Stöcke Testbericht Trekkingstöcke

sweetsticks Wanderstöcke Berghammer Fast Lock

Teleskopstöcke waren früher definitiv was exotisches. Zwischenzeitlich gibt es sie in allen Ausführungen und zu allen Gelegenheiten. Nachdem viele Jahre ein System dominierte, wie diese verstellbar waren, gibt es zwischenzeitlich auch hierfür mehrere Möglichkeiten, die sich neben der Bedienungsfreundlichkeit vor allem auf das Packmaß auswirken.

Hier wurde von sweetsticks das Modell Berghammer Fast Lock durch die Alpen getragen bzw. “gestockelt”.

sweetsticks Wanderstöcke Berghammer Fast Lock

Facts

Thema Info
Material 7075 Aluminiumlegierung, F65 Zugfestigkeit
Länge bis max. 1,35m ausziehbar
Farbe stylische Holzoptik
Preis UVP: 85,00 € direkt bei sweetsticks
Gewicht 268 g/Stück
Packmaß zusammenschiebbar auf 65 cm Länge bzw. 75 cm
HerstellerbeschreibungDer Berghammer Fast Lock ist für ambitionierte Vielwanderer. Vorallem auf Mehrtagestouren, in anspruchsvollem Gelände oder auf Hüttenwanderungen. Der Schaumgriff liegt gut in der Hand, oben ist der Knauf gummiert, so kann man beim bergabgehen umgreifen und sich kontrolliert abstützen. Auch die Schlaufe ist angenehm gepolstert und abnehmbar, somit können diese auch in der Waschmaschine gereinigt werden. Der Fast Lock Verschluss ist wie der Name es vermuten lässt schnell verstellbar, die Länge lässt sich „im Handumdrehen“ anpassen. Ein echtes Sportgerät, für alle, die es Ernst meinen.

Verarbeitung

Solide Verabeitung. Weiche Handgelenksschlaufen. Angenehmer Schaumstoff der Griffe. Sichere Fast Lock Verschlüsse.

Praxistest

Die Wanderstöcke wurden bei Mehrtagestouren im Herbst in den Alpen aber auch bei Schneeschuhwanderungen im Winter über mehrere Stunden eingesetzt.

Im Lieferumfang sind zwei Wanderstöcke Berghammer sowie 2 Paar Teller(groß und schmal) inbegriffen. Diese können mit einem Schraubgewinde oberhalb der Carbidspitze befestigt werden.

Optisch kommt der Wanderstock Berghammer mal so ganz anders daher als viele andere. Dies liegt an der Holzoptik des Gestänges. Sie können auf höchstens 65 bzw. 75 cm zusammen geschoben werden. Die Länge beim zusammenschieben resultiert aufgrund der folgenden Tatsache. Schiebt man die Stöcke ganz zusammen bekommt man diese auf eine Länge von 65 cm. Da das letzte untere Segment der Stöcke aber konisch nach unten zuläuft, halten hier die Fast Lock Verschlüsse nicht und das letzte Segment rutscht dann der Schwerkraft folgend nach unten, bis eine entsprechende Dicke erreicht ist und Fast Lock greift. Hierdurch verlängert sich das Packmaß dann auf ca. 75 cm. Daher ist es am besten, wenn man die Stöcke mit den Spitzen nach oben am Rucksack befestigt.

Grundsätzlich ist der Wanderstock dreiteilig aufgebaut. Das Griffstück sitzt auf dem längsten und im Durchmesser größten Stockteil. Dort hinein schiebt sich das Mittelstück. Diese beiden Teile sind mit Holzoptik versehen. Das unterste Teil, an welchem die Spitze mit oder ohne Teller befestigt ist, ist in Schwarz gehalten.
Die Wanderstöcke werden vom System her also klassisch ineinander geschoben und nicht, wie bei anderen Herstellern oder Modellen gefaltet. Daraus resultiert dann auch die Länge im zusammengeschhobenen Zustand.

Die Stöcke sind stufenlos verstellbar. Hierzu dienen je Stock zwei Fast-Lock-Verschlüsse. Die Festigkeit des Verschlusses kann individuell mittels einer Schraube auf den jeweiligen darunter befindlichen Röhrendurchmesser angepasst werden. Wenn man die Stöcke dann zusammen schiebt empfiehlt es sich, die Schraube enger zu stellen, weil der Verschluss sonst nicht hält und die Stockteile nicht in dieser Position fixiert werden.

