Beleuchtung Stirnlampen Testbericht

Princeton Tec VIZZ Stirnlampe

Eine Stirnlampe kommt immer dann zum Einsatz, wenn man eine flexible Lichtquelle und gleichzeitig die Hände frei braucht. Natürlich kann man auch mit einer Stirnlampe sein Buch vor dem Zelt lesen. Aber dafür gäbe es auch andere Lösungen.
Hier wurde die Stirnlampe VIZZ von Princeton Tec getestet.

Princeton Tec VIZZ

Princeton Tec VIZZ

Facts

Thema Info
Material Kunststoffgehäuse, ultrahelle weiße und rote LEDs und Maxbright LED
Größen Einheitsgröße
Farben Schwarz, Grün, Rot
Preis Im Internet für ca. 69 Euro erhältlich
Gewicht 92 g inkl. Batterien
Lichtstärke 205 Lumen
Leistungsdauer 150 Stunden
Batterien 3 x AAA Alkaline oder Lithium
HerstellerbeschreibungDie VIZZ ist eine leistungsstarke Stirnlampe mit drei verschiedenen Positionen, die leicht über einen Knopf auszuwählen sind: ein leistungsstarker Punktstrahl Maxbright (Reichweite 78m/1Std), zwei weiße LEDs liefern einen dimmbaren Flutlichtstrahl (31m/6 Std), zwei rote LED (16m/16 Std) liefern Beleuchtung für den Nahbereich, damit die Augen die Einstellung der Nacht wahren können. Entsprechend des verwendeten Lichts unterscheidet sich auch die Brenndauer.
Die Lampe ist wasserdicht. Bei Nichtgebrauch kann durch dreimaliges Drücken die Lampe gesperrt werden um ein versehentliches Einschalten zu verhindern.

Verarbeitung

Die Stirnlampe ist gut verarbeitet. Das Gehäuse ist robust und das Gummiband leistungsstark. Es gibt keine scharfen Kanten.

Praxistest

Die Stirnlampe wurde im Frühling und Sommer beim Campen, Freizeit, im Pferdestall und bei kurzen Nachtwanderungen getestet.
Sie verfügt über ein ca. 2cm breites Gummiband als Stirnband, welches in der Weite regulierbar ist. Es ist breit genug, damit das Band nicht einschnürt, auch wenn es gut sitzend eingestellt wird. Der Ein-/Ausschaltknopf ist ca. 8mm groß und gummiert. Über ihn werden die verschiedenen Einstellungen angewählt. Das Lampengehäuse ist aus Kunststoff, die Stellschraube für das Batteriefach ist aus Metall.
Das Klappscharnier am unteren Rand des Gehäuses lässt sich in 5 Stufen von der waagerechten Stellung nach unten klappen.
Es gibt die nachfolgenden Stufen: Einen Punktstrahl, 2 einzelne weiße LEDs und zwei rote LEDs. Je nach Einsatzgebiet finden alle ihre Bestimmung. Der Punktstrahl hat die größte Brennweite, jedoch auch die geringste Brenndauer. Entsprechend stuft es sich bis zur roten LED ab bzw. erhöht sich die Brenndauer.
Sie ist handlich und kompakt. Die Batterien sind im Lampengehäuse untergebracht. Dadurch ist das Gehäusegewicht mit eingelegten Batterien spürbar. Bei kurzen Tragezeiten ist dies nicht relevant aber bei längeren könnte es sich als Druck auswirken.
Dies liegt nicht speziell an dieser Lampe, sondern ist bei allen der Fall, die die Stromversorgung mit Batterien im Lampengehäuse gelöst haben.

Die Stirnlampe wurde auch bei einer 24 Stunden-Wanderung während der Nachtetappe getragen. Hier wurde sie über einem Funktionstuch, allerdings recht tief, weil unter einem Regenhut, getragen. Bei der Tragezeit von 6 Stunden musste sie nur wenige male leicht in der Position verändert werden, weil sie zu drücken begann (direkt auf der Haut).
Ihren Sitz verlor sie während der gesamten Zeit nie. Die Rotlichtfunktion, welche nahezu durchgehend verwendet wurde ist für die Augen äußerst angenehm. Ich bewegte mich in einer mehr oder weniger lockeren Gruppe, in der die meisten Weißlichtbeleuchtung trugen. Hier war das Rotlicht auch optimal, um den Schlagschatten vor mir auszuleuchten, wenn hinter mir jemand mit einer Weißlichtlampe ging. Gerade wenn die Müdigkeit zunimmt ist das Rotlicht für das Auge wesentlich angenehme rund weniger anstrengend.

Pro / Contra

Die Vizz Stirnlampe ist kompakt und bietet mit drei sehr unterschiedlichen Lichtfunktionen für alle Einsätze die richtige Auswahlmöglichkeit. Die Kippfunktion schont den Nacken vor Ermüdung und Verspannung.
Die Gewichtsverteilung aufgrund der Unterbringung der Stromversorgung im Lampengehäuse ist sehr einseitig.

Fazit

Die Vizz Stirnlampe von Princeton Tec für ca 70 Euro ist eine gute Wahl, wenn man eine Stirnlampe für den universellen Einsatz sucht. Sie ist mit einem weitreichenden Punktstrahler, einem breitstreuenden Flutlicht und roten LEDs um angenehm durch die Nacht zu kommen ausgestattet. Dank der Kippfunktion bleibt der Nacken geschont.

Dieses Produkt wurde uns von OUTSIDEstories zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf den Inhalt und das Fazit dieses Tests hat.
Weitere Testberichte zu diesem Produkt gibt es auf OUTSIDEstories von anderen Produktscouts. Alle Praxistests auf Outdoortest.info werden nach den gleichen Maßstäben durchgeführt und sollen dem Benutzer sowohl die positiven aber auch negativen Aspekte des Produktes aufzeigen.
Hier findet ihr eine Übersicht der von uns bereits getesteten Stirnlampen.
Um den Testbericht aufzurufen, einfach auf den Link in der Spalte "Bezeichnung" klicken.
HerstellerBezeichnungGewichtLichtleistungLeuchtmodis
KalenjiiRunning Light200 g250 lm3
SigmaMono HL56 gk. A. 3
Princeton TechVIZZ92 g205 lm3
SilvaTrail Speed Elite162 g660 lm4
UCOA-120104 g120 lm2
PetzlTIKKA85 g100 lm2
LEDLenserMH693 g200 lm2 + Blinkmodi
PetzlREACTIK®115 g220 lm3
COASTFL 75105 g435 lm2 + Rotlicht
PetzlTikkina85 g150 lm3
PetzlACTIK® CORE82 g350 lm3 Weißlicht + 2 Rotlicht

Hinterlasse einen Kommentar