehr.

Auf Hütten jedoch ist ein Inlett, wenn dort ausreichend Decken vorhanden sind, aus hygienischen Gründen Pflicht, wenn man nicht seine eigene Bettwäsche oder aber einen richtigen Hüttenschlafsack mitnehmen möchte. Die beiden letzteren Alternativen bedeuten ein Platz- und Gewichtsproblem. Für Frostbeulen lohnt es sich daher abzuklären, ob auf der Hütte lediglich die Filzdecken (Matratzenlager) vorhanden sind, oder aber richtiges Bettzeug und dann zu entscheiden ob Inlett oder Hüttenschlafsack. Damit kann man viel einsparen.
Auch bei Events von Veranstaltern wie Iglu-Übernachtungen, Zeltübernachtungen etc. werden Inletts entweder gefordert, wenn die Schlafsäcke gestellt werden, oder aber man kann sie mieten. Da lohnt sich schnell ein eigenes Modell.

Quechua bietet neben dem Polyester-Modell noch ein weiteres aus reiner Seide an. Dies unterscheidet sich abgesehen vom Gewebe und dessen Eigenschaften vor allem im Gewicht (110 g bei knapp die Hälfte des Packmaßes) und im Preis (29,99 Euro). Es ist also halb so schwer, kostet aber das dreifache des Polyester-Modells.
Daneben gibt es Inletts auch aus Baumwolle. Diese sind allerdings in der Regel etwas schwerer, dafür jedoch keine Kunstfaser.

Pro / Contra

Das Polyesterinlett ist leicht, glatt und es ist sehr günstig.

Fazit

Das Schlafsack-Inlett Polester Camping Liner von Quechua für 9,99 Euro ist ein leichtes und robustes Produkt und unschlagbar günstig.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Welches Material bevorzugst du bei einem Inlett? Polyester, Baumwolle oder Seide? Teile uns doch deine Erfahrungen mit.

Hinterlasse einen Kommentar