Nicht nur bei der Verkürzungstechnik sondern auch bei den Griffen setzt das Modell Berghammer ganz auf die traditionelle Linie. Es handelt sich um einen klassischen Griff, der oben einen Knauf hat, in welchem die Schlaufenverstellung integriert ist. Am unteren Rand verfügt er über eine Ausstülpung, damit die Hand gut an der richtigen Stelle liegt und nicht abrutscht. Dafür sorgt auch die Handschlaufe. Diese ist von angenehmer Breite und an der Innenseite sehr weich gepolstert. Die Weite kann individuell angepasst werden, so dass der Halt am Griff optimal angenehm und entlastend für das Handgelenk ist. Die Handschlaufe ist robust und gut gepolstert gefertigt, so dass sie weder reibt noch einschneidet.
Der Schaumstoff des Griff ist von einer ausgewogenen Festigkeit. Er ist nicht weich, gibt nur minimal nach, allerdings genau so viel, dass keine Druckstellen im Laufe eines langen Wandertages an Fingerknöcheln oder am Handballen entstehen. Der feinporige Schaumstoff ist auch in punkto Schweiß sehr angenehm. Auch bei Regen, starker Anstrengung bei Hitze und Sonnenschein wurde der Griff nicht als glatt empfunden. Auf der anderen Seite fing er aber auch nicht an zu kleben, sondern war angenehm griffig.

In den Stöcken entstand beim Gehen auch auf harten Untergründen keine unangenehme Vibration oder Schwingung, die auf Dauer sicherlich unangenehm für die Gelenke wäre.

Je nach Stockführung sollte man ein wenig darauf achten, dass man die Fast-Lock-Verschlüsse nach außen dreht, damit man nicht an der Hose oder der Haut hängen bleibt. Grundsätzlich sind sie aber flach am Stock angebracht.

Der Tausch der Teller ist unkompliziert über einen Schraubverschluss möglich. Der schmale Teller ist für den Wandereinsatz bestens geeignet. Der breiten Teller kamen beim Schneeschuhwandern zum Einsatz und waren dort sehr angenehm. Die Handschlaufen konnten entsprechend der Handschuhdicke angepasst werden. Auch die Griffe waren trotz Handschuhe noch ausreichend breit. Auch hier war die Haptik sehr gut.

Als weiteres Schmankerl zur Optik können bei sweetsticks auch Stocknägel erworben werden. Diese auf der Holzoptik aufgebracht verstärken natürlich noch den Eindruck eines altertümlichen Wanderstocks aus Holz ohne auf all die Annehmlichkeiten zu verzichten. So wird an die gute alte Zeit der Stocknägel erinnert die wir aus Opas Zeiten noch gut kennen.
Eine Auswahl der bisherigen Stocknägel findet ihr auf der Seite von sweetsticks im Shop unter Stocknägel

Pro / Contra

Die Wanderstöcke Berghammer sind optisch ein Hingucker, die Griffe sind bei jeder Witterung sehr angenehm zu halten. Dank der Fast-Lock-Verschlüsse sind die Stöcke im Handumdrehen auf die passende Länge eingestellt oder auch verstaut.

Die Gesamtlänge im zusammengeschobenen Zustand gehört nicht zu den kürzesten auf dem Markt. Je nach Befestigung am Rucksack ist dies aber auch nicht erforderlich

Fazit

Die Wanderstöcke Berghammer von Sweetsticks für 85 Euro sind sehr funktionelle und robuste Teleskop-Wanderstöcke klassischer Art mit Fast-Lock-Verschlüssen und zwei verschiedenen Tellergrößen, die schon rein optisch Lust aufs Wandern machen. Die Qualität ist gut, die Bedienung selbstredend und der Einsatz bei jeder Witterung ein Vergnügen.

Dieses Produkt wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden gemäß dem Outdoor Blogger Codex durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.

Retro-Style und Stocknägel…wie in alten Zeiten. Wir finden dies mal eine interessante Abwechslung. Was ist denn deine Meinung dazu?


Hinterlasse einen Kommentar